Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

21.02.2017 – 14:54

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 21.02.2017: Gießen: PKW in Brand gesetzt - Polizei sucht Zeugen

POL-GI: Pressemeldung vom 21.02.2017:





Gießen: PKW in Brand gesetzt   -   Polizei sucht Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Wegen Brandstiftung ermittelt die Gießener Kripo, nachdem Unbekannte am Dienstag, gegen 05.00 Uhr, einen Volvo in der Friedrich-List-Straße angezündet haben. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass sich zur Tatzeit offenbar drei Personen auf dem Grundstück aufhielten und zu Fuß flüchteten.

Bei dem Feuer, das auf dem Gelände eines Kfz.-Handels ausbrach, entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Vermutlich hatten die Unbekannten den PKW gezielt in Brand gesetzt. Durch den Brand wurden auch ein in der Nähe geparktes Auto und Bäume beschädigt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Die Polizei sucht Zeugen, die zur genannten Zeit in der Friedrich-List-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sehr wahrscheinlich sind drei Personen nach dem Brand gegen 05.00 Uhr von dort zu Fuß geflüchtet.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Ein Bild des völlig ausgebrannten PKW ist beigefügt.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell