Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

07.04.2017 – 15:01

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 07.04.2017: Mehrere Autos in Buseck durchwühlt - Mit Messer im Gesicht verletzt

Gießen (ots)

Buseck: Serie von Autoaufbrüchen

Eine Zeugin hatte am Freitag, gegen 03.00 Uhr, die Polizei verständigt und mitgeteilt, dass soeben offenbar gerade ein Auto in der Friedhofstraße in Alten-Buseck aufgebrochen habe. Die Frau hatte Taschenlampen in dem Innenhof beobachtet und zwei dunkel gekleidete Männer gesehen. Wenig später sollen die mutmaßlichen Täter dann in einem PKW gesessen haben. Es stellte sich heraus, dass die Diebe einen dort abgestellten BMW geöffnet und durchsucht hatten. Vermutlich wurde aber nichts entwendet. Die Fahndung brachte nichts ein. Bei den Ermittlungen stellte es sich heraus, dass die Täter insgesamt noch fünf weitere PKW in der Straße Am Rommel und in der Großen-Busecker-Straße auf ähnliche Weise öffneten und durchsuchten. Bereits zu Beginn der Woche hatte es in Alten-Buseck einen ähnlichen Vorfall gegeben. Dabei konnten Zeugen zwei Personen beobachten, die auch für die taten in der letzten Nacht in Frage kommen. Der erste Täter soll dunkelhäutig sein und einen auffälligen Boxerschnitt haben. Er soll eine blaue Jacke und eine Jeans getragen haben. Die Zeugen schätzten ihn auf etwa 18 Jahre. Der zweite Täter soll helle bzw. blonde Haare, die zum Scheitel gekämmt waren, haben und einen schwarzen Pulli getragen haben. Er soll ebenfalls etwa 18 Jahre alt sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Auseinandersetzung endet mit Messerangriff

In der Erstaufnahmeeinrichtung endete eine Auseinandersetzung zwischen drei Personen mit dem Einsatz eines Messers. Zunächst hatten ein 28 - Jähriger und ein 30 - Jähriger Marokkaner einen 44 - Jährigen Algerier am Donnerstag am Berliner Platz mit Schlägen verletzt. Der Streit setzte sich dann, knapp drei Stunden später in der Erstaufnahmeeinrichtung fort. Hier soll der 44 - Jährige den 28 - jährigen Widersacher dann mit einem Messer im Gesicht leicht verletzt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Kreisel beschädigt und weggefahren

Vermutlich zwischen Dienstag und Mittwoch beschädigte ein LKW bzw. ein größeres Kraftfahrzeug den Kreisel am Ortseingang von Gießen-Allendorf. Anschließend entfernte sich dieser Verkehrsteilnehmer in unbekannte Richtung und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 750 Euro. Offenbar hatte der Laster einen zu engen Radius genommen und die eingebauten Steinmonumente des Kreisels beschädigt. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Gießen: Schlägerei auf dem Bürgersteig

Zeugen hatten der Polizei in der Nacht zum Freitag eine Schlägerei in der Frankfurter Straße gemeldet. Offenbar hatten sich Personen zunächst in einer Gaststätte in die Haare bekommen. Gegen Mittarnacht hatte sich das Ganze auf den Bürgersteig verlagert. Zwei Personen, darunter ein 20 Jähriger, sollen sich geschlagen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lollar: Auto aufgebrochen

Eine Geldbörse haben Einbrecher zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen aus einem Mazda 6 entwendet. Die Diebe hatten das Auto in der Obergasse in Ruttershausen geöffnet und durchsucht. Im handschuhfach fanden sie die Geldbörse mitsamt Bankkarten und Bargeld. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: Mountainbike entwendet

Vor einem Mehrfamilienhaus in der Gießener Straße in Leihgestern haben Unbekannte am letzten Wochenende ein Mountainbike der Marke Bocas entwendet. Das Rad stand auf einem Hochständer und war mit einem Schloss gesichert. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell