Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 12.10.2015: Mann mit weißem Mofa und weißem Helm gesucht - Cafe ausgeraubt - Exhibitionist am Alten Friedhof

Gießen (ots) - Gießen: Täter mit weißem Helm und weißem Mofa gesucht

Nachdem es am Freitagabend in der Johannesstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 15 - Jährigen und einem Unbekannten kam, suchen Beamte der Gießener Kripo nach Zeugen. Der Unbekannte, der etwa 30 Jahre alt sein soll, traf auf den Jugendlichen gegen 21.30 Uhr in der Parkanlage Johannesstraße. Nach einer kurzen Unterhaltung soll der Mann, der an beiden Armen auffällige Tattoos haben soll, den 15 - Jährigen zunächst mit der Hand ins Gesicht und danach eine PET-Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Offenbar zog der Unbekannte ein Messer und versuchte vergeblich, den Jugendlichen zu verletzen. Die Polizei sucht Zeugen, die den etwa 185 Zentimeter großen Mann, der eine helle Jacke trug sowie ein weißes Mofa und einen weißen Helm mitführte, kennen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Raub im Café - Kripo sucht Zeugen

Zwei Männer haben am Sonntagnachmittag ein Café in der Frankfurter Straße bei einem Raub mehrere Hundert Euro erbeutet. Die beiden Täter hatten den Verkaufsraum gegen 16.30 Uhr betreten und eine 39 - Jährige Angestellte mit einem Messer sowie einer Schusswaffe bedroht. Dabei ließen sich die Räuber Bargeld in eine mitgebrachte schwarze Stofftasche stecken. Anschließend verschwanden die Täter in Richtung Innenstadt. Der erste Unbekannte soll 35 bis 40 Jahre alt und schlank sowie etwa 180 Zentimeter groß sein. Er soll deutsch ohne erkennbaren Akzent gesprochen haben. Das Gesicht soll mit einem hellgrauen Tuch verdeckt gewesen sein. Der zweite Täter soll zwischen 45 und 50 Jahre alt sein sowie einen Dreitagebart haben und ca. 175 Zentimeter groß sein. Er soll eine verspiegelte Radbrille getragen haben. Die Kripo sucht Zeugen, die Hinweise zu den beiden Tätern geben können. Möglicherweise haben sich beide Täter schon vor dem Überfall in der Nähe des Cafés aufgehalten. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Exhibitionist auf dem Alten Friedhof

Entblößt hat sich am Samstagmittag am Lutherberg ein etwa 25 Jahre alter Mann vor einer 74-jährigen Frau. Der Sittenstrolch hatte auf einer Parkbank, die sich auf dem Gelände des Alten Friedhofs befindet, gesessen und sich vor der vorbeilaufenden Frau in Schamverletzender Weise gezeigt. Der Täter soll eine kräftige Figur und dunkle kurze Haare haben. Er sei mit einem dunkelblauen Jogginganzug bekleidet gewesen und soll eine Brille mit dunklem Rand getragen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Buseck: Kettenreaktion nach Unfall - Erster Test ergibt 1,86 Promille

Seinen Führerschein ist ein 35 - jähriger Autofahrer aus Buseck zunächst erst mal los. Offenbar war der Mann mit seinem Auto auf der Straße "Am Rinnerborn" in Richtung Gießener Straße unterwegs, als er am Sonntag, gegen 01.35 Uhr, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Zunächst kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort geparkten Kleinbus. Durch die enorme Wucht wurde der Kleinbus etwa zehn Meter weggeschoben. Dabei wurde ein Motorrad, welches sich im Laderaum des Kleinbusses befand, ebenfalls beschädigt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 12.000 Euro. Der 35 - jährige Fahrer musste mit zur Blutentnahme, da er zuvor offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Fenster aufgebrochen

In einem Mehrfamilienhaus in der Alicenstraße sind zwischen Donnerstag und Sonntag Langfinger eingestiegen. Die Unbekannten hatten ein Küchenfenster aufgebrochen und in der Wohnung mehrere Zimmer durchsucht. Vermutlich wurde Bargeld mitgenommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Schaf entwendet

In der Udersbergstraße in Rödgen haben Unbekannte am Montag, zwischen 00.15 und 00.40 Uhr, ein Schaf von einer Viehweide entwendet. Nach Angaben des Anzeigenden handelt es sich bereits um das sechste Schaf, das in den letzten Wochen dort entwendet wurde. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mülltonne in Brand gesetzt

Am frühen Montagmorgen haben Unbekannte in der Robert - Sommer - Straße in Gießen einen Müllbehälter in Brand gesetzt. Bei dem Brand, der um 04.50 Uhr bemerkt wurde, entstand ein Schaden von etwa 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Zeche geprellt und Minicarfahrer auf die Nase geschlagen

In der Walltorstraße haben fünf Unbekannte am frühen Sonntagmorgen die Zeche geprellt. Der Fahrer eines Minicars hatte die Gruppe zuvor in Annerod abgeholt und über verschiedene Stationen bis nach Gießen gebracht. In Gießen angekommen, bekam der Fahrer dann einen Faustschlag ins Gesicht. Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Marktplatz. Einer der Täter soll etwa 170 bis 175 Zentimeter groß sein und einen Dreitagebart haben. Er soll eine schwarz-weiße Weste getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Nach Auseinandersetzung mit Messer verletzt

Ein 61 - Jähriger wurde am Samstag, gegen 15.15 Uhr, durch einen 26 - Jährigen in der Straße Am Lückebach in Garbenteich offenbar mit einem Messer verletzt. Die beiden waren zuvor offenbar in Streit geraten. Vermutlich zog der 26 - Jährige dabei ein Messer und fügte dem Kontrahenten eine Schnittwunde zu. Anschließend flüchtete der Verdächtige. Er konnte jedoch wenig später durch eine Streife festgenommen werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Dach eines Cabrio aufgeschnitten

Knapp 1.000 Euro hoch ist der Sachschaden, den ein Dieb zwischen Donnerstag und Sonntag in der Georg - Philipp-Gail-Straße angerichtet hat. Der Unbekannte hatte zunächst das Dach des Golf Cabrio aufgeschnitten und offenbar versucht, in den Innenraum zu kommen. Als dies nicht gelang, schlug der Diebe eine Seitenscheibe ein und durchsuchte den Innenraum. Vermutlich wurde jedoch nichts entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Rollladen hochgedrückt

Im Schiffenberger Weg haben Unbekannte zwischen Samstag und Montag aus einem Friseurgeschäft Bargeld entwendet. Die Täter hatten zunächst einen Rollladen aus der Führungsschiene herausgedrückt und nach oben geschoben. Anschließend hebelten die Diebe das Fenster mit brachialer Gewalt auf, um dann in den Innenraum einzusteigen. Dort wurden mehrere Schränke und Behältnisse durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Wettenberg: Ledertasche entwendet

Eine Ledertasche haben Langfinger am Sonntag, zwischen 16.45 und 17.10 Uhr, aus einem am Wißmarer See geparkten Toyota Auris entwendet. Die Unbekannten hatten dazu eine Seitenscheibe eingeschlagen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Hungen: Einbruch in Obbornhofen

Bargeld, Schmuck und Parfüm haben Unbekannte zwischen Freitagmorgen und Sonntagabend aus einem Einfamilienhaus in der Straße Die Falltorgärten mitgehen lassen. Die Unbekannten waren zunächst in das Haus eingedrungen und hatten dann mehrere Zimmer durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Langgöns: Unfallflucht - Schwarzer Kombi mit Anhänger gesucht Eine Frau aus Langgöns parkte ihren schwarzen Mini Cooper zwischen Freitag, 16.30 Uhr, und Samstag, 14.20 Uhr, auf einem Parkplatz in der Birkenstraße in Höhe der Hausnummer 3. Laut Zeugenaussagen wurde der Mini hinten links am Stoßfänger, an der Felge und am Radkasten von einem bislang unbekannten schwarzen PKW Kombi mit Anhänger beim Wendenvorgang beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: