Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 17.11.2014: Jugendlicher ausgeraubt, Wohnungseinbrüche - Hinweise auf Einbrecher, Navigationssysteme entwendet, Blaulicht ausgebaut, Rasentraktor entwendet, Unfallfluchten, u.a.

Gießen (ots) - Drei Jugendliche nach Raub gesucht

Gießen: Zeugen sucht die Polizei in Gießen nach einem Raub im Theaterpark am Sonntagabend. Als 16-18 Jahre alt und südländischer Herkunft werden drei Männer beschrieben, die gegen 18.30 Uhr am Sonntagabend einen 20-Jährigen aus Gießen zunächst schlugen und ihm dann seine EC-Karte wegnahmen. Der Vorfall ereignete sich im Theaterpark in der Johannesstraße. Der Gießener hatte die drei jungen Männer zuvor in einem Bus der Linie 801 kennengelernt. Gegen 17.25 Uhr stiegen die späteren Täter am Marktplatz in den Linienbus und fuhren mit diesem bis in die Weststadt. Zudem sollen die Männer gegen 18.06 Uhr an der Bushaltestelle in der Carlo-Mirendorff-Straße gemeinsam mit ihrem späteren Opfer in den Bus Richtung Berliner Straße eingestiegen sein. Zwei der Täter werden als etwa 1.80 m groß beschrieben, der Dritte mit 1.70 m etwas kleiner. Der Kleinere unter ihnen hatte einen Dreitagebart und war mit einem grauen Kapuzenpullover bekleidet. Einer der beiden Größeren wird mit kräftiger Figur beschrieben; der andere trug eine graue Jogginghose und eine dunkle Jacke. Die Kriminalpolizei in Gießen bittet Zeugen, die die Männer auf ihrer Busfahrt oder später im Bereich des Theaterparks gesehen haben, sich zu melden unter Tel. 0641-7006-2555.

Hungrige Wohnungseinbrecher

Gießen: Entwendet haben Einbrecher am Freitagabend aus einer Wohnung im Eisenstein im Ortsteil Wieseck nach ersten Erkenntnissen nichts. Durch eine Terrassentür drangen die Täter zwischen 17.30 und 22.10 Uhr gewaltsam in das Mehrfamilienhaus ein. Die Wohnungsnutzer fanden neben den Spuren der Durchsuchung ihrer Wohnung lediglich ein angebissenes Brötchen vor, welches offensichtlich dem Hunger eines Täters zum Opfer fiel. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Außenspiegel beschädigt

Gießen: 50 Euro Sachschaden entstanden an einem blauen Ford Fiesta, dessen Außenspiegel auf der Beifahrerseite in der Nacht von Samstag, 18 Uhr, auf Sonntag, 07.30 Uhr, in der Frankfurter-Straße in Klein-Linden, abgetreten wurde. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Einbruch in Möbelhaus

Gießen: Gewaltsam stiegen Unbekannte zwischen Samstag, 20 Uhr, und Montag, 07.45 Uhr, in ein Möbelhaus in der Ludwig-Rinn-Straße in Heuchelheim ein. Der Versuch einen Tresor aufzubrechen schlug fehl, die Einbrecher verließen ohne Beute das Geschäft. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen.

Schlägerei

Gießen: Zeugen sucht die Polizei in Gießen nach einer Körperverletzung am Samstagmorgen in der Philipp-Reis-Straße. Gegen 04.15 Uhr schlugen nach bisherigem Erkenntnisstand Personen aus einer 10 bis 15-köpfigen Männergruppe vor einer Diskothek auf einen 28-jährigen Butzbacher ein. Der leicht Verletzte gab an, dass es mit den Männern in der Diskothek bereits zu Diskussionen gekommen sei, welche jedoch "mit Handschlag" beendet worden wären. Unvermittelt sah er sich dann dem Angriff dieser Unbekannten vor der Diskothek gegenüber stehen. Eine Beschreibung der Täter ist bislang nicht möglich. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet Zeugen des Vorfalls sich zu melden. Mit einem Krankenwagen wurde der Butzbacher zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Einbrecher im Spitzwegring

Gießen: Weder durchsucht, noch etwas entwendet. Was genau die Einbrecher in einem Reihenhaus im Spitzwegring trieben, die zwischen Freitag, 07.30 Uhr, und Sonntag, 19 Uhr, durch die aufgehebelte Terrassentür in ein Haus einstigen, ist unkla. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Einbruch in Spielhalle

Gießen: In eine Spielhalle am Rasthof in der Rheinfelser Straße in Lützelinden brachen Unbekannte am Montagmorgen, gegen 03.30 Uhr, ein. Erbeuten konnten die Täter nichts. Vermutlich wurden sie von der Alarmanlage des Objektes abgeschreckt. Hinweise bitte an die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555.

Laptop und Bargeld weg

Gießen: In eine Wohnung in der Max-Weber-Schule drangen Unbekannte am Samstagabend, zwischen 20 und 20.30 Uhr, ein. Sie nutzten einen kurzen Aufenthalt des Wohnungsnutzers im Keller, um ein Handy, einen Laptop und Bargeld zu klauen. Der Zugang zur Wohnung muss durch die Schule selbst erfolgt sein. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Dachantenne und Kennzeichen Weg

Gießen: Auf das hintere Gießener-Kennzeichen und die Antenne eines grünen VW-Golf hatten es Diebe in der Gregor-Mendel-Straße in Klein-Linden abgesehen. Der Tatzeitraum liegt zwischen Dienstag, 11. November, und vergangenem Sonntag. Gleiche Feststellung machte der Besitzer eines grauen BMW in der Goethestraße. Beide FB-Kennzeichen und die Antenne montierten die Diebe zwischen Freitag, 19.30 Uhr, und Samstag, 14.45 Uhr, von seinem PKW ab. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Schwarzer Ranger angefahren

Gießen: Einen schwarzen Ford Ranger fuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen vergangenem Donnerstag, 05 Uhr, und Freitag, 15 Uhr, in einem Parkhaus in der Lahnstraße an. Am im Erdgeschoss abgestellten PKW entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555.

Unfallflüchtiger beschädigte gleich zwei Fahrzeuge

Gießen: Einen schwarzen Golf und einen schwarzen Corolla beschädigte ein Fahrzeugführer zwischen vergangen Mittwoch, 21.30 Uhr, und Donnerstag, 17 Uhr, in der Hammstraße. Vermutlich beim Vorbeifahren wurden die beiden PKW derart beschädigt, dass ein Sachschaden von mindestens 3.000 Euro entstand. Hinweise auf den noch unbekannten Unfallverursacher erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755.

Heckscheibe eingeschlagen

Gießen: Auf einen grauen VW Polo hatten es Unbekannte am Freitagabend, 18.45 - 20.15 Uhr, abgesehen. Bei dem im Parkhaus in der Galerie Neustädter Tor abgestellten Fahrzeug schlugen sie die Heckscheibe ein und richteten so einen Sachschaden von etwa 300 Euro an. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Biebertal: Den Verursacher eines Unfalls "Im Wäldchen" im Ortsteil Fellingshausen sucht die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755. Zwischen Samstag, 12 Uhr, und Sonntag, 14 Uhr, beschädigte der Unbekannte mit seinem Fahrzeug einen grauen Audi A 6 an der Frontstoßstange. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Tür hält Einbrechern stand

Buseck: Was es ausmacht eine Hauseingangstür ordnungsgemäß doppelt zu verschließen, wenn man das Haus verlässt, erlebten die Bewohner eines Einfamilienhauses im Eichenweg in Großen-Buseck. Zwischen vergangenen Mittwoch und Freitag versuchten Einbrecher die Tür aufzuhebeln. Da diese doppelt verschlossen war, hielt sie den Einbruchversuchen jedoch Stand. Es blieb beim Sachschaden an der Tür. Hinweise auf die Täter erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555. Eine kostenlose Beratung zur Sicherung ihres Wohnhauses bietet die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Gießen an. Termine können sie werktags unter der Tel. 0641-7006-2050 vereinbaren.

Blaulicht eines Feuerwehrfahrzeuges ausgebaut

Buseck: "Retten, Löschen, Bergen, Schützen - Diese Schlagworte verbindet ein jeder mit der Feuerwehr." Wenn diese Arbeiten wegen eines Diebstahls behindert werden, dann bleibt ein verständliches Kopfschütteln bei den Feuerwehrleuten. Etwa 300 Euro Schaden entstanden in der Nacht von Samstag, 17 Uhr, auf Sonntag, 11.30 Uhr, durch Unbekannte. Sie bauten die blauen Blitzlichter aus dem Kühlergrill eines Feuerwehrfahrzeuges aus. Abgestellt war das Fahrzeug im Hinterhof des Stützpunktes in Alten-Buseck in der Daubringer Straße. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Einbruch in der Schubertstraße

Fernwald: Zwischen Samstag, 14 Uhr, und Sonntag, 12.45 Uhr, stiegen Einbrecher in ein Haus in der Schuberstraße in Steinbach ein. Entwendet haben sie nach ersten Erkenntnissen nichts. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter gestört wurden. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Klopfgeräusche in der Nacht

Fernwald: Verdächtige Geräusche hörte eine Frau im Alten Feld in Annerod in den frühen Montagmorgenstunden, gegen 03.30 Uhr. Sie informierte die Polizei, doch die Diebe auf dem Nachbargrundstück, welche die Klopfgeräusche beim Abmontieren einer kupfernen Regenrinne erzeugt hatten, waren bereits weg. 1,5 m Rinne eines Mehrfamilienhauses erbeuteten die Unbekannten. Der Wert liegt bei rund 50 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, entgegen.

Zwei Damenräder weg

Heuchelheim: Zwischen dem 08. und 16. November klauten Unbekannte zwei Damenräder aus einem Schuppen in der Gießener Straße. Etwa 300 Euro sind das silberfarbene Spectro S 7 und das schwarz-pinke Plaisir - Rad wert. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Vier Navigationssysteme ausgebaut

Langgöns: Von etwa 16.000 Euro Schaden geht die Polizei aus, den Auto-Aufbrecher in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Fichtenweg angerichtet haben. Sowohl einen schwarzen, als auch einen silbernen BMW brachen die Diebe auf und entwendeten die festeingebauten Navigationssysteme. Wie bereits am Freitag berichtet scheiterten die Täter in gleicher Nacht bei dem Versuch ein Navi aus einem BMW im Lärchenring zu klauen. Pohlheim: In Watzenborn-Steinberg trieben sich Teilediebe in der Nacht von Freitag auf Samstag um. Etwa zwischen 18 und 09 Uhr liegt die Tatzeit, in der sie aus einem weißen Skoda Superb in der Leipziger Straße, und einem grauen VW Tiguan in der Richard-Wagner-Straße, die fest installierten Navigationssysteme ausbauten. Von etwa 8.000 Euro Sachschaden muss ausgegangen werden. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0. Zudem weist die Polizei noch einmal auf die Notwendigkeit hin, verdächtige Wahrnehmungen sofort der nächsten Polizeidienststelle mitzuteilen. Oftmals nehmen Anwohner / Passanten Unregelmäßigkeiten im Wohngebiet wahr, zum Beispiel wenn sie zu später Stunde nach Hause kommen oder mit dem Hund Gassi gehen. Das zeitnahe Vorliegen dieser Informationen ist zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Aufklärung bereits begangener dringend erforderlich.

Hinweise auf einen Einbrecher

Langgöns: Nach einem Einbruch in der Erlenstraße in Lang-Göns am Sonntagnachtmittag liegen Hinweise auf den möglichen Täter vor. Etwa 40 Jahre alt und dunkelhäutig soll der Mann gewesen sein, der zwischen 14 und 15.30 Uhr in das Einfamilienhaus einbrach. Er hatte schwarze, kurz-gewellte Haare und war bekleidet mit einem dunkelbraunen Anorak. In einer Tasche trug er vermutlich das Diebesgut aus dem Haus, bei welchem es sich um diversen Schmuck und Bargeld handelt. Den Hauseigentümern entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Im Tatzeitraum fiel in der Erlenstraße auch ein tiefergelegter schwarzer BMW älteren Baujahres auf. Ob ein Zusammenhang mit der Tat besteht ist bislang nicht bekannt. Um Mitteilung weiterer verdächtiger Beobachtungen bittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555. Sollte der Fahrer des BMW sich wiedererkannt haben, wird auch er um Kontaktaufnahme gebeten.

Zwei Einbrüche - Schmuck entwendet

Lich: Zwischen Samstag, 17.10 Uhr, und Sonntag, 01.15 Uhr, hebelten Einbrecher ein Fenster eines Einfamilienhauses "Am Geiersberg" auf. Alle drei Stockwerke des Hauses durchsuchten die Täter und entwendeten schließlich einen Goldring. Zwischen 17 und 19 Uhr, brachen Unbekannte am Sonntag in ein Wohnhaus im Rosenweg ein. Unter anderem hatten es die Täter hier auf Bargeld und Modeschmuck abgesehen. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641/ 7006-2555.

Rasentraktor in Ruttershausen geklaut

Lollar: Etwa 3.000 Euro ist der Rasentraktor "Viking MT 785" wert, auf den es Unbekannte in der vergangenen Woche, zwischen Mittwoch und Freitag, abgesehen hatten. Aus einem Lagerraum eines Hundevereins in der Wißmarer Straße in Ruttershausen klauten die Diebe den Rasenmäher, nachdem sie sich gewaltsam Zugang verschafft hatten. Hinweise bitte an die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Tresor geklaut

Staufenberg: Am Freitag, zwischen 14.30 und 19.20 Uhr, verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus "Am Falltor" in Treis. Nachdem sie mehrere Räume durchsucht hatten, entwendeten sie einen Tresorwürfel. Die genaue Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: