Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 14.03.2016: Angetanzt und kontrolliert - In Flüchtlingsunterkunft Polizisten attackiert

Gießen (ots) - Gießen: Antanzen im Seltersweg - Zeugen gesucht

Gut reagiert haben Zeugen am Sonntag, gegen 00.30 Uhr, auf dem Seltersweg. Offenbar hatten drei Männer versucht, sie "anzutanzen". Die Zeugen konnten dabei verhindern, dass die Männer zu nah an sie herantreten konnten und verständigten kurz danach eine Polizeistreife, die sich in der Nähe befand. Die Beamten konnten die drei Personen kontrollieren und feststellen, dass es sich um zwei Algerier und einen Marokkaner im Alter von 18, 26 und 33 Jahren handelt. Bei der Überprüfung stellte es sich heraus, dass gegen den 26 - Jährigen ein Haftbefehl bestand. Die Polizei sucht Zeugen, die möglicherweise Opfer solcher Taten geworden sind. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Staufenberg: 37 - Jähriger nicht unter Kontrolle zu bringen

Nicht zu bändigen war ein 37 - jähriger Bewohner eine Flüchtlingsunterkunft in der Robert-Bosch-Straße in Staufenberg. Zunächst hatten Zeugen die Polizei am Sonntag, gegen 01.00 Uhr, verständigt und mitgeteilt, dass es dort zu einer Körperverletzung gekommen war. Als der mutmaßliche Täter überprüft werden sollte, leistete er erheblichen Widerstand. Er trat einen Beamten gegen den Kopf sowie das Bein und biss ihm in den Arm. Nachdem der offenbar unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehende Mann festgenommen werden konnte, versammelten sich weitere Bewohner vor den Beamten. Nachdem weitere Streifen eintrafen, beruhigte sich die Situation. Ein Verfahren wegen Widerstand wurde aufgenommen.

Buseck: Einiges mitgehen lassen

Auf einer Wiese in der Edekastraße in Großen-Buseck wurden in der Nacht zum Samstag aus zwei Hütten mehrere Sachen mitgenommen. Die Unbekannten hatten zwei Gartenhütten aufgebrochen und daraus unter anderem ein Stromaggregat, ein Weidezaungerät und Reitzubehör entwendet. Von der Freifläche davor holten sich die Diebe noch einen dort abgestellten Einachsanhänger der Marke Brenderup mit dem Kennzeichen GI-DU148. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lich: Beide Kennzeichen weg

Im Hohler Weg haben Unbekannte in der Nacht zum Montag gleich beide Kennzeichen entwendet. Die Schilder mit der Aufschrift HEF-GH22 befanden sich an einem Fiat Panda. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Hungen: Mutwillig Kabel zerstört

Unbekannte haben in der letzten Woche offenbar mutwillig ein elektrisches Kabel einer Filteranlage in der Straße Am Schellenberg in Nonnenroth beschädigt. Dadurch "kippte" der Teich. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Rabenau: Geschaut und gestohlen

Mit Bargeld flüchtete ein etwa 50 Jahre alter Mann am Samstag, gegen 11.00 Uhr, in der Straße Auf dem Trieb in Kesselbach. Der Unbekannte hatte offenbar zuvor den Laden von außen ausgespäht und gewartet, bis kurzzeitig niemand im Laden war. Diese Zeit nutzte er aus und entwendeten mehrere Hundert Euro aus der Kasse. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Zeugen konnten den Täter als eine Person beschreiben, die 175 Zentimeter groß ist und schwarze Haare mit Teilglatze hat. Er soll eine Brille sowie eine weiße Jacke von Camp David, die eine auffällige "3" auf dem Rücken haben soll, getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Laubach: Wand und Kopfsteinpflaster mit Farbe beschmiert

Einen Schaden von etwa 1.500 Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag am Marktplatz in Laubach angerichtet. Die Unbekannten hatten die Wand eines Einkaufsmarktes und Kopfsteinpflaster mit Farbe beschmiert. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Pohlheim: Einbrecher fährt mit Mercedes davon

Im Neuhöfer Weg in Watzenborn-Steinberg kam ein Einbrecher einer Zeugin am Freitag, gegen 13.20 Uhr, offenbar entgegen. Der Unbekannte hatte zuvor vermutlich in dem Mehrfamilienhaus eine Tür aufgebrochen und in einer Wohnung mehrere Zimmer durchsucht. Dabei entwendete er Bargeld und Schmuck. Anschließend stieg er in einen Mercedes, der vor dem Haus geparkt war. Zeugen, die etwas zu dieser fremden Person oder dem Auto sagen können, werden gebeten, die Polizei zu verständigen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: Einbruch in Firma

Mit Wechselgeld verschwanden Einbrecher zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen aus Büroräumen in der Wiesenstraße in Eberstadt. Die Diebe hatten eine Wand aufgebrochen und ein Wertbehältnis aufgebrochen. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: