Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 07.02.2017: Gullideckel in Scheibe geworfen - Mit 3,36 Promille zur Ausnüchterung

Gießen (ots) - Gießen: Mit Gullideckel Scheibe eingeworfen

Mit einem Gullideckel haben Unbekannte am Dienstag, gegen 06.25 Uhr, die Scheibe eines Münzgeschäftes in der Gießener Südanlage eingeworfen. Offenbar wurden die Räume des Geschäftes nicht betreten. Nach ersten Feststellungen dürfte nichts fehlen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mit 3,36 Promille zur Ausnüchterung

In eine Zelle mussten zwei Personen im Alter von 19 und 28 Jahren. Die beiden marokkanischen Asylbewerber hatten sich am Montag, gegen 23.10 Uhr, an der Kongresshalle eine körperliche Auseinandersetzung mit zwei Landsleuten geliefert. Um deren Identität festzustellen, mussten beide Personen mit zur nächstgelegenen Polizeidienststelle. Nach den polizeilichen Maßnahmen und Ermittlungen wurden die beiden Personen gegen 01.00 Uhr wieder entlassen. Nur wenig später bedienten sich die beiden Marokkaner offenbar an der Auslage einer Tankstelle in der Grünberger Straße. Bei der zweiten Festnahme zeigten sich die Männer sehr aggressiv und auch sehr angetrunken. Ein Alkoholtest bei einem der Personen ergab einen Wert von 3,36 Promille. Sie mussten ihren Rausch dann in einer Zelle ausschlafen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Nach Unfallflucht wird weißer Fiat 500 mit rotem Dach gesucht

Bereits am Samstag, 21.01.2017, gegen 18.000 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 457 zu einer Unfallflucht. Eine 18-Jährige aus Laubach war mit ihrem VW Polo in Richtung Fernwald unterwegs, als sie einen PKW überholte. Dabei soll dieser PKW nach links gefahren und gegen den PKW der Laubacherin gestoßen sein. Der Polo kam dann von der Fahrbahn ab und kam im Wald zum Stehen. Die 18 - Jährige und eine weitere Person wurden leicht verletzt. Der andere PKW fuhr dann einfach davon. Laut Zeugenangaben soll es sich um einen weißen Fiat mit rotem Dach gehandelt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Schlachthofstraße

An einem in der Schlachthofstraße geparkten 5er BMW hat ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag einen Schaden von 2.000 Euro verursacht. Offenbar hatte jemand mit seinem Auto ein- oder ausgeparkt und dabei den BMW an der hinteren linken Seite beschädigt. Anschließend fuhr er davon und beging eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht in der Clevelandstraße

Ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand an einem 2er BMW zwischen Samstag und Montag in der Clevelandstraße. Offenbar kam ein Fahrzeug gegen die Beifahrerseite und richtete einen Schaden von mehreren Hundert Euro an. Der Verursacher fuhr dann einfach davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: VW Up beschädigt

Ein silberfarbener VW Up wurde am letzten Donnerstag, zwischen 07.50 Uhr und 0800 Uhr, auf dem Parkplatz einer Schule im Alten Steinbacher Weg durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Ein unbekanntes direkt daneben abgestelltes Fahrzeug hatte den PKW touchiert und dadurch am hinteren linken Kotflügel sowie dem Heck beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubterweise von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 750 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Gießen: Fußgängerin verletzt

Eine 54 - jährige Fußgängerin aus Linden überquerte am Montag, gegen 05.55 Uhr, die Lahnstraße und wollte in Richtung Stadtwerke laufen. Offenbar lief sie dabei auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Offensichtlich wurde sie dabei leicht von einem grauen Kleinwagen, der in Richtung Heuchelheimer Straße unterwegs war, erfasst. Sie wurde am Fuß leicht verletzt. Der Kleinwagen fuhr dann davon. Hinweise nimmt die Polizei in Gießen unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

Langgöns: Gelber Laster gesucht

Ein Laster befuhr am Montag, zwischen 14.15 Uhr und 14.30 Uhr, die Straße "Am Berg" in Langgöns-Cleeberg. Dabei fuhr er vermutlich rückwärts und beschädigte im Bereich der Hausnummer 2 erheblich eine in drei Metern angebrachte Dachrinne einer Scheune. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Es könnte sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen gelben Lkw mit Kühlwagenaufsatz eines Lebensmittellieferanten gehandelt haben. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Hungen: Hakenkreuz auf Rad- und Fußweg gesprüht

Am Dienstag entdeckten Zeugen auf einem Rad- und Fußweg bei Inheiden, dass Unbekannte mit oranger Signalfarbe ein Hakenkreuz auf dem Boden hinterlassen hatten. Das Zeichen wurde nach der Aufnahme wieder entfernt. Ein Verfahren wegen Verwendung verfassungsfeindlicher Organisationen wurde eingeleitet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: