Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

02.05.2017 – 17:34

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 02.05.2017: Räuberinnen gefasst - Täter nach Messerattacke festgenommen - 24 - Jähriger nach Sachbeschädigungen festgenommen

Gießen (ots)

Gießen: 19 - Jähriger offenbar durch drei weibliche Personen bedroht

Drei weibliche Verdächtige haben offenbar am Freitagabend versucht, einen 19 - Jährigen auszurauben. Die Personen hatten gegen 18.00 Uhr den Heranwachsenden angesprochen und mit einem Pfefferspray bedroht. Dabei hatten sie es auf wenige Euro abgesehen. Anschließend flüchteten die Täterinnen in unbekannte Richtung. Im Zuge der schnell eingeleiteten Fahndung konnten zwei 14 - Jährige und eine 16 - Jährige, allesamt aus Gießen, festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Auf Brücke attackiert - Zwei Personen festgenommen

Zu einem tätlichen Angriff, bei dem einer der Tatverdächtigen offenbar auch ein Messer einsetzen wollte, kam es am späten Sonntagabend auf der Fußgängerbrücke zwischen Bahnhofstraße und Alter Wetzlarer Weg. Ein 39 - Jähriger war auf der Brücke unterwegs, als ihm vier Personen entgegen kamen. Im Vorbeigehen wurde er von einer der Personen angerempelt. Als er die Personen darauf ansprach, zog einer aus der Gruppe ein Messer und versuchte, den 39 - Jährigen damit zu verletzen. Er konnte den Angreifer aber auf Distanz halten und abwehren. Anschließend flüchteten die vier Personen in unterschiedliche Richtungen. Im Zuge der Fahndung konnten zwei Verdächtige in der Nähe festgenommen werden. Dabei handelt es sich um zwei syrische Asylbewerber im Alter von 22 Jahren. Die beiden anderen Personen konnten bislang nicht festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 24 - Jähriger nach Serie von Sachbeschädigungen festgenommen

Schnell gefasst wurde ein 24 - Jähriger nach mehreren Sachbeschädigungen am Montagabend in der Grünberger Straße. Hauptsächlich zur Festnahme beigegetragen haben Zeugen. Offenbar hatte der Gießener auf seinem Weg in Richtung Innenstadt versucht, an mindestens zehn dort geparkten Autos die Außenspiegel abzutreten. An zwei der Fahrzeuge entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Zeugen konnten den Verdächtigen verfolgen und wenig später der verständigten Polizei übergeben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfall während Einsatzfahrt

Bei einem Unfall am frühen Sonntagmorgen sind vier Personen leicht verletzt worden. Ein Streifenwagen der Polizei war während einer Einsatzfahrt gegen 01.30 Uhr auf der Bleichstraße in Richtung Schiffenberger Weg unterwegs. An der Einmündung Bleichstraße / Ludwigstraße stand die "Ampel" auf Rot, als der Einsatzwagen mit eingeschaltetem Blaulicht in den Bereich einfuhr. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW eines 25 - Jährigen aus Dillenburg. Neben den beiden 32 und 33 Jahre alten Wachpolizisten wurden auch der 25 - Jährige und seine 40 jährige Beifahrerin leicht verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Gitarre entwendet

Mit einer doch eher sperrigen Gitarre verschwanden Unbekannte zwischen Sonntag und Dienstag aus einem Mehrfamilienhaus in der Schubertstraße. Die Diebe hatten ein Kellerfenster und eine Wohnungstür gewaltsam geöffnet und mehrere Zimmer durchsucht. Neben der Gitarre und anderen Gegenständen verschwanden die Diebe in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 30 - Jähriger verhindert Diebstahl

Schnell wieder verschwunden war ein etwa 16 Jahre alter Täter am Sonntag, gegen 14.20 Uhr, im Seltersweg. Der Unbekannte, der kurze blonde Haare und kräftig sein soll, hatte versucht, einem 30 - Jährigen das Handy zu entreißen. Dem 30 - Jährigen gelang es jedoch, sich zu wehren. Ohne Beute rannte der schwarz gekleidete Täter davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Buseck: Roller entwendet

In der Zeilstraße in Großen-Buseck haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einen Motorroller der Marke IVA entwendet. Die Unbekannten hatten offenbar das Lenkradschloss überdreht und den Roller mit dem Versicherungskennzeichen 565-RIS mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Reiskirchen Hochsitze umgeworfen

Einen Schaden von etwa 400 Euro haben Vandalen in den letzten Tagen an zwei Hochsitzen in der Waldgemarkung bei Reiskirchen verursacht. Unbekannte hatten dort zwei Hochsitze umgeworfen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Reiskirchen: Einbruch in Einfamilienhaus - Verdächtiger beobachtet

Mit einem vor der Tür aufgefundenen Gitterrost haben Unbekannte zwischen Sonntagmittag und Montagvormittag eine Tür am Lindenhof in Hattenrod eingeschlagen. Die Täter durchsuchten mehrere Zimmer. Ob etwas fehlt, ist nicht bekannt. Zeugen konnten im fraglichen Zeitraum einen etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann, der kräftig und an der Oberlippe eine auffällige Warze haben soll, gesehen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Langgöns: Blutentnahme bei Autofahrerin durchgeführt

Offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stand eine 39 - Jährige Gießenerin, als sie am 1.Mai, gegen 08.20 Uhr, auf der A 45 bei Langgöns unterwegs war. Die Frau hatte den rechten Fahrstreifen benutzt und war zwischen dem Gießener Südkreuz und dem Gambacher Kreuz unterwegs. Dabei fuhr sie auf den vor ihr fahrenden Laster eines 45 - Jährigen aus Mönchengladbach auf. Neben der Gießenerin wurden noch zwei Mitfahrerinnen verletzt. Der Schaden liegt bei insgesamt 11.000 Euro. Die Fahrerin musste dann noch mit zur Blutentnahme. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 9930.

Gießen: Am Auto gezündelt

Nach Zeugen sucht die Gießener Polizei nach einer Brandstiftung, die sich bereits am Sonntag, 16.04.2017, gegen 03.00 Uhr, im Asterweg in Gießen ereignete. Offenbar hatten Unbekannte versucht, den Peugeot 206 an der vorderen linken Seite in Brand zu setzen. Der Schaden liegt bei etwa 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Unfallflucht an der Galerie Neustädter Tor

Ein Schaden von etwa 1.000 Euro entstand am Freitagnachmittag im Parkhaus "Galerie Neustädter Tor". Offenbar war ein unbekanntes Fahrzeug gegen die Ecke eines Opel Astra gekommen. Anschließend fuhr der Unbekannte davon und beging eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mazda beschädigt und weggefahren

Ein dunkelgrauer Mazda CX-5 wurde zwischen Samstag, 18.00 Uhr, und Sonntag, 08.15 Uhr, in der Großen-Lindener-Straße in Leihgestern durch abgestellt. Ein weißes Fahrzeug stieß gegen den Mazda und beschädigte diesen an der Fahrerseite. Der Schaden an dem Mazda wird auf ca. 2000,- Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Unfallflucht in der Watzenborner Straße

Ein Schaden von etwa 3.000 Euro wurde bei einem braunen Citroen Jumpy am Samstag, gegen 09.20 Uhr, festgestellt. Offenbar war in der Nacht davor jemand gegen das Auto gefahren und dann geflüchtet. Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Unfallflucht durch Auto mit gelbem Kennzeichen

Am Samstag, gegen 12.30 Uhr, befuhr eine 42 - Jährige aus Weilburg mit ihrem braunen Renault Clio gg. 12:25 Uhr die Bundesstraße 49 aus Richtung Lahnau kommend, in Richtung Wettenberg. Der Clio befuhr in Höhe des Lahnfelddreiecks den rechten von zwei Fahrstreifen und wurde von zwei hintereinander fahrenden Fahrzeugen mit ausländischen, gelben Kennzeichen überholt. Von dem vorausfahrenden VW, Bus, T-Modell sei der Clio geschnitten worden. Der dahinter fahrende Pkw, Ford, in rot-brauner Farbe, älteres Model touchierte den Clio und beschädigte diesen an der Fahrerseite. Anschließend entfernten sich beide Fahrzeuge mit den gelben Kennzeichen unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden an dem Clio wird auf ca. 300,- Euro geschätzt. Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung