Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

23.12.2016 – 15:13

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 23.12.2016: Trickdiebe scheitern - Mit Flasche ins Gesicht geschlagen - Mit Messer verletzt

Gießen (ots)

Gießen: Kein Tourist aus Australien

Mit einem gesunden Misstrauen begegnete eine Angestellte eines Lottogeschäftes am Donnerstagnachmittag im Seltersweg mutmaßlichen Trickdieben. Zunächst hatte ein Mann, der angab, Tourist aus Australien zu sein, das Geschäft betreten und ein Rubbellos und ein Getränk gekauft. Anschließend fragte er die Frau, ob er Geldscheibe mit bestimmten Nummern für seine Sammlung haben kann. Dabei wurde die Frau aber misstrauisch und ließ sich nicht auf einen Geldwechsel ein. Der Unbekannte, der indischer Abstammung und fast zwei Meter groß sein soll, verließ mit einer zweiten Person darauf das Geschäft. Er soll englisch mit Akzent gesprochen haben und ein sogenanntes "Babyface" haben. Sein Begleiter soll etwas kleiner und schmaler sein. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 25 - Jährigen mit Flasche niedergeschlagen

Am frühen Freitagmorgen kam es vor einer Diskothek im Schiffenberger Weg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 25 - Jähriger von einem Unbekannten mit einer "Jack-Daniels"- Flasche ins Gesicht geschlagen. Der Täter soll unmittelbar danach in ein Minicar gestiegen und mit drei weiteren Personen davon gefahren sein. Er soll neben einer sogenannten Undercut-Frisur einen dunklen Teint haben, 20 bis 25 Jahre alt sein und neben Markenschuhen ein blaues Shirt und ein weißes Hemd getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Biebertal: Mit Messer verletzt

In einer Flüchtlingsunterkunft in Rodheim-Bieber kam es am Donnerstag, gegen 19.45 Uhr, zu einem Polizeieinsatz. Ein 19 - jähriger aus Somalia, der an dieser Auseinandersetzung beteiligt war, musste wegen verschiedener Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Offensichtlich hatte sich der 19 - Jährige zuvor mit einem 22 - Jährigen Landsmann in die Haare bekommen. Nachdem zunächst nur die Fäuste flogen, setzte der ältere der beiden Personen auch ein Messer ein und verletzte damit seinen Kontrahenten. Der mutmaßliche Täter wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Polizei hat ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Eine Absuche nach dem Messer brachte bislang keinen Erfolg. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Ratschen Diebe

Auf Ratschen hatten es zwei Frauen aus Frankreich und Sinn am Donnerstag, gegen 14.40 Uhr, in einem Baumarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße abgesehen. Die beiden Frauen im Alter von 38 und 56 Jahren hatten an zehn solcher Werkzeuge das Etikett abgenommen und die ratschen dann in eine Handtasche gesteckt. Nachdem sie den Markt verlassen hatten, wurden sie von einer Zeugin festgehalten. Das Diebesgut im Wert von etwa 300 Euro mussten sie wieder aushändigen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht im Riegelpfad

Ein roter Peugeot 308 wurde zwischen Mittwoch, 18.30 Uhr, und Donnerstag, 13.15 Uhr, auf einem Parkplatz im Riegelpfad, auf Höhe der Hausnummer 48, in Gießen beschädigt. Dort wurde der Pkw von einem unbekannten Fahrzeug an der Fahrertür sowie am vorderen linken Kotflügel stark beschädigt. Der gesuchte PKW entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 800,- Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Gießen: Taschendiebe in einer Parfümerie

Bargeld und mehrere Karten haben Taschendiebe einer 30 - Jährigen am Donnerstag, zwischen 13.30 und 14.00 Uhr, im Seltersweg entwendet. Die Diebe hatten offenbar in einer Parfümerie den Rucksack geöffnet und daraus die Geldbörse weggenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Diebe erbeuten Kaffeemaschine, Sekt und Wurst

Fast an jeder verschlossenen Tür haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag in einem Kinderhort in der Kirchstraße in Watzenborn-Steinberg gehebelt. Die Täter hatten zunächst ein Fenster und im Gebäude einen Schrank aufgebrochen. Anschließend versuchten sie, mehrere Türen aufzubrechen. Mit einer Kaffeemaschine (Senseo), einer Flasche Sekt und Wurstaufschnitt verschwanden die ungebetenen Gäste wieder. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Langgöns: Einbruch in Wohnhaus

Das Küchenfenster haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 10.00 und 18.45 Uhr, an einem Einfamilienhaus in der Adalbert-Stifter-Straße aufgebrochen. Die Unbekannten hatten von dort dann die Terrassentür entriegeln können. In dem Haus wurden mehrere Zimmer durchsucht. Ob was fehlt, ist noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Langgöns: Räuberleiter durch Einbrecher

Offenbar mit Hilfe einer Räuberleiter kamen Unbekannte am Donnerstag, zwischen 06.10 und 17.30 Uhr, in ein Wohnhaus in der Nelkenstraße. Die Unbekannten waren vom Boden auf einen Balkon im ersten Stock geklettert, um von dort eine Balkontür aufzubrechen. In einem Zimmer wurden mehrere Behältnisse durchsucht. Möglicherweise wurden die Diebe bei der Tat gestört. Es wurde nichts entwendet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Langgöns: Mast beschädigt und weggefahren

Zwischen dem 12.12.2016 und dem 21.12.2016 wurde, vermutlich beim Rückwärtsfahren oder Rangieren, ein Stahlrohrlampenmast in der Straße "Am Wingert", auf Höhe der Hausnummer 12, in Langgöns beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubterweise von dem Unfallort und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 1.800 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Hungen: Unfallflucht zwischen Villingen und Ruppertsburg

Ca. 300 Meter vor dem Ortseingang von Ruppertsburg berührten sich am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, zwei Fahrzeuge mit den Außenspiegeln. Während die 31-jährige Citroen-Fahrerin auf der Landesstraße 3137 anhielt, fuhr das andere Fahrzeug weiter, ohne sich um den entstandenen Spiegelschaden in Höhe von 150 Euro zu kümmern. Das unfallverursachende Fahrzeug soll ein größeres weißes Fahrzeug, ähnlich eines Vans, sein. Hinweise zu dem Fahrzeug erbittet die Polizei in Grünberg.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung