Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

01.09.2015 – 09:21

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 01.09.2015: Gießen: Nach Angriff in der Ostanlage wurde ein Verdächtiger festgenommen - Polizei sucht Geschädigte und weitere Zeugen

Gießen (ots)

Auf der Suche nach einer Frau und weiteren Zeugen sind Beamte der Kriminalpolizei nach einem Vorfall, der sich am Montag, gegen 17.00 Uhr, in unmittelbarer Nähe der Ostanlage ereignet hat. Nach diesem Ereignis konnte der mutmaßliche Täter von Zeugen festgenommen werden. Die Geschädigte rannte nach dem Angriff davon und konnte bislang nicht ermittelt werden.

Zeugen hatten am Montag, gegen 17.00 Uhr, zufällig mitbekommen, wie ein Unbekannter eine Frau auf einem Grünstreifen in unmittelbarer Nähe zur Ostanlage sexuell bedrängte. Dabei soll der Mann bereits sexuelle Handlungen an der Frau vorgenommen haben. Als der Mann die Zeugen bemerkte, flüchtete er zunächst zu Fuß, konnte aber wenig später von den beiden Zeugen eingeholt und bis zum Eintreffen einer Streife festgehalten werden. Offenbar rannte die Zeugin in diesem Zeitraum in Richtung THM davon. Dabei soll sie noch vor ein Auto, welches stark abbremsen musste, gelaufen sein.

Die danach eingeleitete Suche nach der mutmaßlichen Geschädigten brachte bislang keinen Erfolg. Die Frau soll 16 bis 20 Jahre alt und kräftig sein. Sie soll eine südländische Erscheinung haben und etwa 165 Zentimeter groß sein. Laut Zeugen habe sie schulterlange, lockige Haare gehabt, die möglicherweise teilweise zu einem Zopf zusammengebunden waren. Getragen habe sie ein schwarzes Top und eine blaue Jogginghose.

Die Tat soll gegenüber der Straße Am alten Gaswerk, zwischen dem Platz der deutschen Einheit und dem Berliner Platz sowie in unmittelbarer Nähe zu einem Denkmal, stattgefunden haben.

Bei dem Verdächtigen, der wenige Minuten nach der Tat festgenommen wurde, handelt es sich um einen 33 - Jährigen.

Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen. Zum einen dürften Anwohner oder Fußgänger etwas von der Tat mitbekommen haben. Zum anderen dürften neben dem Autofahrer auch andere Personen die Frau beim Wegrennen gesehen haben.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung