Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

16.06.2017 – 16:31

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 16.06.2017: Glas-Wasser-Trick mal anders - Verwirrte Person auf dem Golfpatz

Gießen (ots)

Gießen: Glas-Wasser-Trick mal etwas anders

Mit Bargeld, einer Münzsammlung und Uhren verschwanden Trickdiebe nach einer Tat am Dienstagnachmittag am Landgraf-Philip-Platz. Die Unbekannten hatten bei diesem Diebstahl offenbar eine etwas abgewandelte Form des sogenannten "Glas-Wasser-Tricks" angewandt. Die beiden Täter hatten an einer Wohnungstür geklingelt und dem ahnungslosen 75 - Jährigen vorgegaukelt, dass man im Zuge einer Wohnungssuche für die Mutter sich die baugleiche Wohnung ansehen wolle. Der Gießener ließ die beiden Männer in die Wohnung. Während einer der Unbekannten den 75 - Jährigen gezielt ablenkte, suchte die zweite Person die Zimmer nach Wertsachen ab. Erst später, als die Diebe schon verschwunden waren, fiel der Trickdiebstahl auf. Der erste Täter soll etwa 185 Zentimeter groß und ca. 50 Jahre alt sein. Er soll kräftig sein und orientalisch aussehen. Neben einem markanten Gebiss soll er eine Glatze haben. Sein Komplize wird von dem Zeugen auf etwa 40 Jahre geschätzt. Er soll kleiner und schlanker sein. Neben dunkelblondem und lichtem Haar soll seine leicht gebeugte Haltung auffällig sein. Der von den Dieben angewandte Trick ist eine altbekannte Masche und ist weitestgehend bekannt als "Glas-Wasser-Trick". Ziel der Täter ist es immer, mit den späteren Opfern unter einem plausiblem Grund in die Wohnung zu kommen. Sind die Täter erst mal in der Wohnung, werden die Opfer gezielt abgelenkt und bestohlen. Die Gießener Kripo gibt folgende Tipps:

   -	Die Haustür mit angelegtem Sperrbügel öffnen. -	Bei unbekannten 
Besuchern, wenn möglich, einen Nachbarn hinzuziehen. -	Das gewünschte
Glas Wasser hinauszureichen. Dabei die Tür gesperrt lassen. -	Lassen 
Sie niemand Fremden (unbeaufsichtigt) in Ihre Wohnung. -	Gegen 
aufdringliche Besucher notfalls energisch reagieren. 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lich: Offenbar verwirrte Person am Golfplatz

Sehr ungewöhnlich war das, was ein etwa 50 Jahre alter Mann am Donnerstag, gegen 14.15 Uhr, in der Kolnhäuser Straße in Lich machte. Der Unbekannte hatte das Grün des Golfplatzes betreten und einen kleinen Ball aus Metall auf zwei Golfspielerinnen geworfen. Die beiden Frauen mussten dem Wurf ausweichen, um nicht getroffen und verletzt zu werden. Danach soll der Unbekannte die beiden Spielerinnen beleidigt und mit einem großen Messer bedroht haben. Er flüchtete anschließend in ein angrenzendes Waldstück. Der Täter, nach dem mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber gefahndet hatten, soll etwa 180 Zentimeter groß und grau-melierte Haare haben. Er soll ein schwarzes Shirt und eine auffällige Goldkette getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: 31 - Jähriger nicht zu bändigen

Nicht zu beruhigen war ein 31 - Jähriger am Donnerstag, gegen 21.20 Uhr, auf dem Gelände der Universität. Zunächst hatte der offenbar alkoholisierte Mann mehrere Bierflaschen auf den Vorplatz der Uni geworfen. Nachdem er von Zeugen und Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes auf sein Verhalten angesprochen wurde, reagierte er mit wüsten Beschimpfungen und Bedrohungen. Im Zuge dieser Auseinandersetzung setzten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ein Pfefferspray gegen den renitenten Mann ein. Anschließend soll der Lindener dann auf einer Mitarbeiter eingeschlagen und eingetreten haben. Der polizeibekannte Verdächtige hatte, so ergab es ein Alkoholtest, offenbar 2,1 Promille. Gegen ihn wurde ein Verfahren eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Gleich zwei Räder entwendet

Aus einem verschlossenen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses haben Unbekannte zuletzt gleich zwei Fahrräder entwendet. Der Diebstahl des Trekkingrades und des Mountainbikes wurde am Dienstag festgestellt. Offenbar waren die Diebe in den Tagten zuvor in den Bereich eingedrungen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Sicherungen entfernt

Ein 25 - Jähriger hat am Mittwochnachmittag in einem Gießener Kaufhaus am Seltersweg offenbar Sicherungsetiketten mit einem Messer entfernt. Als er die Sachen einsteckte und den Laden verlassen wollte, wurde er von Ladendetektiven festgehalten. Es stellte sich heraus, dass der Asylbewerber aus Algerien Kleidung im Wert von fast 200 Euro eingesteckt hatte. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 51 - Jähriger mit Alkohol aber ohne Führerschein

Gleich zwei Tatbestände erfüllte ein 51 - Jähriger am Donnerstag, gegen 02.20 Uhr, in der Friedhofsallee in Gießen. Der Mann war mit seinem PKW kontrolliert worden. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Gießener offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Bei der Personenüberprüfung stellten die Beamten auch fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hat. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Schwarzer VW Polo beschädigt

Ein schwarzer VW Polo wurde am Mittwoch auf einem parallel zur Otto-Behaghel-Straße 8 verlaufenden Parkstreifen in Gießen beschädigt. Die Parklücken rechts und links vom VW Polo waren noch frei, als der PKW morgens, gegen 09.00 Uhr, dort abgestellt wurde. Im Laufe des Tages wurde dieser von einem unbekannten Fahrzeug, vermutlich einem Pkw, der in der rechten Parklücke geparkt hatte, beim Ausparken am rechten Außenspiegel beschädigt. Der "Verursacher" entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von 450 Euro. Die Polizeistation Gießen Süd bittet um Hinweise unter der Ruf-Nr. 0641 7006-3555.

Gießen: "Pedelec" entwendet

Ein in einer Gartenparzelle abgestelltes Pedelec wurde am Mittwochmittag im Bereich der Gießener Ringallee entwendet. Die Unbekannten hatten offenbar ein Bügelschloss aufgebrochen und das Rad der Marke Movelo mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbrecher flüchten

Das Fenster eines Friseurladens haben Unbekannte am Donnerstag, gegen 02.30 Uhr, am Brandplatz aufgebrochen. Die Unbekannten flüchteten, ohne Beute, aber kurz danach. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Brand in einem Blockheizkraftwerk

Ein Schaden von etwa 50.000 Euro entstand am Freitag, gegen 06.30 Uhr, im Grüninger Weg in Garbenteich. Betroffen davon war ein größeres Gebäude, in dem sich auch eine Werkstatt befindet. Offenbar brach das Feuer in einem Blockheizkraftwerk aus und griff auf den benachbarten Heizkessel und andere Geräte über. Die Ermittlungen sollen nun ergeben, warum es zu dem Brand kam. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Biebertal: Einbruch in Wohnhaus

Ein Fenster im Erdgeschoss haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in Rodheim-Bieber aufgebrochen. Die Unbekannten hatten in der Straße "Hof Schmitte" mehrere Zimmer des Hauses durchsucht und neben einem Notebook auch ein Handy, eine Playstation und Bargeld mitgehen lassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Heuchelheim: Beide Kennzeichen weg.

Zu einem Kennzeichendiebstahl kam es zwischen Mittwochabend und Donnerstagmittag in der Landwehrstraße in Heuchelheim. Unbekannte hatten die beiden Schilder mit der Aufschrift GI-SK3396 offenbar abgerissen und mitgenommen. An dem VW Passat entstand leichter Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Hungen: Ford Focus beschädigt

Zwei Löcher haben Unbekannte zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in der Heckscheibe eines Ford Focus geschlagen. An dem PKW, der in der Raiffeisenstraße geparkt war, entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Reiskirchen: Pfefferspray vor Diskothek eingesetzt

Mit einem Pfefferspray wurde ein 34 - Jähriger am frühen Donnertagmorgen vor einer Diskothek in der Freiherr-vom-Stein-Straße besprüht. Gegen 05.00 Uhr hatte ein Unbekannter das Spray benutzt und dann geflüchtet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung