Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

03.07.2015 – 16:05

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 03.07.2015:

Gießen (ots)

Gießen: Angriff auf 18 - Jährigen

Offensichtlich mit einem blauen Auge kam ein 18 - Jähriger Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße davon. Der Bewohner war offenbar von einer Gruppe von etwa 50 Personen angegriffen worden. Er konnte in ein Gebäude flüchten. Unmittelbar danach warfen mehrere Personen Steine und Metallstangen gegen das Gebäude, in dem sich der 18 - Jährige befand. Eine Scheibe ging dabei zu Bruch. Die herbeigerufene Polizei konnte die Situation dann beruhigen. Der Mann wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mitarbeiterin durch Ladendieb verletzt

Ein 33 - Jähriger hat am Montagabend in einem Lebensmittelmarkt im Heerweg in Klein-Linden eine Mitarbeiterin mit einer Schere an der Hand verletzt. Der Mann hatte zuvor einen Ladendiebstahl begangen und saß, nachdem er erwischt wurde im Büro des Marktes. Offenbar nahm er dabei eine Schere und versuchte, sich am Bauch zu verletzen. Die Mitarbeiterin versuchte, den Mann davon abzuhalten, wurde aber selbst an der Hand verletzt. Auf den Mann kommen nun zwei Strafverfahren zu. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Diebe im Freibad unterwegs

In einem Freibad in der Ringallee haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 16.30 und 17.50 Uhr, einen Spind gewaltsam geöffnet. Dabei erbeuteten die Unbekannten verschiedene Karten und ein Handy. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Gaststätte

Bargeld haben Einbrecher am Freitag, zwischen 01.30 und 08.50 Uhr, aus einer Gaststätte in der Friedrichstraße entwendet. Die Diebe hatten ein Fenster eingeschlagen und den Innenraum durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim / Lich: Ungewöhnliche Unfallflucht

Eine eher ungewöhnliche Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag, gegen 13.00 Uhr, auf der Landesstraße 3358 zwischen Pohlheim und Lich. In vielen Fällen flüchtet zumeist die Person, die mit ihrem Fahrzeug den Unfall auch verursacht hat. In diesem Fall war es jedoch umgekehrt. Eine 24 - Jährige war mit ihrem Audi von einem Waldweg auf die Landesstraße gefahren und hatte beim Abbiegen offenbar einen PKW übersehen. Die Folge war ein Zusammenstoß zwischen dem Audi und einem VW Tiguan. Nach dem Unfall fuhr die Fahrerin des Tiguan jedoch einfach weiter in Richtung Lich. In der Zelterstraße in Lich konnte die 24 - Jährige den PKW der Unbekannten anhalten. Die Frau stieg kurz aus und rief das Wort Polizei. Anschließend fuhr sie in unbekannte Richtung davon. An dem VW sollen sich die Kennzeichen mit dem Kürzel "ME" befinden. Der goldbraune PKW dürfte vorne rechts beschädigt sein. Die Fahrerin soll zwischen 35 und 45 Jahre alt und zwischen 165 und 179 Zentimeter groß sein. Sie soll kurze rote Haare und eine kräftige Figur haben. Sie habe, so die zeugen, gebrochen deutsch gesprochen und habe einen dunklen Teint. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Pohlheim: Rasenmäher vom Gartengrundstück entwendet

Am "Obersteinberg", haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag einen Rasenmäher entwendet. Die Unbekannten hatten einen Zaun aufgeschnitten und ein Fenster der Gartenhütte aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Rabenau: Sachbeschädigungen vor dem Bürgersaal

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte vor dem Bürgersaal Alter Bahnhof mehrere Beschädigungen angerichtet. Die Vandalen hatten mehrere Schriftzeichen mit Farbe auf dem Pflaster hinterlassen. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen