Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 11.12.2014; Folgenträchtige Umarmung, Brand in Erstaufnahmeeinrichtung, Münzsammlung gestohlen, Firmeneinbruch, Unfallflucht, u.a.

Gießen (ots) - Zweimal Fehlalarm

Gießen: Wegen dem Missbrauch von Notrufen in zwei Fällen ermittelt die Kriminalpolizei in Gießen, nachdem es in der Nacht zum Donnerstag zu zwei Alarmauslösungen in einer Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße kam. Gegen 20.50 Uhr und 03.40 Uhr lösten noch unbekannte Bewohner den Feueralarm aus, obwohl keine tatsächliche Notlage bestand.

Brand in Erstaufnahmeeinrichtung

Gießen: In der Nacht zum Donnerstag kam es zwischen 01 und 04 Uhr in der Erstaufnahmeeinrichtung im Meisenbornweg zu drei kleineren Bränden. Es entstand ein nur geringer Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Sicherheitskräfte konnten die ersten beiden Brände noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Im dritten Fall jedoch kam es zu einer starken Rauchentwicklung, was die Evakuierung von etwa 170 Bewohnern erforderlich machte. Nach der Lüftung des Gebäudes konnten die Bewohner gegen 06 Uhr in ihre Zimmer zurückkehren. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von rund 1.300 Euro. Die Kriminalpolizei geht nach den ersten Ermittlungen von Brandstiftungen aus, die fahrlässig oder vorsätzlich von noch unbekannten Bewohnern selbst erfolgten.

Bargeld und Schmuck entwendet

Gießen: Einbrecher entwendeten am Mittwoch am Reichelsberg in Wieseck Bargeld und Schmuck aus einem Wohnhaus. Zwischen 15.45 und 18.40 Uhr hebelten sie ein Fenster auf, durchsuchten sämtliche Schränke. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Folgenträchtige Umarmung - Ein Trick von Dieben

Gießen: Um 05.30 Uhr am Donnerstagmorgen umarmt ein fremder Mann einen Gießener in der Frankfurter Straße an der Ecke zur Alicenstraße. Der Mann kommt ihm auf dem Nachhauseweg entgegen und stiehlt ihm bei der unerwarteten plötzlichen Umarmung sein Samsung S 3 aus der Jackentasche. Das Opfer beschreibt den Täter als etwa 18 bis 20 Jahre alt, von dünner Statur und vermutlich türkischer Herkunft. Er war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, in Verbindung zu setzen.

Dieb gestellt

Gießen: Die Flucht ergriff ein zurzeit in Gießen aufenthältiger Mann, nachdem er gestern Abend mehrere hochwertige Jeanshosen im Wert von fast 1.000 Euro aus einem Einkaufszentrum im Seltersweg entwenden wollte. Ein Ladendetektiv hatte ihn bei der Tat beobachtet, konnte ihn aber nicht festhalten. Eine zufällig in der Nähe befindliche Zivilstreife der Polizei stoppte den 21-Jährigen schließlich. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

Einbrecher erbeuten Münzsammlung

Gießen: Im Reichensand stahlen Einbrecher am Mittwoch, zwischen 10.45 und 13.15 Uhr, eine Euro-Münzsammlung, nachdem sie gewaltsam in eine Wohnung des Mehrfamilienhauses eingedrungen waren. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Einbruch in Firma

Lich: In die Räumlichkeiten einer Metall verarbeitenden Firma in der Gottlieb-Daimler-Straße drangen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch ein. Zwischen 19 Uhr am Dienstagabend und 07.30 Uhr am Mittwochmorgen durchsuchten sie die Räume und entwendeten schließlich eine grüne Geldkassette mit etwas Bargeld. Dem gegenüber stehen rund 2.500 Euro Sachschaden, die durch Beschädigungen beim Eindringen in das Gebäude und beim Dursuchen von Schreibtischcontainern und Schränken entstanden. Sachdienliche Hinweise zum Einbruch nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, entgegen.

Unfallflucht

Biebertal: Zwischen vergangenem Sonntag, 18.30 Uhr, und Montag, 12 Uhr, fuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen einen in der Hauptstraße in Rodheim-Bieber geparkten PKW und beging Unfallflucht. 3.000 Euro Schaden entstanden dabei an der erheblich beschädigten Fahrerseite des blauen Hyundai Getz. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, entgegen.

Nichts entwendet

Heuchelheim: Zwischen 12 und 18.50 Uhr am gestrigen Mittwoch brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Sudentenstraße ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten, entwendeten nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Skoda beschädigt

Wettenberg: Eine Beschädigung stellte eine Biebertalerin am Donnerstag, gegen 11 Uhr, an ihrem grauen Skoda Fabia fest. Um 08.45 Uhr hatte sie den PKW noch unbeschädigt auf dem Parkplatz hinter der Eduard-David-Halle in Krofdorf-Gleiberg abgestellt. Hinweise auf den Unfallverursacher, der einen Schaden von 350 Euro hinterließ, erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: