Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 30.11.2014:

Gießen (ots) - Folgemeldung nach den schweren Unfällen in Hungen und in Grünberg: Verdächtiger nach Fahndung festgenommen

Hungen / Grünberg: Wie bereits in einer ersten Pressemeldung mitgeteilt wurde, kam es in Hungen / Trais-Horloff zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger tödlich verletzt wurde. Nach dem Unfall und der ersten Spurenauswertung wurde eine groß angelegte Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug eingeleitet. Diese Maßnahmen führten dazu, dass im Raum Wölfersheim ein PKW aufgefunden werden konnte, der entsprechende Beschädigungen aufwies. Bei den Ermittlungen und Befragungen ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort des mutmaßlichen Fahrers. Diese Adresse befand sich in der Nähe des abgestellten PKW.

Polizeibeamte konnten an der Anschrift in Wölfersheim einen 23 - Jährigen aus Hungen antreffen. Die ersten Recherchen und Untersuchungen bestätigten den Verdacht, dass es sich bei dem 23 - Jährigen auch um den Fahrer des flüchtigen PKW handelt. Der Hungener wurde festgenommen. Da sich bei dem Verdächtigen Hinweise darauf ergaben, dass er unter Alkoholeinfluss mit dem PKW unterwegs war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 06031 - 601 150
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: