Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

12.10.2016 – 14:10

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Schwerer Unfall bei Reiskirchen ++ Einbrecher am Werk ++ Mit Messer bedroht in Rodheim-Bieber ++ Astra in Lollar gestohlen ++ Zeugen nach Unfallfluchten gesucht ++ u.a.

Gießen (ots)

Scheibe eingeschlagen

Gießen: Aus einiger Entfernung konnte ein Zeuge beobachten wie ein mutmaßlicher Dieb sich am Dienstagabend, um 21.43 Uhr, an einem silberfarbenen BMW im Eichendorffring Ecke Fasanenweg zu schaffen machte. Der Täter zerstörte eine Seitenscheibe des geparkten BMW. Ob aus dem Fahrzeug auch etwas entwendet werden konnte ist unklar. Eine Beschreibung des Täters liegt nicht vor, da der Zeuge aufgrund der Entfernung keine näheren Angaben machen konnte. Um Mitteilung weiterer Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Rollerfahrer leicht verletzt

Gießen: Am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, verletzte sich ein Rollerfahrer in der Ringallee leicht. Der 17-jährige Gießener übersah vermutlich die Absicht einer vor ihn fahrenden 42-jährigen Licherin mit ihrem PKW nach links abbiegen zu wollen und setzte gleichzeitig zum Überholen an. Dabei verletzte sich der Zweiradfahrer. Mit leichten Verletzungen brachte ein Rettungswagen ihn ins Krankenhaus.

Einbrecher am Werk

Gießen: In eine Arztpraxis in der Südanlage versuchten Diebe in der Nacht zum Dienstag einzubrechen. Sie hebelten zwischen 19 und 07 Uhr ein Fenster auf und richteten damit einen Schaden von etwa 200 Euro an. Von weiteren Tathandlungen sahen die Täter aus unbekanntem Grund ab.

Gießen: Über den rückwärtigen Bereich eines Wohnhauses in der Eichgärtenallee versuchten Einbrecher sich am gestrigen Dienstag, zwischen 12 und 19.30 Uhr, zu einem Einfamilienhaus Zutritt zu verschaffen. Sie beschädigten das Glas einer Terrassentür, konnten so aber nicht ins Haus gelangen. Unverrichteter Dinge zogen die Täter wieder ab. Für die Bewohner blieb es damit beim Sachschaden, die psychische Belastung durch Eindringlinge in den eigenen vier Wänden blieb ihnen glücklicherweise erspart.

Sichern auch Sie ihr Wohnhaus vor Eindringlingen. Hinweise dazu gibt es unter www.polizei-beratung.de.

Um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in beiden Fällen bittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Mit Messer bedroht

Biebertal: Mit einem Springmesser stand ein noch unbekannter Täter am Montag plötzlich vor einem 14-jährigen Schüler aus Biebertal. Der Jugendliche ging gegen 17.30 Uhr den Bornweg in Rodheim-Bieber entlang, als der Fremde ihm entgegenkam und das Messer zog. Dem Jugendlichen gelang es seinem Angreifer das Messer aus der Hand zu schlagen und sich in Sicherheit zu bringen. Erst gestern erstattete er Anzeige. Der Täter wird als 15 bis 16 Jahre alt, mit schwarzer Hautfarbe, Rasta-Locken und schwarzer Lederjacke beschrieben. Zeugen des Vorfalls am Montagabend melden sich bitte bei der Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0. Diese nimmt auch Hinweise auf den Angreifer entgegen.

Astra gestohlen

Lollar: Auf einem Parkplatz im Paulusgarten stand der graue Opel Astra Kombi mit Darmstädter Kennzeichen (DA), den ein Dieb am Dienstag zwischen Mitternacht und 08.45 Uhr entwendete. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise auf den Verbleib des rund 2000 Euro teuren PKW.

Schwerer Unfall bei Reiskirchen

Reiskirchen: Zwei Personen verletzten sich bei einem Unfall auf der Kreisstraße 153 zwischen Hattenrod und Burkhardsfelden heute Morgen. Der 18-jährige Fahrer eines Audi aus Grünberg war gegen 07.45 Uhr in Richtung Burkhardsfelden unterwegs, als er vermutlich im Kurvenbereich versuchte einen vorausfahrenden Golf zu überholen. Aufgrund von Gegenverkehr musste der Audifahrer abrupt vor dem Golf einscheren, den ein 22-jähriger Grünberger fuhr. Nur durch ein starkes Bremsmanöver konnte der Golffahrer den Zusammenstoß mit dem einscherenden Audi verhindern. Dadurch verlor er jedoch auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Golf frontal gegen einen entgegenkommenden PKW eines 40-jährigen Reiskircheners. Der Grünberger verletzte sich bei dem Unfall schwer, der Reiskirchener leicht. Beide Fahrzeugführer brachten Rettungswagen ins Krankenhaus. An den PKW entstand mit rund 10.000 Euro Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Unfall einfach weiter, er konnte aufgrund von Zeugenaussagen ermittelt werden.

Zeugen nach Unfallfluchten gesucht

Gießen: Am Dienstag, gegen 09 Uhr befuhr die Fahrerin eines schwarzen Opel Corsa den Wartweg. Vor ihr fuhr ein Fahrzeug der Müllabfuhr, welches sie aufgrund der Enge der Straße nicht überholen konnte. In Höhe der Haus-Nr. 37, deutete ihr ein Mitarbeiter des Mülllasters , dass sie diesen nun passieren könne. Während sie vorbeifuhr, kam ihr auf der Gegenfahrspur jedoch ein Fahrzeug entgegen. Um nicht mit diesem zusammenzustoßen, musste die Corsa-Fahrerin nach rechts ausweichen und streifte dabei einen parkenden weißen VW Caddy. Das entgegenkommende Fahrzeug fuhr weiter, ebenso wie die Besatzung des Müllwagens. Zeugen des Unfalls, bei dem ein Schaden von etwa 300 Euro entstand, melden sich bitte bei der Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Heuchelheim: Vermutlich beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer im Vorbeifahren einen am Straßenrand in der Gießener Straße abgestellten silberfarbenen VW Polo. Gegen 10.15 Uhr am Dienstag entstand dabei ein Schaden von etwa 250 am Außenspiegel des Polo. Der Unfallverursacher flüchtete. Hinweise auf ihn erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Langgöns: Mit den Spiegeln berührten sich zwei PKW am gestrigen Dienstag auf der Landstraße 3130 zwischen Linden-Leihgestern und Langgöns. Gegen 18 Uhr kam der Fahrer eines Fahrzeuges, welcher in Richtung Leihgestern unterwegs war, vermutlich zu weit auf die Gegenfahrbahn. So kam es zur Berührung seines Außenspiegels mit dem eines schwarzen Renault Laguna. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, setze der Fahrer seine Fahrt fort. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise auf den Unfallflüchtigen.

Lich: Bemerkt haben müsste ein Unfallverursacher, dass er am Dienstag in der Kolnhäuser Straße einen Schaden von etwa 2500 Euro an einem geparkten schwarzen Skoda Octavia hinterließ. Die komplette linke Seite des PKW fand der Fahrzeugnutzer gegen 22 Uhr beschädigt vor, nachdem er seinen Skoda gegen 21 Uhr noch unbeschädigt abgestellt hatte. Die Polizeistation Grünberg, Tel. 06401-9143-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher, dessen PKW ebenfalls stark beschädigt sein dürfte.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen