Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 05.10.20.16: Streunende Hunde verletzten mehrere Personen - Einbrecher scheitern am Geldautomaten - Auf Einbrecher getrofffen

Gießen (ots) - Gießen: Streunende Hunde verletzen sechs Personen

Zwei freilaufende Hunde haben am Dienstagabend in der Straße Alter Krofdorfer Weg offenbar sechs Kinder und Jugendliche sowie einen Erwachsenen gebissen und verletzt. Die beiden Mischlingshunde waren seinem Besitzer offenbar davongelaufen. Ein zehnjähriges Mädchen musste vorsorglich in eine Klinik gebracht werden. Die anderen Personen mussten nicht stationär behandelt werden. Die Zeugen hatten gegen 19.30 Uhr die Polizei verständigt und davon berichtet, dass sich die kniehohen dunklen Hunde sehr aggressiv verhalten würden. Glücklicherweise konnten Passanten die beiden Hunde wenig später in der Schützenstraße einfangen. Zwischenzeitlich konnte anhand der Ermittlungen auch der Besitzer der beiden Tiere ausfindig gemacht werden. Auf den 46 - Jährigen kommen nun Strafanzeigen zu. Die beiden Tiere wurden zunächst in das nächstgelegene Tierheim gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Reiskirchen: Aufbruch Versuch an einem Geldautomaten

Nicht ans Ziel kamen Kriminelle am frühen Dienstagmorgen in der Bänningstraße in Reiskirchen. Die Unbekannten waren zunächst auf das Dach eines Einkaufsmarktes geklettert und hatten von dort eine Außenwand eines Gebäudeanbaus gewaltsam geöffnet. Offenbar hatten sie es dann auf einen Geldautomaten abgesehen. Trotz aller Versuche schafften es die Täter nicht, den stabilen Automaten zu öffnen. Nachdem sie einen hohen Schaden angerichtet hatten, flüchteten sie ohne Beute in unbekannte Richtung. Aufgrund bisheriger Ermittlungen dürften die Täter etwa gegen 02.00 Uhr an dem Einkaufsmarkt zugeschlagen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die um diese Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Einbrecher gegenüber gestanden

Reichlich erschreckt hat sich offenbar eine 55 - Jährige am Dienstagmittag in ihrem Wohnhaus im Eichendorffring in Gießen. Zunächst hatte es gegen 11.40 Uhr bei ihr geklingelt. Da sie die Tür nicht öffnete, vermutete der Einbrecher offenbar, dass niemand zu Hause sei. Er lief anschließend an die Rückseite des Hauses und schlug die Scheibe einer Kellertür ein. Offenbar konnte er dann durchgreifen und die Tür öffnen. Durch den Krach wurde dann die 55 - Jährige aufmerksam und lief in den Keller. Dort traf sie auf den etwa 30 - Jährigen Mann. Der Einbrecher flüchtete von dort auf die Straße und rannte davon. Er soll etwa 178 Zentimeter groß und schlank sein. Er soll einen schwarzblauen Trainingsanzug getragen und einen dunklen Rucksack mitgeführt haben. Der Unbekannte soll lateinamerikanisch aussehen und gebrochen deutsch gesprochen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Linden: Grüner VW Golf gesucht

Am Dienstag, gegen 07.30 Uhr, kam es im Begegnungsverkehr an der Einmündung Waldstraße/ Am Sportfeld zu einem Verkehrsunfall. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Ein Unfallbeteiligter verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es soll sich um einen grünen VW Gollf III handeln. Die Polizei in Gießen bittet um Hinweise unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Stephanstraße

Zwischen Sonntag, 16.00 Uhr, und Montag, 14.00 Uhr, wurde in der Stephanstraße, in Höhe der Hausnummer 34, ein geparkter Pkw vermutlich durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Die Polizei in Gießen bittet um Hinweise unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Gießen: Gut gesichertes Firmengebäude

Zwischen Freitag und Dienstag haben Einbrecher sich vergeblich an einem Firmengebäude in der Straße Vogelsang versucht. Die Unbekannten waren zunächst über einen Zaun gestiegen und zunächst einen Rollladen beschädigt. Auch versuchten es die Diebe an einem Fenster. Als auch das Fenster sich als zu stabil erwies, flüchteten die Unbekannten ohne Beute. Der Schaden dürfte bei mehreren Hundert Euro liegen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Wettenberg: Audi entwendet

Einen Audi A 4 im Wert von mehreren Tausend Euro haben unbekannte Diebe am frühen Mittwochmorgen in der Hauptstraße in Krofdorf-Gleiberg entwendet. Offenbar schoben die Täter den PKW von einer Einfahrt heraus, um ihn dann wegfahren zu können. Aufgrund von Zeugenangaben dürften die Täter etwa gegen 04.00 Uhr zugeschlagen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lollar: Beide Reifen zerstochen

In der Straße Am Kratzenberg in Salzböden haben Unbekannte zwischen Freitag und Dienstag an einem PKW einen Schaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. Die Täter hatten offenbar zwei Reifen mittels eines scharfen Gegenstandes platt gestochen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lich: Motorraum gerät in Brand

Am Dienstagmittag geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein PKW in der Straße "Freier Platz" in Brand. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Renault wurde später abgeschleppt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: