Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Unfälle und Unfallfluchten ++ Sportwagen nur noch Schrott auf der Autobahn ++ Fahrradfahrer bei Unfällen verletzt ++ Zeugen nach Unfallfluchten gesucht

Gießen (ots) - Schwerer Unfall auf der A 5

Autobahn 5: An der Anschlussstelle Grünberg in Fahrtrichtung Süden verunglückte der 45-jährige Fahrer eines Sportwagens aus Mücke heute Morgen. Beim Auffahren auf die Autobahn verlor er noch auf der Beschleunigungsspur die Kontrolle über den PKW, geriet ins Schleudern und stieß mit einem auf der Hauptfahrbahn fahrenden Skoda zusammen. Anschließend schleuderte der Sportwagen gegen die Betongleitwand in der Fahrbahnmitte. Mit schwereren Verletzungen kam der 45-Jährige aus dem völlig demolierten Sportwagen ins Krankenhaus. Auch den 61-jährige Fahrer des Skoda aus dem Landkreis Schaumburg und seine 62-jährige Beifahrerin brachten Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von etwa 78.000 Euro. Die Autobahn musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt werden, wodurch es zu einem Rückstau kam.

Hoher Sachschaden bei Buseck

Autobahn 480: Nach einem Unfall zwischen dem Gießener Nordkreuz und dem Autobahndreieck Reiskirchen am gestrigen Abend war ein hochwertiger Mercedes nur noch Schrott wert. Auf rund 60.000 Euro beläuft sich der Schaden an dem Fahrzeug, dessen Fahrer bei plötzlich einsetzendem Starkregen gegen 18.40 Uhr die Kontrolle über den PKW verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Mercedes kollidierte dort mit einem Wildschutzzaun, welcher auf einer Länge von etwa 40 Metern beschädigt wurde. Der 53-jährige Fahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis blieb bei dem Unfall unverletzt.

Außenleitplanke touchiert

Autobahn 5: Gegen 04.15 Uhr heute Morgen fuhr ein 21-Jähriger aus Mayen-Koblenz mit seinem Audi von der Autobahn 5 auf den Verzögerungsstreifen zum Parkplatz Hegberg bei Mücke. Aus ungeklärter Ursache verlor er dabei die Kontrolle über seinen Audi und prallte gegen die Außenleitplanke. Während der Fahrer unverletzt blieb, entstand an PKW und Leitplanke ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Fahrradfahrer schwer verletzt

Gießen: Auf der Lahnparkstraße (L 3359) verletzte sich ein Radfahrer heute Morgen bei einem Unfall schwer. Gegen 07 Uhr wollte der 65-jährige Heuchelheimer von einem Wirtschaftsweg am Heuchelheimer See entlang kommend mit seinem Fahrrad die Landstraße kreuzen. Dabei erkannte er vermutlich zu spät einen dort mit seinem Fiat Punto fahrenden 57-Jährigen aus dem Limburg-Weilburg-Kreis, der in Richtung Heuchelheim unterwegs war. Mit dem PKW erwischte dieser den Fahrradfahrer, wodurch er zu Boden geschleudert und schwer verletzt wurde.

Allendorf: Mit dunkler Bekleidung und einer nicht funktionierenden Beleuchtung nach hinten am Fahrrad, befuhr ein 25-Jähriger am Dienstagabend die Kreisstraße 34 zwischen Nordeck und Allendorf. Gegen 23.40 Uhr erkannte ein 52-jähriger Gießener den Fahrradfahrer vor ihm vermutlich zu spät und stieß mit seinem VW Polo gegen ihn. Dadurch kam der in Gießen wohnende 25-Jährige zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Tasche gestohlen

Gießen: Vermutlich wusste ein Dieb erstmal am gestrigen Dienstag nicht, was er aus einem grauen Opel Corsa Am Zollstock entwendete. Zwischen 13.30 und 21.45 Uhr schlug er die Scheibe des PKW ein und ließ eine Tasche mitgehen. Der Inhalt: Utensilien einer Hebamme. Hinweise auf den Dieb erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Unfallfluchten

Gießen: Nach einer Unfallflucht am vergangenen Freitag bittet die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, um Hinweise. Zwischen 07 und 13.30 Uhr beschädigte ein Unbekannter in der Curtmannstraße die hintere Stoßstange eines roten Ford Focus, an welche dadurch ein Schaden von etwa 2000 Euro entstand. Der Verursacher des Schadens machte sich nach dem Unfall einfach aus dem Staub.

Gießen: Vermutlich streifte ein LKW beim Abbiegen vom Bomberger Weg in die Taunusstraße in Langgöns-Cleeberg am Dienstag, zwischen 07 und 11.30 Uhr, einen Laternenmast am Fahrbahnrand und beschädigte diesen dabei so, dass er entfernt werden musste. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich unter 0641/7006-3555 an die Polizei zu wenden.

Gießen: Ein noch unbekannter Autofahrer befuhr am Montagmorgen die Ludwigstraße in Richtung stadtauswärts und bog von dort nach links in die Liebigstraße ab. Dabei übersah er vermutlich eine entgegenkommende Radfahrerin. Die 47-Jährige aus Linden kam beim folgenden Zusammenstoß zu Fall und wurde leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich zwischen 07.30 und 07.45 Uhr. Der Autofahrer beging Unfallflucht, vermutlich war er mit einem schwarzen Ford Focus unterwegs. Zeugen werden gebeten, sich unter 0641/7006-3555 an die Polizei zu wenden.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: