Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 23.06.2016: Mann bei Arbeitsunfall schwerstverletzt - Verletzter Hund gesucht - Wieder mehrere Fahrzeuge in Grünberg beschädigt

Gießen (ots) - Gießen: 34 - Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Im Steinberger Weg wurde ein 34 - Jähriger am frühen Donnerstagmorgen nach einem Arbeitsunfall mit schwersten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden auf dem Firmengelände Stahlträger umgeladen. Aus bislang ungeklärter Ursache fiel einer der Träger nach unten und klemmte den Arbeiter ein. Er erlitt schwerste Verletzungen unterhalb der Hüfte und wurde in ein Gießener Krankenhaus gebracht. Das Amt für Arbeitsschutz wurde eingeschaltet. Die Ermittlungen zur Ursache dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: Verletzter Hund gesucht

Nach einem Unfall, der sich am Mittwoch, gegen 21.40 Uhr, in der Garbenteicher Straße in Lich ereignete, sucht die Polizei nach einem offenbar verletzten Hund. Ein 34-Jähriger war mit seinem BMW auf der Garbenteicher Straße in Richtung Gießen unterwegs, als der Hund in Höhe einer Baustelle auf die Straße rannte und mit dem Auto zusammenstieß. Nach dem Unfall rannte das Tier, das kniehoch sein und ein helles Fell haben soll, in Richtung Langgasse davon. Eine Absuche verlief ohne Erfolg. An dem PKW entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Wieder mehrere Fahrzeuge beschädigt

Zu einer erneuten Serie an Sachbeschädigungen kam es am Mittwoch, zwischen 12.00 und 13.30 Uhr, in der Straße Am Fährgraben. Ein Unbekannter hatte im Bereich der Wohnhäuser Am Färgraben 10 bis 17 mindestens sechs dort geparkte Autos zerkratzt und beschädigt. Der Schaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwochmittag dort verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Fax der sogenannten Nigeria Connection bekommen

Ein Gießener bekam vor einigen Tagen ein Fax, in dem mitgeteilt wurde, dass ein ihm bis dahin nicht bekannter Verwandter verstorben sei und ihm ein beträchtliches Vermögen hinterlassen habe. Bei diesem Telefax handelt es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um einen Betrugsversuch, welcher der sogenannten Nigeria - Connection. Zuletzt gingen solche Mitteilungen zumeist über E-Mail ein. Zu dem altbekannten Trick gehören Mitteilungen, die dem Empfänger eine Menge Geld versprechen - aus einer Erbschaft oder einem Familienschatz beispielsweise. Um an das gewünschte Geld zu kommen, werden allerdings zunächst viele tausend Euro für Gebühren, Notarkosten oder Steuer fällig. Wenn das Opfer zahlt, brechen die Betrüger den Kontakt ab - das gezahlte Geld ist unwiederbringlich verloren. Momentan nutzen die Betrüger auch wieder Briefpost, um Menschen abzuzocken. Damit wollen sie ihrem kriminellen Tun einen offiziellen Anstrich verpassen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Safe aus Wand gerissen und mitgenommen

Brachial gingen Einbrecher zwischen Mittwoch, 19.00 Uhr, und Donnerstag, 07.50 Uhr, in der Liebigstraße in Gießen vor. Die Unbekannten hatten zunächst die Tür zu einer Apotheke aufgebrochen und dort einen Safe, in dem sich unter anderem Medikamente befanden, aus der Wand gerissen und entwendet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Diebe im Fitnessstudio

Bargeld haben Unbekannte zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen aus einem Fitnessstudio mitgehen lassen. Die Unbekannten waren unbemerkt in die Räume im Schiffenberger Weg gekommen und hatten dort mehrere Zimmer durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbruchversuch im Heegweg

Zu stark war die Sicherung einer Haustür am Mittwoch, zwischen 08.00 und 17.00 Uhr, im Hegweg in Klein-Linden. Unbekannte hatten versucht, eine Haustür eines Einfamilienhauses aufzubrechen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Stabiles Kettenschloss beschädigt

Geeignetes Werkzeug hatten Diebe wohl am Mittwoch, zwischen 17.30 und 17.35 Uhr, in der Gießener Bahnhofstraße benutzt, als sie ein stabiles Kettenschloss durchtrennten. Die Diebe hatten den kurzen Zeitraum ausgenutzt und ein Trekkingbike der Marke Scott im Wert von 850 Euro entwendet. Das Rad stand direkt vor einem Shisha Shop. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Anglerzubehör und Werkzeug entwendet

Letzten Freitag, zwischen 11.00 und 12.00 Uhr, hat ein Unbekannter sich in Mehrfamilienhaus geschlichen und offenbar zielgerichtet den Dachboden aufgesucht. Dort brach der Dieb einen Lattenverschlag auf und holte sich neben Werkzeugen auch eine Angel und Zubehör. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Scheibe eingeschlagen

In der Friedrichstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag einen PKW aufgebrochen. Die Einbrecher hatten die hintere rechte Seitenscheibe des Seat Ibiza eingeschlagen. Offenbar wurde nichts entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Luft aus Reifen gelassen

Im Rambachweg haben Unbekannte zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen die Luft aus zwei LKW Reigen gelassen und damit einen Schaden von etwa 800 Euro angerichtet. Betroffen davon waren die beiden Vorderreifen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Fernwald: Unfallflucht auf der A 5 - Kleinwagen gesucht

Ein Schaden von etwa 10.000 Euro entstand am Mittwoch, gegen 07.30 Uhr, auf der A 5, zwischen den Anschlussstellen Reiskirchen und Fernwald. Ein polnischer Lasterfahrer war auf dem rechten Streifen in Richtung Frankfurt unterwegs, als ein Kleinwagen mit deutscher Zulassung unmittelbar vor ihm einscherte. Um einen Unfall zu vermeiden, musste der Pole stark abbremsen. Dabei kam er nach rechts gegen einen Leitpfosten und eine Bake. Der Kleinwagen, mit dem keine Berührung stattfand, fuhr dann einfach davon. Da der Laster noch Diesel verlor, musste die Straße gesäubert werden. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 9930.

Reiskirchen: Fahrraddiebe im Beurer Weg

Auf einem Grundstück im Beurer Weg haben Langfinger ein nicht angeschlossenes Mountainbike der Marke UMF entwendet. Die Diebe hatten bereits in der letzten Woche zugeschlagen. Der Wert des Drahtesels liegt bei etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Laubach: Einbruch in Jugendraum

20 Euro und Süßigkeiten haben Unbekannte zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen aus einem Jugendraum im Oberseener Weg in Freienseen entwendet. Die Unbekannten hatten ein Fenster gewaltsam geöffnet und mehrere Räume durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: