Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Belästigung am Bahnhof? ++ Um Feuer für Joint gefragt in Gießen ++ Roller in Hungen gestohlen ++ Audi Q 7 in Linden weg

Gießen (ots) - Vorfall am Bahnhof - Zeugen gesucht

Gießen: Aktuell ist noch unklar, was sich am späten Montagabend am Bahnhof in Gießen genau zugetragen hat. Zwei 14- und 15-jährige Mädchen aus Mücke und Grünberg gaben gegenüber der Bundespolizei an, dass sie vermutlich irgendwann am Montagabend am Hauptbahnhof von zwei dunkelhäutigen Männern unsittlich berührt wurden. Nachdem sie sich gewehrt hätten, seien die Männer abgehauen. Sie werden als 19 bis 25 Jahre alt und etwa 1.70 m groß beschrieben. Einer soll schwarz bekleidet gewesen sein, der andere ein kariertes Hemd und eine schwarz-grüne Baseballmütze getragen haben. Die Schilderungen der Jugendlichen bedürfen, auch aufgrund einer alkoholischen Beeinträchtigung der Mädchen, weiterer Ermittlungen. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet daher Zeugen des Vorfalls sich zu melden.

Um Feuer für einen Joint gefragt

Gießen: Als sonderlich clever kann man es wohl nicht bezeichnen, wenn man illegaler Weise am Bahnhofsvorplatz einen Joint rauchen möchte und eine Passantin dafür um Feuer bittet.

So geschehen am Freitagabend, gegen 20.15 Uhr in Gießen. Die Passantin informierte daraufhin eine Streife der Bundespolizei über die Personengruppe nordafrikanischer Herkunft, anstatt der Bitte um Feuer nachzukommen.

Nachdem die Beamten eine Zeit lang die Gruppe am Bahnhof beobachtet hatten, bestätigte sich der Verdacht, dass die Personen offenbar Drogen mit sich führten und auch untereinander weitergaben. Gemeinsam mit Beamten der Gießener Polizei erfolgte eine Kontrolle der achtköpfigen Gruppe, wobei beim Anblick der Polizei zunächst einige Personen vergeblich versuchten die Flucht zu ergreifen.

Bei der Kontrolle der Personen und der Umgebung konnten einige Gramm Marihuana, Haschisch und ein gestohlenes Handy sichergestellt werden. Dabei kam auch ein Rauschmittelspürhund aus Wetzlar zum Einsatz, der am Auffinden der 11 Gramm "verkaufsfertig" abgepackten Marihuanas in einem Gebüsch beteiligt war. Die Polizei ermittelt nun gegen drei Algerier wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Gegen einen Syrer wird wegen des Verdacht des Sozialleistungsbetruges ermittelt, bei ihm wurden rund 1.800 Euro Bargeld sichergestellt werden. Alle Beschuldigten kamen im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Roller gestohlen

Hungen: Etwa 500 Euro ist der Motorroller wert, den Diebe am Montagabend vom Parkplatz am alten Bahnhof in Trais-Horloff entwendeten. Etwa 500 Euro ist das Zweirad wert, welches zwischen 19 und 23 Uhr den Besitzer wechselte. Hinweise auf den Verbleib des Zweirades erbittet die Polizeistation in Grünberg, Tel. 06401-9143-0.

Audi gestohlen

Linden: In der Hauptstraße in Leihgestern stelle ein Anwohner am Montagabend seinen grauen Audi Q7 vor dem Wohnhaus ab. Als er am heutigen Dienstagmorgen, gegen 08.55 Uhr, zu seinem PKW wollte, war dieser nicht mehr da. Etwa 30.000 Euro ist der PKW wert. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: