Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

29.09.2016 – 16:02

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 29.09.2016: Mit Schleuder auf Scheibe geschossen - Mutmaßlichen Exhibitionisten festgenommen - Vandale schmeißen Schilder um

Gießen (ots)

Laubach: Mit Schleuder auf Scheibe geschossen

Offenbar mit einer Art Schleuder hat ein Unbekannter eine Stahlkugel gegen ein Wohnhaus in der Wildemannsgasse geworfen. Der Unbekannte traf am Mittwoch, zwischen 07.15 und 18.40 Uhr, die Balkontür eines Mehrfamilienhauses und richtete damit einen Schaden von etwa 500 Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Linden: Mutmaßlichen Exhibitionisten festgenommen

In Leihgestern konnte am Mittwochnachmittag ein mutmaßlicher Exhibitionist festgenommen werden. Der 18 - Jährige hatte an einem Spielplatz in der Waldstraße eine 83 - Jährige angesprochen und sich dann entblößt. Aufgrund der guten Zeugenangaben konnten Polizeibeamte in der Nähe eine Person antreffen, auf die die Beschreibung zutraf. Schnell stellte es sich heraus, dass es sich dabei vermutlich um den Täter handelt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Verkehrsschilder umgeworfen

Nach zwei Personen, die etwa 16 Jahre alt sein sollen, sucht die Gießener Polizei. Die beiden Verdächtigen hatten offenbar am Donnerstag, gegen 03.00 Uhr, mehrere Verkehrsschilder in der Gießener Steinstraße umgeworfen. Dabei fiel eines der Schilder auf ein Auto. An dem Auto entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Eine Zeugin konnte die beiden Personen beschreiben. Beide sollen schlank sein und kurze Haare haben. Einer der Täter soll dunkle Haare haben und eine graue Kapuze und eine blaue Hose getragen haben. Die zweite Person soll helle Haare haben sowie ein graues Shirt und eine helle Hose getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Auto vor Bäckerei aufgebrochen

Innerhalb einer Stunde haben Diebe am Donnerstag, zwischen 05.00 und 06.00 Uhr, in der Löwengasse zugeschlagen. Die Unbekannten hatten die Scheibe eines PKW eingeschlagen und aus dem Innenraum eine Handtasche entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Dumm gelaufen

Dumm gelaufen ist es für einen 38 - Jährigen Gießener am Mittwochmittag in der Gießener Plockstraße. Zunächst hatte er einer 57 - Jährigen in einem Café eine Tasche mit neuen Damenschuhen entwendet. Noch am gleichen Tag betrat er das Schuhgeschäft, in dem die Frau zuvor das Paar Schuhe gekauft hatte. Glücklicherweise flog der Betrug auf, da eine Angestellte Verdacht schöpfte und die Polizei verständigte. Nun kommen auf den Gießener gleich zwei Strafverfahren zu. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Smartphone aus der Mittelkonsole entwendet

Nachdem die Täter am Mittwoch, zwischen 19.50 und 23.20 Uhr, die hintere Scheibe eines Toyota Corolla zerstört hatten, entwendeten sie ein Smartphone von der Mittelkonsole. Die Unbekannten hatten in der Alicenstraße zugeschlagen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Handtasche entwendet

Einer Frau, die am Mittwoch, gegen 14.50 Uhr, in einem Geldinstitut in der Marburger Straße Geld abheben wollte, wurde die Handtasche entwendet. Der Täter konnte flüchten. Eine eingeleitete Fahndung brachte bislang keinen Erfolg. Der Dieb soll dunkelhäutig sein und die Haare an den Seiten auffallend hell gefärbt haben. Die Frau schätzt ihn auf etwa 40 Jahre und eine Größe von ca. 160 Zentimeter. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Terrassentür hält stand

Beim Einbruchversuch blieb es zwischen Samstag und Dienstag im Rosenpfad. Die Täter hatten mehrfach an der stabilen Terrassentür eines Einfamilienhauses gehebelt und damit einen Schaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Heuchelheim: Massiven Widerstand und verletzter Beamter

Ein 17 - Jähriger, der in einer Wohngruppe für unbegleitete jugendliche Ausländer in Heuchelheim untergebracht ist, musste am Mittwochabend durch Polizeibeamte gebändigt werden. Die Polizei hatte gegen 18.30 Uhr Anrufe erhalten. Demnach soll der afghanische Staatsangehörige dort randaliert haben. Als die Beamten eintrafen, verhielt sich der junge Mann sehr aggressiv und bedrohte die Polizisten mit dem Leben. Nachdem er mittels körperlicher Gewalt beruhigt werden konnte, brachten ihn die Beamten in eine Jugendpsychiatrie. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen