Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

10.04.2015 – 17:48

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 10.04.2015

Gießen (ots)

   -- 

Gießen: Unbekannte zündeln am Supermarkt -

Auf rund 2.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den Unbekannte durch das Anzünden eines Kunststoffcontainers verursachten. Gestern Abend (09.04.2015), gegen 22.14 Uhr, alarmierte ein Zeuge die Gießener Feuerwehr. Er hatte den Brand an einem Supermarkt in der Reichenberger Straße entdeckt. Die Brandbekämpfer rückten an und löschten die Flammen. In dem Container lagerte Kunststoffmüll des Lebensmittelmarktes. Die Flamen beschädigten neben dem Container gelagerte Holzpaletten und Teile der Außenfassade des Marktes. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Die Ermittler suchen Zeugen, die am Donnerstagabend verdächtige Personen in der Nähe des Marktes beobachteten. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Gießen unter Tel.: (0641) 7006-2555 entgegen.

Gießen: Offener Daimler lädt Diebe ein -

Aus einer nicht verschlossenen C-Klasse ließen Unbekannte eine Geldbörse, eine Umhängetasche sowie einen Rucksack mitgehen. Der schwarze Kombi parkte in der Nacht von Mittwoch (08.04.2015) auf Donnerstag (09.04.2015) im Innenhof der Grünberger Straße 58a. Den Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände schätzt die Polizei auf rund 400 Euro. Hinweise erbittet die Gießener Polizei unter Tel.: (0641) 70060.

Gießen: Motorhaube beschädigt -

Einen Schaden von rund 500 Euro ließen Unbekannte an der Motorhaube einer roten C-Klasse Mercedes zurück. Der Besitzer hatte seinen Wagen am Dienstag (07.04.2015), gegen 16.00 Uhr, in der Rödgener Straße auf einem Parkstreifen vor der Hausnummer 39 abgestellt. Als er gestern (09.04.2015), gegen 06.00 Uhr, zurückkehrte stellte er eine Delle in der Motorhaube fest. Hinweise auf die Täter nimmt die Gießener Polizei unter Tel.: (0641) 70060 entgegen.

Gießen: Diebe überrumpeln Autofahrerin -

Äußerst dreist gingen zwei Diebe gestern Morgen (09.04.2015) in der Johannesstraße vor. Während ihr Opfer gegen 11.05 Uhr geparkt und ihren silberfarbenen Nissan verlassen hatte, wurde es von einem Unbekannten angesprochen und abgelenkt. Während des Gesprächs mit der Hüttenbergerin kam ein zweiter Mann hinzu, öffnete eine Fahrzeugtür, lehnte sich hinein und griff sich aus der Mittelkonsole die Handtasche. Beide Diebe machten sich anschließend mit der Handtasche aus dem Staub. Ihnen fielen ein Geldbeutel mit Bargeld, Kundenkarten und Dokumente im Gesamtwert von rund 450 Euro in die Hände. Denjenigen Täter, der sich die Handtasche schnappte, kann sie wie folgt beschreiben. Zwischen 170 und 175 cm groß, um die 30 Jahre alt und schwarze kurze nach hinten gegelte Haare. Ihrer Einschätzung nach stammte er aus dem syrischen oder persischen Raum und hatte insgesamt ein gepflegtes Erscheinungsbild. Er trug eine dunkelblaue Jeans und eine schwarze Filzjacke. Hinweise zu dem Duo nimmt die Gießener Polizei unter Tel.: (0641) 70060 entgegen.

Lich: Autoscheibe eingeworfen -

In blinder Zerstörungswut beschädigten Unbekannte im Parkhaus in der Straße "Am Wall" einen schwarzen Opel Astra. Am Donnerstagabend (09.04.2015), zwischen 21.00 Uhr und 23.30 Uhr, schlugen die Täter die Scheibe der Fahrertür ein. Zurück blieb ein Schaden von rund 500 Euro. Hinweise erbittet die Grünberger Polizei unter Tel.: 06401/91430.

Linden-Leihgestern: Räuber erbeutet Handtasche -

Ein Raub am Montag vergangener Woche (30.03.2015) beschäftigt derzeit die Gießener Kriminalpolizei. Sie bittet Zeugen sich unter Tel.: (0641) 70060 zu melden. Gegen 20.45 Uhr war die 34-jährige Lindenerin auf dem parallel zur Gießener Straße verlaufenden Feldweg, der an der Grundschule in Linden endet, unterwegs. Kurz vor der Schule ging ein Mann von hinten kommend an ihr vorbei und stellte sich ihr in den Weg. Der Unbekannte hielt eine helle Plastiktüte auf und sagte:" Schmeiß die Tasche da rein, sonst bist du tot!". Beeindruckt von dem Auftreten des Mannes wich sie einen Schritt zurück, worauf der Mann den Ärmel ihrer Jacke ergriff und sie nochmals aufforderte die Handtasche in die Plastiktüte zu stecken. Letztlich schmiss sie ihre Tasche in die Tüte. Der Täter rannte sofort in Richtung Parkplatz der Grundschule davon. Er erbeutete unter anderem ein Laptop, eine Geldbörse mit einer bisher nicht bekannten Menge an Bargeld sowie das I-Phone S5 der Frau.

Sie kann den Angreifer wie folgt beschreiben: Etwa 170 cm groß und schlank. Er trug eine dunkle Jacke, hatte eine Kapuze über den Kopf gezogen und einen Schal um das Gesicht gewickelt. Er sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent.

Zeugen, die den Überfall beobachteten oder sonst Angaben zu dem unbekannten Räuber machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (0641) 70060 an die Gießener Polizei zu wenden.

Gießen: Einbrecherinnen ertappt -

Mit dem Schrecken kam die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses im Neuenweg davon. Zwei Diebinnen hatten versucht in ihre Wohnung einzudringen. Nachdem sie entdeckt waren, flohen die beiden Frauen. Gegen 11.45 Uhr klingelte es gestern Morgen (09.04.2015) an der Tür der Gießenerin. Offensichtlich wollten die Täterinnen zunächst auskundschaften, ob jemand zuhause ist. Kurzdarauf vernahm die Bewohnerin Einbruchgeräusche an ihrer Wohnungstür. Als sie die Tür öffnete, nahmen die Frauen Reißaus. Beide waren etwa 30 Jahre alt und zwischen 170 und 175 cm groß. Eine der Frauen hatte schulterlange leicht gewellte Haare und trug eine knielange Steppjacke mit Karomuster und hatte dazu eine dunkelgraue Tasche umhängen. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und fragt: Wo ist das Duo noch aufgetreten? Wer kann weitere Angaben zu den beiden Frauen machen? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Gießen unter Tel.: (0641) 70060.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell