Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 09.12.2014, Schwein gehabt, Alkoholisierter Fahrer, Tanzender Dieb, hoffentlich ehrlicher Finder, Fahrradfahrer rastet aus, u.a.

POL-GI: Pressemitteilung vom 09.12.2014, Schwein gehabt, Alkoholisierter Fahrer, Tanzender Dieb, hoffentlich ehrlicher Finder, Fahrradfahrer rastet aus, u.a.
Sparschwein

Gießen (ots) - Wo ist das Riesensparschwein?

Gießen: Der Täter, der am Montag in ein Mehrfamilienhaus in der Neuen Bäue einbrach, muss als Vandale beschrieben werden. Nachdem er sich durch zwei aufgehebelte Türen Zugang zu einem Appartement verschafft hatte, verwüstete er die Räume erheblich. Schließlich stahl er ein richtig großes und reichlich gefülltes Sparschwein. Das Porzellanschwein brachte bei der letzten Wiegung letzte Woche stattliche 54 Kilogramm auf die Waage. Der Täter hatte also schwer zu tragen oder aber einen Komplizen. Mangels vorgefundener Scherben dürften der oder die Täter das hautfarbene Tier mit rot-weiß-gepunktete Schleife um den Bauch am Stück weggetragen haben. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, hofft daher, dass der Einbrecher mit dem Schwein auf seiner Flucht aufgefallen ist und es Zeugen gibt. Ein Bild des Sparschweins steht unter www.polizeipresse.de zum Download für die Berichterstattung zur Verfügung.

Tanzende Diebe

Gießen: Gegen 00:30 Uhr am frühen Dienstagmorgen tanzte eine Gruppe französisch sprechender Personen einen Mann aus Gießen an, der mit seinen Freunden im Seltersweg unterwegs war. Besonders fiel dabei ein Mann Anfang 20 Jahre auf, der etwa 1.90 m groß und schlank war. Er hatte dunkle kurze Haare und einen Kinnbart. Bekleidet war dieser "Tänzer" mit Jeans, Turnschuhen und einer dunklen Stepp-Weste. In Höhe der Kinogasse kam er besonders nah und mit Körperkontakt an den Gießener heran, der anschließend den Diebstahl seiner Geldbörse feststellen musste. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise auf die Gruppe, die möglicherweise auch weiteren Nachtschwärmern aufgefallen ist. Die Geldbörse des Mannes konnte kurze Zeit später wieder in der Kinogasse aufgefunden werden. Da nur etwas Kleingeld in dem Portemonnaie war, fand der Dieb seine Beute offensichtlich uninteressant. Die 5 Euro nahmen sie trotzdem raus.

Ehrlicher Finder?!

Gießen: Noch hat eine Frau aus Hungen die Hoffnung auf einen ehrlichen Finder nicht aufgegeben. Am Montagabend, gegen 17.15 Uhr, passierte ihr ein Missgeschick, welches unangenehme Folgen hatte. Sie vergaß ihre Handtasche an ihrem Fahrrad, welches sie auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in der Bahnhofstraße abgestellt hatte. In der Tasche befanden sich eine Geldbörse mit mehreren Dokumenten und Bargeld sowie ein goldenes I-Phone 5 S. Als sie nur 5 Minuten später zum Fahrrad zurückkam, war die Tasche weg. Nun hoffen Polizei und Geschädigte auf einen ehrlichen Finder, der bislang vielleicht noch keine Zeit fand die Tasche im Fundbüro abzugeben, damit der Schaden von rund 1.000 Euro für die Frau noch abgewendet werden kann. Der Finder, oder wer ihn gesehen hat, kann sich mit der Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, in Verbindung setzten.

Körperverletzung in der Frankfurter Straße

Gießen: Zu einer Auseinandersetzung kam es am gestrigen Morgen, um kurz vor 10 Uhr, in der Frankfurter Straße in Gießen. Ein offensichtlich geistig verwirrter 22-Jähriger ging auf einen Gießener los und verletzte ihn leicht. Ein weiterer Mann wollte dem Angegriffenen helfen und wurde dabei ebenso leicht verletzt. Nach einer kurzen Flucht nahm die Polizei den Täter fest. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen übergab die Polizei den Mann in ärztliche Obhut.

Kupferkabel weg

Gießen: Aus einem Rohbau in der Freiligrathstraße kam am vergangenen Wochenende, zwischen Freitag, 15.30 Uhr, und Montag, 06 Uhr, eine größere Menge Kupferkabel abhanden. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Mountainbike gestohlen

Gießen: Ein weißes KCP-Mountainbike entwendeten Unbekannte am Freitag, zwischen 15.30 und 17 Uhr, vor der Galerie Neustädter Tor. Dort war das Fahrrad im Wert von 250 Euro mit einem Kettenschloss am Fahrradständer gesichert. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades.

Geldbörse aus Einkaufstasche entwendet

Gießen: Etwa 1.75 - 1.80m groß mit rot-braunen Haaren und rötlichem Dreitagebart wird ein Mann beschrieben, der möglicherweise am Montag letzter Woche, 01. Dezember, die Geldbörse einer Frau stahl. Zwischen 11 und 11.40 Uhr kaufte eine Gießenerin in einem Supermarkt im Schiffenberger Weg ein. In dieser Zeit entwendete ihr jemand ihre Geldbörse aus der Einkaufstasche, die sie in der Hand trug. Der Mann mit dunkler Jacke, dreckigen Händen und ungepflegter Erscheinung fiel der Frau auf, da er sie zuvor in gebrochenem Deutsch fragte, ob er Duftstäbchen essen könne. Der Täter schädigte die Gießenerin gleich doppelt, da er gegen 11.40 Uhr mit der EC-Karte der Frau fast 900 Euro von ihrem Konto abbuchte. Die Abbuchung erfolgte vom Geldautomaten im nahegelegenen Möbelgeschäft. Der Mann ist möglicherweise auch anderen Kunden in einem der Geschäfte aufgefallen. Hinweise, zum Beispiel zur weiteren Personenbeschreibung oder über ein genutztes Fahrzeug, nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, entgegen.

Einbruch in Apotheke

Buseck: Zwischen 13 Uhr am Samstagmittag und 08.20 Uhr am Montagmorgen brachen Unbekannte in eine Apotheke Im Esp in Beuern ein. Die Täter hatten es dabei auf Bargeld abgesehen. Mehrere Hundert Euro konnten sie entwenden, nachdem sie diverse Behältnisse durchsucht hatten. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise.

Einbruch in der Robert-Schuman-Straße

Lich: Durch Aufhebeln der Terrassentür verschafften sich Unbekannte am Montag, zwischen 16.15 und 19.30 Uhr, Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Robert-Schuman-Straße. Die Täter durchsuchten verschiedene Schränke und Behältnisse im ganzen Gebäude, entwendeten aber nach ersten Erkenntnissen nichts. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Teile von Getränkeanhänger abgebaut

Lollar: Auf die Anhängerkupplung eines Getränkeanhängers im Sandweg hatten es Diebe, zwischen 18 Uhr am Samstag und 09 Uhr am Montagmorgen abgesehen. Sie schraubten die Kugelanhängerkupplung ab und entwendeten sie. Etwa 500 Euro Schaden entstand. Sachdienliche Hinweise auf den Verbleib der Kupplung nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, entgegen.

Fahrradfahrer rastet aus

Pohlheim: Ein Fahrradfahrer hatte am Sonntagabend, 07. Dezember, gegen 18 Uhr, in Garbenteich sicher Grund sich zu ärgern, nachdem eine 19-Jährige ihn beim Einparken in der Dorf-Güller-Straße übersah und es fast zu einem Zusammenstoß gekommen wäre. Was dann jedoch kurze Zeit später in der Römerstraße passierte, als die Frau ihr Fahrzeug stoppte, geht weit über das verständliche Maß an Ärger hinaus. Der Radfahrer riss die Fahrertür des roten Twingo auf, beschimpfte die junge Frau, dreht ihr den Finger um und versetzte ihr auch noch Schläge auf den Hinterkopf. Etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1.80 - 1.85 m groß, schlank, mit dunklen kurzen Haaren, tiefen Furchen im Gesicht und mit osteuropäischem Akzent sprechend wird der Mann beschrieben. Er trug Fahrradbekleidung, eine dunkle Sportmütze und eine große orangefarbene Fahrradbrille. Unterwegs war er auf einem Mountainbike. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet nun um Hinweise auf den Fahrradfahrer, gegen den Ermittlungen wegen Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet wurden.

Einbruch ohne Beute

Reiskirchen: Zwischen 09 und 19.50 Uhr am Montag brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Freiherr-vom-Stein-Straße ein. Die Täter dursuchten zwar die Räumlichkeiten, entwendeten jedoch nichts. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, entgegen.

Zwei Unfallfluchten unter Alkoholeinfluss

Gießen: In den frühen Morgenstunden des heutigen Dienstages fahndeten Beamte der Polizeistation Gießen Nord nach einem Unfallverursacher, der in der Rudolf-Diesel-Straße von der Fahrbahn abgekommen und eine Leitplanke beschädigt hatte. Der Verursacher hatte sich mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Bei der Suche nach Verkehrsteilnehmer wurden die Beamten auf der L 3475 von Gießen in Richtung Lollar auf ein umgefahrenes Verkehrsschild einer Verkehrsinsel aufmerksam. Auch zu diesem Schaden war zunächst kein Verursacher bekannt. Kurz vor der Autobahnauffahrt auf die A 485 / Marburger Straße wurden die Beamten schließlich fündig. Hier fanden sie einen rundum verbeulten BMW vor, dessen Beschädigungen zu den vorherigen Unfallstellen passten. Die Ermittlungen nach dem flüchtigen Fahrer führten zu einem 44-jährigen Mann aus Fernwald, bei dem ein erheblicher Alkoholeinfluss festgestellt wurde. Er musste mit zur Blutentnahme. Die Polizei Gießen, Tel. 0641-7006-3755, sucht Zeugen der Unfälle.

Unfallflucht

Gießen: Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstagabend, gegen 18.53 Uhr, nachdem ein Radfahrer das Rotlicht der Ampel an der Kreuzung Westanlage / Bahnhofstraße missachtete. Während der Fahrer eines BMW noch bremsen konnte, um den querenden Fahrradfahrer nicht anzufahren, schaffte der dahinter befindliche Passat-Fahrer keine Vollbremsung mehr und fuhr auf den BMW auf. Etwa 1.500 Euro Schaden entstanden an den Fahrzeugen. Der Fahrradfahrer, bei dem es sich um einen schlanken etwa 1.70 bis 1,75 m großen Mann gehandelt haben soll, fuhr unbeirrt mit seinem unbeleuchteten Fahrrad die Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt davon. Zur Bekleidung des Zweiradfahrers ist bekannt, dass sie dunkel war und der Mann eine Mütze über seinen langen Haaren trug. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, ermittelt wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise auf den Radfahrer.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: