Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

03.01.2015 – 12:49

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Wohnungsbrand in Bad Endbach

Gießen (ots)

Am (Sa.) 03.01.2015, um ca. 05.00 Uhr, kam es zu einem Wohnungsbrand im Ortskern von Bad Endbach. Die Brandentstehung konnte schnell durch Rettungskräfte der Feuerwehren in einer im 2. Obergeschoss befindlichen Wohnung eines Mehrfamilienhauses lokalisiert und gelöscht werden. Die 42-jährige Wohnungsinhaberin wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Uniklinikum Marburg verbracht. Über mögliche Verletzungen bei ihr liegen der Polizei derzeit keine Erkenntnisse vor. In dem Mehrfamilienhaus sind insgesamt 15 Personen gemeldet. Alle Bewohner wurden vorsorglich durch die vor Ort eingesetzten Rettungskräfte unverletzt evakuiert und anfänglich in einem nahegelegenen Gebäude der örtlichen Kirchengemeinde untergebracht. Mittlerweile sind alle Bewohner vorübergehend bei Bekannten und Verwandten untergekommen. Nach Einschätzung der Feuerwehr wird das betroffene Gebäude einem Großteil der Bewohner kurzfristig wieder zur Nutzung zur Verfügung stehen. Die Entstehung des Brandes ist derzeit unklar. Die Ermittlungen durch die Polizei dauern an.

Im Einsatz waren neben der Polizei auch die Feuerwehren der Gemeinde Bad Endbach (Mitte), Hartenrod, Wommelshausen, Gladenbach (Drehleiter), Biedenkopf (Fahrzeug mit Atemschutzflaschen), zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt. Vertreter der Gemeinde waren ebenfalls vor Ort. Insgesamt befanden sich 56 Rettungskräfte im Einsatz.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=17277 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Führungs- und Lagedienst
Polizeihauptkommissar Renee Kopsch
Ferniestraße 8
35394 Gießen

Telefon: 0641/7006-3381

E-Mail: ful.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung