Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 11.03.2016: In Wohnhaus geschlichen - Gestohlenes Rad offenbar nach einem Jahr wieder erkannt

Gießen (ots) - Staufenberg: In Wohnhaus geschlichen und Geldbörse entwendet

Am Donnerstagnachmittag nutzte ein Dieb einen kurzen Moment aus, um in Wohnhaus in der Hauptstraße in Treis zu kommen. Der Unbekannte betrat durch eine geöffnete Haustür ein Einfamilienhaus und entwendete eine Geldbörse. Anschließend flüchtete er. Zeugen konnten den Mann dort sehen und eine Personenbeschreibung abgeben. Der Dieb soll etwa 170 Zentimeter groß, schlank und zwischen 20 und 25 Jahre alt sein. Er hatte schwarze Hautfarbe und trug eine ausgewaschene braune Latzhose und eine dunkle Jacke. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Gestohlenes Fahrrad offenbar wiedererkannt

Ein 17 - Jähriger hat am Donnerstagabend in der Straße Zu den Mühlen offenbar das vor etwa einem Jahr entwendetes Rad wiederentdeckt. Das Rad war im April 2015 im Fasanenweg aus einer Gartenhütte gestohlen worden. Leider hatte er es damals unterlassen, eine Strafanzeige bei der Polizei zu erstatten. Das schwarzrote BMX- Rad wurde nach dem Hinweis zunächst sichergestellt. Es sollen nun die Eigentumsverhältnisse überprüft werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Gürteltasche mit Bargeld und Papieren gefunden

Aus einem Audi A6 haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 20.00 und 20.30 Uhr, eine Gürteltasche mitsamt Bargeld und verschiedenen Papieren entwendet. Die Unbekannten hatten in der Frankfurter Straße eine Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und den Innenraum durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Offenbar nichts gefunden

Die Scheibe eines Renault Clio haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag in der Mühlstraße eingeschlagen. Die Unbekannten hatten offenbar den Innenraum durchsucht und offenbar nichts Wertvolles gefunden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Ein Gießener parkte am Donnerstag, zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr, seinen schwarzen VW Touran auf dem Parkplatz eines Schuhgeschäfts im Schiffenberger Weg 74. Durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer wurde der VW Touran vermutlich beim Ausparken an der hinteren linken Seite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Bei dem Verursacher könnte es sich um einen grauen Opel Zafira mit Gießener Kennzeichen handeln. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Teile des Außenspiegels offenbar gezielt ausgebaut

An einem PKW haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag im Wiesecker Weg offenbar gezielt das Glas eines Außenspiegels ausgebaut. Die Täter hatten an einem 5er BMW das Glas, das einen Wert von etwa 300 Euro hat, entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Werbeschild um getreten

Einen Schaden von etwa 100 Euro hat ein Täter am Donnerstagnachmittag im Neuenweg verursacht. Der Mann hatte gegen das Werbeschild eines Geschäftes getreten und dies beschädigt. Durch Zeugenhinweise konnte ein 25 - Jähriger ermittelt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Wettenberg: Mehrfach gehebelt und Schaden verursacht

Einen Schaden von etwa 500 Euro haben Unbekannte in den letzten Tagen an einer Zugangstür eines Gemeindezentrums in der Rodheimer Straße in Krofdorf-Gleiberg verursacht. Die Täter hebelten vergeblich an der Tür. Der Einbruchsversuch wurde am Donnerstag festgestellt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: 33 - Jähriger unter Drogen

Konsequenzen hat eine Kontrolle für einen 33 - Jährigen. Polizeibeamte stellten bei dem Autofahrer am Donnerstagabend bei einer Überprüfung in der Schillerstraße in Großen-Linden fest, dass er offenbar zuvor Drogen zu sich genommen hatte. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten geringe Mengen an Betäubungsmittel. Er musste dann noch mit zur Blutentnahme.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen