Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

18.04.2016 – 16:38

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 15.04.2015: Pressemeldungen vom 18.04.2016: Sattelauflieger entwendet - Sonntagsfahrverbot auf Autobahn überwacht - Mehrere Unfallfluchten durch ein Fahrzeug

Gießen (ots)

Gießen: Sattelauflieger entwendet

Ein sogenannter Kühl - Auflieger, in dem insgesamt 24 Paletten mit Milch und Sahne geladen waren, wurde zwischen Samstag, 17.00 Uhr, und Montag, 02.15 Uhr, in der Nähe des Lützellindener Autohofs gestohlen. Offenbar hatten die Täter mittels einer geeignete Zugmaschine den Auflieger entwendet. Der Wert des Fahrzeuges mitsamt Ladung liegt bei etwa 75.000 Euro. Es handelt sich um ein Fahrzeug der Marke Schmitz und dem Kennzeichen TS-TB675. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Überwachung des Sonntagsfahrverbots

Mehrere Beamte der Polizeiautobahnstation Mittelhessen führten am vergangenen Sonntag eine Kontrolle auf der A 45 und auf der A 5 durch. Dabei wurden insbesondere Lastwagen, die gegen das sogenannte Sonntagsfahrverbot verstoßen, in Augenschein genommen. Erfreulicher Weise wurden nur drei Lastkraftwagen, von den insgesamt 26 kontrollierten Lastkraftwagen, wegen Missachtung des Sonntagsfahrverbotes beanstandet. Wegen dieser Verstöße wurde zwei Verfallsverfahren in Höhe von 4.600 Euro eröffnet und zwei Sicherheitsleistungen von insgesamt 740 Euro erhoben. Auffällig war jedoch, dass zehn Anzeigen wegen Nichteinhaltung der Lenk- und Ruhezeiten und eine Anzeige wegen mangelnder Ladungssicherung gefertigt werden mussten.

Gießen: Vorwärts und rückwärts gefahren und dann Richtung Marburg geflüchtet

Gleich mehrere Unfälle verursachte ein Unbekannter am frühen Samstagmorgen im Oberlachweg in Gießen und auf der A 485 beim Lollar. Der Unbekannte hatte in Gießen offenbar zunächst einen Zaun beschädigt. Als er dann beim Rückwärtsfahren auch noch einen dort abgestellten PKW rammte, richtete er zusammen einen Schaden von etwa 1.500 Euro an. Nach dem Unfall fuhr der Unbekannte vom Oberlachweg einfach davon. Zeugen konnten beobachten, dass sich der Unfall gegen 04.20 Uhr ereignete. Demnach soll es sich bei dem flüchtigen PKW um einen dunklen PKW, an dem sich die Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben RE befanden, handeln. Der PKW dürfte Unfallspuren aufweisen und einen platten Reifen haben. Der Zeuge konnte den Beamten noch mitteilen, dass der PKW nach den Unfällen auf die A 485 gefahren ist. Bei der Fahndung nach diesem PKW stellten Beamte wenig später ein an der A 485 bei Lollar ein beschädigtes Verkehrsschild fest. Offenbar hatte der PKW, der kurz zuvor bereits eine Unfallflucht in Gießen begangen hatte, dort nochmals einen Unfall verursacht. Die Beamten fanden dort Fahrzeugteile eines PKW der Marke Ford. Offenbar hatte das Auto dieses Teil dort verloren und dann weiter in Richtung Marburg gefahren. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 9930.

Gießen: 42 - Jähriger nach Ladendiebstahl festgenommen

Mehrere Strafverfahren kommen auf einem 42 - Jährigen demnächst zu. Der Mann hatte zuvor einen Baumarkt in der Bänningerstraße am Samstagnachmittag aufgesucht und dabei versucht, eine Oberfräse im Wert von fast 100 Euro zu entwenden. Angestellte hatten den Diebstahl mitbekommen und den Verdächtigen im Außenbereich gestellt. Der mutmaßliche Dieb stellte danach die Tasche mit dem Diebesgut ab und flüchtete. Die Zeugen konnten den Mann aber mit Hilfe eines bislang unbekannten Zeugen wieder stellen. Dabei hat der 42 - Jährige vermutlich einen Zeugen ins Gesicht geschlagen. Die verständige Polizei konnte bei dem Mann dann auch noch Drogen finden und sicherstellen. Der Zeuge wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Auto im Heegstrauchweg aufgebrochen

Eine Ledergeldbörse haben Langfinger am Sonntag, zwischen 15.00 und 19.20 Uhr, aus einem im Heegstrauchweg abgestellten PKW entwendet. Die Unbekannten hatten an dem Skoda eine Fensterscheibe eingeschlagen und die im Fußraum liegende Geldbörse mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Gruppe begeht Trickdiebstahl

Eine Gruppe von mindesten vier Personen beging am Samstag, gegen 14.30 Uhr, in einem Optikgeschäft im Seltersweg einen Trickdiebstahl. Die Unbekannten hatten eine Angestellte angesprochen und einen Artikel für 2,50 Euro gekauft. Beim Bezahlen legte eine Person einen 50 - Euro - Schein vor. Beim Wechselvorgang wurde die Angestellte durch eine weitere Person so gezielt abgelenkt. Dabei wurden der Angestellten 350 Euro weggenommen. Die Täter, die einen dunklen Teint haben sollen, konnten unerkannt flüchten. Sie sollen alle englisch gesprochen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Grünberg: Streifenwagen beschädigt

Nur schwer zu bändigen war ein 28 - Jähriger am frühen Sonntagmorgen. Der Mann hatt offenbar im Baumgartenweg zuvor eine Sachbeschädigung und einen Hausfriedensbruch begangen. Als er zur Wache transportiert wurde, versuchte er mehrfach nach den Beamten zu treten. Dabei entstand leichter Sachschaden im Streifenwagen. Er musste anschließend die Nacht in der Zelle vebringen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Lauter: Einbruch in Mehrzweckhalle

Auch Schnaps hatten es Einbrecher am vergangenen Wochenende in Lauter abgesehen. Die Unbekannten hatten das Fenster zu einem vereinsheim in der Straße An der Lauter aufgebrochen und anschließend die Innenräume durchsucht. Dabei leerten die Täter eine Flasche "Williams-Christ". Mit einer Flasche "Malteser" und einem Schlüssel verschwanden die Täter dann wieder. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung