Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Übergriff auf junge Frau-Zeugen gesucht!; Drei Audis gestohlen; Trickdiebstahl; Einbrüche; Aufgefahren - Fahrer betrunken; Dieseldiebstahl; Diebstahl/Sachbeschädigungen PKW Unfallfluchten

Gießen (ots) - Übergriff auf junge Frau Kripo Gießen sucht erneut Zeugen (siehe Presseinfo vom 03. November)

Gießen

Nach weiteren Ermittlungen ergaben sich nun konkretere Hinweise auf die gesuchten Zeugen und den mutmaßlichen Täter. Eine junge Frau aus Gießen wurde vermutlich nur dank der aufmerksam gewordenen und dann auch reagierenden drei Passanten nicht Opfer einer Sexualstraftat. Diese Passanten sind für die Kripo ganz wichtige Zeugen. Es soll sich um ein Pärchen und einen Mann gehandelt haben. Die Frau war deutlich kleiner als der Mann. Alle drei gingen weiter in die Walltorstraße. Die Tat ereignete sich am Sonntag, 02. November, zwischen 02.30 und 03 Uhr am Marktplatz. Die 21-Jährige befand sich auf dem Heimweg, als ein Mann in der Nähe eines Geldinstituts aus einer dunklen Hausnische hervortrat. Er griff ihr an den Jackenärmel, zog sie zu sich und forderte sexuelle Handlungen. Zum großen Glück der Frau bemerkten die drei gesuchten Passanten dass ihre Hilfe nötig war. Sie gingen auf die junge Frau zu und trieben den mutmaßlichen Täter damit zur sofortigen Flucht. Das Opfer beschreibt den Täter als 1,80m großen Südländer mit dunklen Haaren. Er trug einen grau-schwarzen Kapuzenpullover mit weit ins Gesicht gezogener Kapuze. Hinweise zu dem Täter und die Meldung der wichtigen Zeugen erbittet die Kripo Gießen unter der Rufnummer 0641/7006-2155 oder 0641/7006-2555.

Autodiebe unterwegs Drei Audis gestohlen

Wieseck/Klein-Linden/Lützellinden

In der Nacht zum Dienstag, 18. November stahlen Diebe drei Audis im Gesamtwert von gut 60.000 Euro. Möglicherweise handelt es sich hier um die gleichen Täter. Bislang gibt es leider keine Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, z.B. zu ortsfremden Personen oder Fahrzeugen, unter Umständen sogar Transportfahrzeugen. In Wieseck stahlen die Diebe in der Rabenauer Straße einen grauen Audi A4 Kombi mit dem Kennzeichen GI-JB 1988. In Lützellinden fanden die Täter ihre Beute, einen schwarzen Audi A6 Quattro (GI-NE 710) auf einem Parkplatz in der Taunusstraße und in Klein-Linden stand der gestohlene graue Audi A6 Avant (Kombi GI-WW 11) in der Wetzlarer Straße. Möglicherweise waren die Täter zwischen 02 und 03 Uhr in Klein-Linden. Zu dieser Zeit schlug in Tatortnähe ein Hund an. Allerdings gibt es auch in Klein-Linden keine weiteren Hinweise. Die Kripo Gießen bittet um Mitteilung zu jedweden, vor dem Hintergrund der Autodiebstähle nunmehr verdächtig erscheinenden Beobachtungen. Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Trickdiebstahl

Gießen

Mit einem Ablenkungstrick erbeutete ein Dieb eine Geldbörse. Er nahm auf der Flucht das Geld raus und warf die Börse weg. Der Täter ist zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß und nach Aussagen des Opfers Südländer. Er trug eine blaue Hose und eine blaue Jacke. Der Vorfall war am Montag, 17. November, um 14.15 Uhr, in der Marktlaubenstraße. Die Fahndung nach dem Geflüchteten verlief erfolglos. Hinweise, die zur Identifizierung führen, bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Einbrüche

1. Lang-Göns

Nur die augenscheinlich besonders ausgewählte Beute nahm ein Einbrecher in einem Einfamilienhaus in der Ahornstraße mit. Der Täter stieg am Montag, 17. November, zwischen 15 und 23 Uhr durch die aufgehebelte Terrassentür ein. Er durchsuchte das Mobiliar in mehreren Räumen und suchte sich seine Beute regelrecht aus. Er stahl Bargeld, Gold und Schmuck. Bislang erhielt die Polizei keine Hinweise auf den Täter oder auf verdächtige Beobachtungen. Wer rund um die Ahornstraße ungewöhnliches bemerkt hat, wird gebeten, sich mit der Kripo Gießen in Verbindung zu setzten. Tel. 0641/7006-2555.

2. Gießen

Dank der Widerstandsfähigkeit der Hauseingangstür blieb ein Einbrecher draußen. Der Einbruchsversuch in das Mehrfamilienhaus in der Bismarckstraße war am Montag, 17. November, zwischen 08 und 13.30 Uhr. Der Täter könnte auch aus bislang unbekannten Gründen abgebrochen haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

3. Gießen

In der Ludwigstraße kam es vermutlich in der Nacht zum Montag zu einem Einbruch in eine Gaststätte. Morgens um 06 Uhr wurde die aufgehebelte Terrassentür festgesellt. Nach den Spuren durchsuchte der Täter die Theke. Zudem versuchte er wahrscheinlich den Zigarettenautomaten aufzuhebeln. Der Einbrecher blieb aber letztlich ohne Beute. Hinweise auch zu diesem Einbruch bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

4. Reiskirchen

Zwischen 11 Uhr am Samstag, 15. und 08 Uhr am Montag, 17. November missglückte ein Einbruchsversuch in eine Praxis in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Siemensstraße. Der Täter richtete durch seine Hebelei an der Praxistür lediglich einen geringeren Sachschaden an. Bislang ergaben sich keine Hinweise zum Täter oder zu verdächtigen Beobachtungen. Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

5. Lützellinden

Die Schutzmaßnahmen einer Spielhalle in der Rheinfelser Straße machten genau das, wozu sie gedacht waren. Sie vertrieben Einbrecher. Als der Alarm nach dem Aufhebeln einer Tür am Montag, 17. November, um 03.53 Uhr losging, suchten die Täter ohne Beute das Weite. Es entstand allerdings ein Sachschaden von mindestens 1500 Euro. Die Polizei Gießen ermittelt wegen versuchten Einbruchs und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0641/7006-3555.

6. Gießen - Kellereinbrüche

Von 16.30 Uhr am Sonntag, 16. bis 17.30 Uhr am Montag, 17. November kam es in einem Mehrfamilienhaus im Schwarzlachweg zu mehreren Kelleraufbrüchen. Derzeit steht nicht fest, ob und was der oder die Täter erbeuteten. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Golf aufgebrochen

Gießen

In der Friedrichstraße brach ein Dieb einen blauen VW Golf auf und stahl zwei Musik-CD´s, eine Decke und eine schwarze Tasche. Nach ersten Ermittlungen waren der oder die Täter zuvor auch an einem Audi, scheiterten aber. Die Polizei fand die Tasche später geleert in einem Hinterhof im Alten Wetzlarer Weg. Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Mobiles Navi lockte

Leihgestern

Das im Auto gelassene mobile Navigationsgerät lockte einen Dieb. Für die Beute im Wert von vielleicht 50 Euro entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro, denn der Täter schlug die Scheibe ein. Er stahl ein Navigon. Tatzeit war von Montag auf Dienstag, 18. November, zwischen 17 und 08 Uhr. Der dunkle Mercedes GLK stand in der Mozartstraße auf einem Parkplatz. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Autos beschädigt

Gießen

In der Nacht zum Dienstag, 18. November, zogen gegen 04 Uhr nach Zeugenaussagen zwei junge Männer durch die Senckenbergstraße, die Scheibenwischen der dort geparkten Autos verbogen und Außenspiegel abtraten. Außerdem warfen sie einen Roller um. Die Fahndung nach den vermutlich Jugendlichen, von denen einer eine Krawatte trug verlief ohne Erfolg. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Aufgefahren - Fahrer betrunken

Gießen

Der 29-jährige Fahrer des dunkeln Audis, der auf einen Ford Explorer auffuhr stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Der Test zeigte über 2,2 Promille. Der Explorer stand vor der roten Ampel in der Heuchelheimer Straße, Am Montag, 17. November, um 19.10 Uhr kam es dann zum Unfall. An dem Ford entstand kaum ein Schaden. Der Schaden am Audi dürfte bei mindestens 1000 Euro liegen. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und veranlasste eine Blutprobe.

Dieseldiebstahl

Queckborn

Zwischen Feierabend am Montag, 17. November, 17 Uhr und Arbeitsbeginn am Dienstag, 18. November, 07.30 Uhr zapften Spritdiebe aus einer gelben Holzrückmaschine mindestens 80 Liter Diesel ab. Die Arbeitsmaschine stand im Wald an der Kreisstraße 150. Hinweise bitte an die Polizei Grünberg, Tel. 06401/9143-0.

Unfallfluchten

1. Wißmar - Rollerfahrer übersehen

Am Montag, 17. November, um 11.30 Uhr, kam es an der Einmündung Auf der Hohl/Kellersgärten zu einem Verkehrsunfall. Ein Rollerfahrer stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Der beteiligte Autofahrer flüchtete. Nach den bisherigen Ermittlungen benutzte der 40-järige Zweiradfahrer die vorfahrberechtigte Straße Auf der Hohl. Aus der Straße Kellersgärten bog der Autofahrer nach links ab, ohne auf den Rollerfahrer zu achten. Der musste stark abbremsen und stürzte dadurch. Der Autofahrer fuhr Richtung Marburger Straße davon. Hinweise zu dem Auto liegen nicht vor. Die Polizei Gießen Nord sucht Unfallzeugen und bittet diese, sich zu melden. Tel. 0641/7006-3755.

2. Buseck - Leitpfosten umgefahren

Auch wer Leitpfosten umfährt und von der Unfallstelle wegfährt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, riskiert seinen Führerschein, denn auch das ist eine Verkehrsunfallflucht. Zu einem solchen Unfall kam es zwischen Donnerstag, 06. und Donnerstag, 13. November auf der Kreisstraße 155. Die Polizei ermittelt wegen der Unfallflucht und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: