Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 14.11.2014:

Gießen (ots) - Gießen: Jacke, Armbanduhr und Geldbörse geraubt - Zeugen gesucht

Am frühen Freitagmorgen kam es in der Gießener Landgrafenstraße zu einem Raub auf einen 55 - Jährigen. Offensichtlich hatten drei unbekannte Männer ihr Opfer gegen 01.55 Uhr auf dem Bürgersteig von hinten umgerissen und anschließend, als er auf dem Boden lag, geschlagen und getreten. Die Unbekannten hatten nahmen dem 55 - Jährigen dann die Jacke, die Armbanduhr und die Geldbörse weg. Die drei Täter sollen sich in türkischer Sprache unterhalten haben. Einer davon soll zwischen 17 und 25 Jahre alt sowie groß und schlank sein. Er soll dunkle gelockte Haare haben. Hinweise dazu bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Einbruch in Gaststätte

In der Bahnhofstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag aus einer Gaststätte Bargeld und einen Laptop mitgehen lassen. Offenbar hatten die Täter eine Palette an die Hauswand gestellt und diese dann als "Aufstiegshilfe" genutzt. Im ersten Stockwerk wurde ein gekipptes Fenster geöffnet. Danach stiegen die Täter in das Gebäude ein und durchsuchten mehrere Räume. Hinweise dazu bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Geld geraubt - Zeugen gesucht

Nach einem Raub, der sich am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, an einer Bushaltestelle am Marktplatz zugetragen hat, sucht die Kriminalpolizei Zeugen. Ein 35 - Jähriger wurde von einem Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Als der Mann am Boden lag, nahm ihm der Räuber Bargeld aus einer Brusttasche. Hinweise dazu bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Unfallflucht

Ein 76-Jähriger hatte seinen Fiat Brava am Donnerstagvormittag am rechten Fahrbahnrand der Hannah-Arendt-Straße Höhe Nr. 8 geparkt. Gegen 07.30 Uhr hat ein unbekanntes Fahrzeug offenbar beim Vorbeifahren bzw. beim Ein- oder Ausparken den Fiat beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern und ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen melden sich unter 0641-7006-3755.

Gießen: Tür beschädigt

Unbekannte haben zwischen Mittwoch und Freitag in der Marburger Straße eine Glasscheibe einer Haustür beschädigt und einen Schaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. Offensichtlich traten die Vandalen gegen die Tür. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641-7006-3755.

Fernwald: Trickbetrugsversuche

In der Anneröder Straße in Steinbach haben Unbekannte am Donnerstag innerhalb kürzester Zeit zwei Versuche unternommen, mit einem Trickbetrug Bargeld zu erbeuten. Zunächst hatten ein Unbekannter, der etwa 30 Jahre alt und schlank sein soll, gegen 11.00 Uhr an der Tür einer Frau geklingelt und mitgeteilt, dass er im Auftrag des Ehemannes 200 Euro abholen soll. Als die resolute Frau ihm begegnete, dass sie davon nichts wissen würde, versuchte der Unbekannte die Haustür aufzudrücken, um in das Haus zu gelangen. Als die 53 - Jährige den Unbekannten anschrie, lief er in unbekannte Richtung davon. Knapp zweieinhalb Stunden später klingelte es erneut an der Tür derselben Frau. Dieses Mal stand ein etwa 50 Jahre alter Mann, der ca. 165 cm groß und dick gewesen sein soll, vor der Tür und wiederholte die Forderung. Auch in diesem Fall versuchte der Unbekannte in das Wohnhaus zu gelangen, nachdem die 53 - Jährige die Forderung ausschlug. Auch bei diesem Mann musste die Frau ähnlich resolut einschreiten, um ihn zu vertreiben. Hinweise dazu bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Linden: An Terrassen- und Kellertür gehebelt

In der Gerhard - Hauptmann - Straße in Großen-Linden haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 08.00 und 20.15 Uhr, sowohl an einer Terrassen- als auch an einer Kellertür gehebelt. Offenbar versuchten die Einbrecher ihr Glück zunächst an der Terrassentür. Trotz mehrerer Hebelversuche schafften es die Unbekannten jedoch nicht, die stabile Tür aufzubrechen. Mehr Erfolg hatten die Täter jedoch an der Kellertür. Offensichtlich suchten sie dann mehrere Zimmer des Einfamilienhauses auf. Vermutlich wurde nichts mitgenommen. Hinweise dazu bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Langgöns: Kapuzenpulli mitgenommen

Im Lärchenring haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag aus einem geparkten 5er BMW einen Kapuzenpulli mitgehen lassen. Die Täter hatten dazu ein Dreiecksfenster aufgebrochen. Offensichtlich schafften die Täter es nicht, das fest installierte Navi auszubauen und zu entwenden. Gießen Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641 7006-3555.

Lich: Rezept offensichtlich gefälscht

Eine 22 - Jährige hat am Mittwoch in einer Apotheke in Bettenhausen offenbar ein gefälschtes Rezept vorgelegt. Sie wollte damit offenbar verschreibungspflichtige Medikamente bekommen. Als sie einen Tag später wiederkam, flog der Schwindel auf. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg, Telefon 06401 - 91430.

Lich: Blaue Farbe an Bürgerhaus gesprüht

In der Gießener Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch am Bürgerhaus einen Schaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. Die Täter hatten die Wand mit blauer Farbe besprüht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg, Telefon 06401 - 91430.

Hungen: Einbruch in Schule

Unbekannte haben aus einer Schule in der Friedensstraße in Hungen Bargeld erbeutet. Der Einbruch wurde am Dienstagnachmittag bemerkt. Offensichtlich hatten sich die Täter zuvor gewaltsam Zutritt verschafft und mehrere Schränke und Rollcontainer aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg, Telefon 06401 - 91430.

Grünberg: Fahndung nach Dieben

Zwei Unbekannte im Alter von etwa 20 Jahren haben in der Nacht zum Freitag im Petersweg in Queckborn offenbar mehrere PKW aufgebrochen. Ein Zeuge hatte die Täter gegen 00.50 Uhr an einem Wohnhaus bei einem Diebstahl im Petersweg überrascht. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, hatten die Täter im Petersweg und in der Kleegasse insgesamt drei Fahrzeuge aufgebrochen und dabei ein mobiles Navigationsgerät und etwas Bargeld entwendet. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern brachte keinen Erfolg. Bei den Tätern soll es sich um zwei Personen handeln, die offenbar deutsch mit einem osteuropäischen Akzent sprachen. Der erste Täter soll etwa 175 cm groß sein und eine schwarze Jacke und eine Baseballmütze getragen haben. Sein etwa gleichaltriger Komplize soll einen dunklen Pulli getragen haben. Zeugen, die am frühen Freitagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, die Polizei in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430 anzurufen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: