Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Einbrüche; Trickdiebstahl; Festnahme nach versuchtem Raub; Autoaufbrecher festgehalten; Löcher in der Scheibe; Alkoholisiert gefahren; Unfälle - Zeugen gesucht

Gießen (ots) - Einbruch auf dem Weihnachtsmarkt

Gießen - In der Zeit von 20.30 Uhr am Mittwoch bis 10.30 Uhr am Donnerstag, 18. Dezember verschaffte sich ein Einbrecher gewaltsam Zutritt in eine Weihnachtsmarktbude in der Kaplansgasse. In einer Holzkiste fand und stahl der Täter die deponierten 50 Euro Wechselgeld. Hinweise auf den Täter ergaben sich bislang nicht. Verdächtige Beobachtungen melden Zeugen bitte der Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Einbruch in Imbiss

Gießen - Ein gekipptes Fenster erleichterte einem Einbrecher den Einstieg in ein Chinaimbiss im Alten Wetzlarer Weg. Der Täter hebelte die Kasse auf und stahl ein paar Hundert Euro Bargeld. Der Einbruch war von Mittwoch auf Donnerstag, zwischen 22 und 10 Uhr. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Gießen, Tel. 07641/7006-3555.

Keine Beute

Leigestern - Ausgerechnet ein leerstehendes und auch leeres Haus in der Dresdener Straße suchte sich ein Einbrecher aus und blieb damit folgerichtig ohne Beute. Der Einstieg in das mehrgeschossige Haus erfolgte von Mittwoch auf Donnerstag, zwischen 17.45 und 0930 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster auf der Rückseite. Die Polizei ermittelte wegen versuchten Einbruchs und bittet um Mitteilung zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit unter Tel. 0641/7006-2555.

Einbrüche in der Bergstraße

Buseck - Am Donnerstag zog während des Tages ein Einbrecher durch die Bergstraße und brach in mindestens zwei Wohnungen ein. Er hebelte die Terrassenfenster bzw. ein Fenster der Erdgeschosswohnungen auf und stahl in einem Fall das bei der Durchsuchung gefundene Bargeld und Sammelmünzen. Bei dem anderen Einbruch blieb der Täter wohl ohne Beute, weil der Bewohner zurückkehrte. Dem Täter gelang unerkannt die Flucht. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Gescheitert

Lich - In der Hungener Straße scheiterte ein Einbrecher an der Widerstandsfähigkeit eines Gartentores. Vermutlich versuchte der Täter in den Garten zu gelangen, um sich dort ungestört einen Einstieg in das Einfamilienhaus zu suchen. Beim Versuch, das Tor aufzubrechen entstanden Schäden am Tor und an der Hauswand. Tatzeit könnte nach ersten Ermittlungen am Donnerstag, 18. Dezember, gegen 20.45 Uhr gewesen sein. Wer insbesondere in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen machte, wird gebeten, sich mit der Polizei Grünberg, Tel. 06401/9143-0 in Verbindung zu setzen.

Abgelenkt und zugegriffen -Trickdiebstahl

Gießen - Im Zusammenhang mit einem Trickdiebstahl in der Plockstraße am Donnerstag, 18. Dezember, zwischen 20 und 20.15 Uhr bittet die Polizei um Hinweise zu zwei getürmten jungen Männern. Die Gesuchten sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß und augenscheinlich ausländischer Herkunft. Beide hatten kurze gelockte Haare und trugen dunkle Bekleidung. Die Männer liefen mit einer gestohlenen Damenhandtasche vermutlich durch die Johannesstraße davon. Sie hatten die Tasche aus dem Korb eines Fahrrades gestohlen, nachdem sie die Radlerin durch Nachfrage nach dem Weg zum Bahnhof abgelenkt hatten. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Ziemlich dreist!-Täter kamen wieder

Gießen - Ziemlich dreist agierten zwei Männer am Donnerstag, 18. Dezember gegen 20 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt im Seltersweg. Erst versuchten sie, mit einem Trickdiebstahl an eine Kasse zu kommen, dann kamen sie wieder und versuchten, der Geschäftsfrau die Handtasche zu stehlen. Dank ihrer Gegenwehr und aufmerksam gewordener Zeugen konnte man einen der Täter festhalten und der Polizei übergeben. Die weiteren Ermittlungen führten schließlich zur Festnahme des zweiten. Beide polizeibekannten Männer, 27 und 34 Jahre, müssen sich wegen versuchten Trickdiebstahls und versuchten Raubes demnächst verantworten. Zumindest einer der Täter hatte die Geschäftsfrau im Zuge der Auseinandersetzung bei dem versuchten Raub der Handtasche geschlagen.

Zeugen hielten Mann nach Autoaufbruch fest

Gießen - Aufmerksame und beherzt eingreifende Zeugen ermöglichten der Polizei die Festnahme eines Mannes. Der 22-Jährige hatte mit den beiden geflüchteten Mittätern am Donnerstag, 18. Dezember, gegen 20.15 Uhr in der Bahnhofstraße auf noch unbekannte Weise einen parkenden roten Opel Astra aufgemacht und aus dem Handschuhfach einen USB Stick gestohlen. Die Ermittlungen nach den Mittätern dauern an. Ob der Festgenommene und seine Mittäter auch für den Diebstahl aus einem blauen Mercedes, der in der Johannesstraße parkte, verantwortlich sind, steht nicht fest. Am Donnerstag, 18. Dezember, zwischen 19 und 21.45 Uhr schlugen Unbekannte die Seitenscheibe des Daimlers ein und stahlen die im Fußraum abgestellte Handtasche. Auch wenn sich nichts wirklich Stehlenswertes in der Tasche befand, hat der Autobesitzer jetzt die Laufereien wegen der kaputten Scheibe. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755. Von Mittwoch auf Donnerstag kam es auf dem Parkplatz Eichgärtenallee/Moltkestraße zu einem weiteren Einbruch in ein Auto. Betroffen war ein blauer Opel Meriva. Aus dem Auto stahl der Dieb zwischen 19 und 07 Uhr lediglich die Fernbedienung für eine Garage.

Löcher in der Scheibe

Gießen - In der Friedhofstraße wurden am Freitag, 19. Dezember, um kurz nach 08 Uhr kleine Löcher an Fenstern der Friedhofkapelle festgestellt. Derzeit steht nicht sicher fest, ob es sich um Beschädigungen durch Kleinkalibermunition oder durch Steinwürfe handelt. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in der Friedhofsallee. Polizei Gießen -Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Alkoholisiert gefahren

Gießen - Am Freitag, 19. Dezember, um 03.20 Uhr kontrollierte die Polizei Gießen Nord in der Gabelsberger Straße einen Seat. Die 18-jährige Fahrerin musste ihren Führerschein und eine Blutprobe abgeben. Sie saß trotz vorhergehenden Alkoholgenusses hinterm Steuer. In der gleichen Nacht ereilte auch einen Fahrradfahrer das Schicksal der notwendigen Blutprobe. Der 25-Jährige Mann war alkoholbedingt nicht mehr in der Lage, sein Fahrrad sicher zu fahren. Über einen Entzug seines Führerscheins entscheidet das Gericht.

Skoda Yeti beschädigt

Langgöns - Der Sachschaden an dem verkratzten cappucinofarbenen Skoda Yeti beläuft sich auf schätzungsweise mindestens 1000 Euro. Das Auto stand zur Tatzeit von Mittwoch, 17. Dezember, 23 Uhr bis Donnerstag, 18. Dezember, 14 Uhr auf einem Parkplatz vor dem Wohnhaus Fasanenweg 31, ab 08 Uhr auf dem Rewe Parkplatz am Lindenbaum und ab etwa 13.40 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in der Ferniestraße. Dort bemerkte die Fahrerin gegen 14 Uhr den hohen Schaden, der sich über die Beifahrertür, die Tür hinten rechts und das hintere rechte Seitenteil erstreckt. Wo und wie es zu dem Schaden kam, steht nicht fest. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Schwerverletzt nach Unfall

Alten-Buseck - Eine 66-jährige Frau aus Alten-Buseck erlitt bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 18. Dezember schwere Verletzungen. Sie war mit ihrem Ford auf der Landstraße 3356 von Alten-Buseck nach Daubringen unterwegs und kam kurz vor der Unterführung der Autobahn aus unbekannten Gründen nach links von der Straße ab. Beim Aufprall auf die Böschung entstand an dem Leinwagen ein erheblicher Sachschaden und die Fahrerin erlitt die schweren Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

Unfallfluchten

Silberfarbener Opel Corsa beschädigt

Gießen - Ein Pohlheimer stellte seinen Opel am Donnerstag in der Zeit von 11.15 -11.25 Uhr auf einem Baumarktplatz in der Pistorstraße ab. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken den Außenspiegel auf der Beifahrerseite des Opels. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641 7006-3555.

Zeugen gesucht

Buseck - Ein 39-jähriger Gießener stellte seinen grauen Mercedes, einen Bestattungswagen, am Donnerstag, 18.Dezember, gegen 10.30 Uhr in der Untergasse 21, gegenüber dem dortigen Geldinstitut ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Buseck ab. Als er ein paar Minuten später wieder zum Fahrzeug zurückkehrte, war die Fahrertür eingedrückt. Auf dem Daimler befand sich weiße Fremdfarbe. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000,00 EUR. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: