Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 20.05.2015:

Gießen (ots) - Gießen: Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft

In der Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße musste ein 30 - Jähriger nach einer Auseinandersetzung am Dienstagabend in eine Klinik gebracht werden. Ein 40 - Jähriger hatte seinen Kontrahenten niedergeschlagen und danach mit einem Stein nach ihm geworfen. Dabei traf er ihn am Arm. Gegen den 40 - Jährigen wurde ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern noch an. Die Polizei war gegen 21.15 Uhr verständigt worden. Offensichtlich hatten sich etwa 30 aufgebrachte Personen nach dieser Auseinandersetzung an der Pforte versammelt. Nachdem mehrere Streifenwagen dort eingetroffen waren und den Sachverhalt aufgenommen hatten, beruhigte sich die Situation. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Stauffenberg: Sattelzugmaschine beschädigt

Am Dienstagmorgen wurde eine Sattelzugmaschine der Marke Scania in der Didierstraße beschädigt. Die Plane hinten links samt Halterung ist aufgerissen. Der Unfallverursacher hat sich ohne Wahrnehmung seiner Pflichten vom Unfallort entfernt. Zeugen melden sich unter 0641-7006-3755.

Wettenberg: Kabel entwendet

Im Westpark haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag zwei größere Kabelstränge mitgehen lassen. Die Täter hatten dazu eine Baustelle betreten und zwei Starkstromkabel entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Grünberg: Einbruch in Scheune

In der Feldgemarkung Grünberg -Lardenbach haben Täter zwischen Samstag und Dienstag eine Scheune aufgebrochen und daraus zwei Fahrräder und zwei komplette Sätze Winterreifen entwendet. Der Wert der Sachen liegt bei etwa 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Lollar: Brandlegung am Waldrand

An einem Waldstück bei Lollar kam es am Dienstag, gegen 08.00 Uhr, zu einem kleineren Flächenbrand. Unbekannte hatten in der Nähe einer Grillhütte offenbar gezündelt. Im Anschluss brannten mehrere umliegende Baumstücke und Gras. Der Brand, der einen Bereich von etwa 15 Quadratmeter umfasste, konnte jedoch schnell gelöscht werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verdacht der Brandstiftung eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: