Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

27.05.2015 – 16:21

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 27.05.2015: Mit Spielzeugwaffe bedroht - Im Bus randaliert - Unruhestifter zwecks Ausnüchterung festgenommen

Gießen (ots)

Gießen: Mit Spielzeugwaffe bedroht

Als Spielzeugpistole entpuppte sich eine Waffe, mit der ein 23 - Jähriger am Dienstagabend auf dem Seltersweg von drei Personen bedroht wurde. Die drei Personen hatten den Mann nach einem Gespräch zunächst beleidigt und dann mit der Waffe bedroht. Eine aufmerksame Zeugin hatte die Polizei verständigt. Die drei mutmaßlichen Täter, darunter ein 17 - Jähriger, wurden überprüft und nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Im Bus randaliert

Nicht zu bändigen war offenbar ein 29 - jähriger Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße. Der Mann hatte in dem Bus, der am Dienstag, gegen 22.55 Uhr, von der Innenstadt in Richtung Rödgen unterwegs war, randaliert. Dabei widersetzte er sich offenbar auch gegen einen dort eingesetzten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes. Offenbar griff er den Mann dabei auch mit einem angespitzten Holzkeil an. Der 29 - Jährige konnte unmittelbar danach durch eine Streife festgenommen werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Zu tief ins Glas geschaut

Mehrere Streifenwagen mussten am späten Dienstagabend erneut zur Flüchtlingsunterkunft in die Rödgener Straße fahren. Dort hatten offenbar vier Bewohner randaliert und gezielt eine Auseinandersetzung mit anderen bewohnern der Unterkunft gesucht. Offensichtlich bildete sich dann eine größere Personengruppe, um gegen die vier Männer vorzugehen. Mehrere Streifen konnten die "Unruhestifter" dann festnehmen und zur Ausnüchterung in die Zelle bringen. Dabei stellte es sich heraus, dass die Personen mit etwa 2,5 Promille erheblich unter Alkoholeinwirkung standen. Die Lage hatte sich nach der Festnahme schnell wieder beruhigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Reiskirchen: Unbekannter flüchtet

In der Rathausstraße in Ettingshausen hat ein Unbekannter versucht, mindestens sechs Mal mit einem Stein die Scheibe eines PKW einzuschlagen. Offenbar wurde der bislang noch unbekannte Täter durch einen Zeugen gestört und rannte am Dienstag, gegen 16.00 Uhr, in Richtung Feldgemarkung davon. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Buseck: Weidezaungerät entwendet

Bei Beuern haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch ein elektrisches Weidezaungerät entwendet. Das Gerät mit einem Wert von etwa 150 Euro war auf einer Viehweide abgestellt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Heuchelheim: Zeugen gesucht!

Eine bislang unbekannte PKW-Fahrerin befuhr am Dienstag, den 26.05., gegen 9.30 Uhr die Landesstraße 3054 von Heuchelheim in Richtung Kinzenbach. Ein Biebertaler befuhr mit seinem Kraftrad die L3054 von Kinzenbach in Richtung Heuchelheim. In einer Linkskurve begegneten sich die beiden Unfallbeteiligten. Die Unbekannte fuhr offenbar auf der Fahrbahnmitte. Der Biebertaler musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern, sein Kraftrad aus der Kurvenlage bringen und kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei verletzte sich der Kraftradfahrer leicht. Am Kraftrad entstand ein Sachschaden in Höhe 500 Euro. Die Unbekannte entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Bei dem Pkw soll es sich um einen dunklen Kleinwagen handeln. Da es keinen Zusammenstoß zwischen den beiden Beteiligten kam, dürfte an dem Kleinwagen auch keine Schäden zu erwarten sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: Geparkten PKW beschädigt und weggefahren

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte beim Vorbeifahren einen geparkten PKW. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Freitag, 20:00 Uhr, und Dienstag, 09:00 Uhr, in der Lich Mengesstrasse, in Höhe der Hausnummer 47. Der Schaden an dem beschädigten Fahrzeug beträgt ca. 1.500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Telefon-Nr. 06401-91430.

Grünberg: Unterhaltungselektronik in Lehnheim entwendet

Aus einem Gartenhaus im Lochweg haben Unbekannte zwischen Samstag und Dienstag mehrere Elektrogeräte entwendet. Die Unbekannten hatten unbemerkt das Grundstück betreten und einen Beamer, einen Receiver und mehrere Kabel entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Zwei Mountainbikes in Lumda entwendet

Aus einer unverschlossenen Garage "Am Bahndamm" haben Langfinger zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen gleich zwei Mountainbikes entwendet. Bei einem der gestohlenen Räder handelt es sich um die Marke Cube. Der Wert der Räder liegt bei zusammen etwa 1.800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Anhänger weg

In der Feldgemarkung bei Stangenrod haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch einen landwirtschaftlichen Anhänger der Marke Bruns entwendet. Der Anhänger mit dem roten Fahrgestell und den braunen Seitenwänden hat einen Wert von etwa 3.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen