Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

09.10.2014 – 11:19

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 09.10.2014

Gießen (ots)

Zeugen nach Handydiebstahl gesucht

Gießen: Zwei Unbekannte sprachen am Donnerstagmorgen, gegen 03.30 Uhr, einen 23-jährigen Mann aus Gießen in der Ludwigstraße / Ecke Goethestraße an. Sie gaben vor den Weg zum Bahnhof wissen zu wollen. Hilfsbereit erklärte der junge Mann den beiden Fremden den Weg unter Zuhilfenahme seines Mobiltelefons. In diesem Augenblick zog einer der Männer ein Messer, hantierte mit diesem vor dem Gießener und forderte sein Handy. Nachdem der hilfsbereite Mann das I-Phone 3GS im Wert von etwa 100 Euro an die Fremden ausgehändigt hatte, gingen diese in unbekannte Richtung davon. Die beiden Diebe werden als etwa 1.80m groß und von schlanker Gestalt beschrieben. Einer der Männer soll eine dunkle Hautfarbe gehabt haben und trug einen roten Kapuzenpullover zu einer dunklen Hose. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise auf die Männer.

Tatverdächtiger ermittelt

Gießen: Am Mittwochmorgen, 01.10.2014, brach eine zunächst unbekannte männliche Person in eine Lotto-Annahmestelle im Seltersweg ein und erbeutete Zigaretten und Rubellose im Wert von etwa 3.000 Euro. Aufgrund einer Überwachungsanlage konnte eine Beschreibung der Person erfolgen, wie in der Pressemitteilung vom 02.10.2014 berichtet. Bereits am Montag gelang es nun der Geschäftsinhaberin der Annahmestelle den mutmaßlichen Täter in der Gießener Innenstadt wiederzuerkennen. Es handelte sich um einen 25-jährigen Mann aus Staufenberg, der zunächst von Polizeikräften festgenommen wurde. Die Ermittlungen bestätigten den Verdacht, dass es sich bei diesem Mann um den Einbrecher handeln könnte. Er wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Einbruch in Museum

Gießen: Gewaltsam drangen Unbekannte zwischen Dienstag, 19.30 Uhr, und Mittwoch, 05.45 Uhr, in die Räumlichkeiten eines Mitmachmuseums in der Liebigstraße ein. Durch das tatsächliche und versuchte Aufhebeln mehrerer Fenster und Türen entstand ein Sachschaden von mindestens 1.000 Euro. Erbeuten konnten die Täter nach ersten Ermittlungen lediglich eine Portokasse in der sich rund 15 Euro Wechselgeld befanden. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise auf die Eindringlinge.

Damenrad entwendet

Gießen: Ein weißes Damenrad entwendeten Unbekannte zwischen Montag, 15 Uhr, und Dienstag, 17.30 Uhr, aus dem Hof eines Anwesens in der Frankfurter Straße. Gesichert war das Fahrrad im Wert von etwa 200 Euro mit einem Fahrradschloss an einem dortigen Fahrradständer. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise auf die Diebe.

Handy geklaut

Gießen: In einem Supermarkt in der Sudetenlandstraße tätigte eine 13-Jährige aus Gießen am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, ihren Einkauf. Währenddessen klauten bislang unbekannte Täter ihr Mobiltelefon, das sich in der Außentasche ihrer Jacke befand. Das schwarze I-Phone 4 hatte einen Wert von rund 150 Euro. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

5.500 Euro Sachschaden

Biebertal: Auf der Landstraße zwischen Frankenbach und Fellingshausen kam am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, ein 19-Jähriger aus Herborn mit seinem PKW in einer Kurve von der regennassen Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Sowohl am Fahrzeug als auch an der Leitplanke entstand ein Sachschaden, der insgesamt auf rund 5.500 Euro geschätzt wird. Der Herborner blieb unverletzt.

Fahrzeugführer leicht verletzt

Biebertal: Überschlagen hat sich am Donnerstagmorgen, gegen kurz vor 6 Uhr, ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Hohenahr mit seinem PKW. Auf der Strecke zwischen Königsberg und Bieber kollidierte er mit einem Tier, wodurch es zu einem Kontrollverlust über das Fahrzeug und dem anschließenden Überschlag kam. Der junge Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Nähere Erkenntnisse zum Unfallgeschehen liegen derzeit noch nicht vor.

Kind angefahren

Grünberg: Bereits am Mittwoch, 01.10.2014, gegen 14 Uhr, erfasste ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf einem Supermarktparkplatz im Hegweg ein 7-jähriges Mädchen aus Grünberg mit seinem PKW. Das Mädchen verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Der Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle ohne sich um das Kind zu kümmern. Die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-9, sucht nun Zeugen des Vorfalls. Insbesondere eine Passantin, die sich um das Mädchen kümmerte und es zur Bushaltestelle brachte, wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Diebespärchen trickst Verkäuferin aus

Grünberg: Bereits gestern wurde von einem Wechselfallendiebstahl in der Gießener Innenstadt berichtet, bei dem zwei Männer als Tatverdächtige in Erscheinung traten. Sie hatten einen älteren Mann aus Gießen während eines Geldwechselvorgangs beklaut. Am Mittwochnachmittag, gegen 17 Uhr, waren es ein Mann und eine Frau, welche in der Alsfelder Straße in Grünberg in einem Geschäft als Diebespaar auftraten. Der Mann wird als etwa 40-50 Jahre alt, 1.75m groß mit dunklen Haaren beschrieben. Zur Tatzeit soll er mit einer schwarzen Lederjacke und einer dunklen Stoffhose bekleidet gewesen sein. Die ihn begleitende Frau wird als etwa 30-40 Jahre alt, 1.60 m groß und sehr schlank beschrieben. Beide Personen hatten nach Angaben von Zeugen einen dunklen Teint. An der Kasse des Geschäftes wollte der fremde Mann mit einem 500-Euro-Schein bezahlen. Als ihm die Kassiererin das Wechselgeld herausgab bat er um eine andere Stückelung der Scheine. Die Kassiererin, die dem Wunsch zunächst nachkommen wollte, brach den Bezahlvorgang dann jedoch ab, da das Pärchen mit seinen Händen ständig nach dem Geld fasste und für Durcheinander sorgte. Nachdem der 500-Euro-Schein wieder ausgehändigt wurde verließen die beiden Unbekannten das Geschäft. Während des Vorfalls unterhielten sich die beiden Personen in gebrochenem Deutsch miteinander. Nachdem die Fremden das Geschäft verlassen hatten bemerkte die Geschäftsmitarbeiterin, dass es ihnen gelungen war in dem Chaos 400 Euro Bargeld zu erbeuten. Die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, ermittelt nun wegen des sogenannten Wechselfallendiebstahls, welcher nach dem Strafgesetzbuch einen Betrug darstellt. Die Beamten bitten um Hinweise zu dem Pärchen.

Unfallflucht

Grünberg: Am Fahrbahnrand im Laubacher Weg hatte ein Mann aus Grünberg am Mittwoch, gegen 07.10 Uhr, seinen grauen VW Passat abgestellt. Gegen 10 Uhr bemerkte er eine Beschädigung an seinem Fahrzeug. Der Unfallverursacher ist bislang nicht bekannt. Er hinterließ an dem Passat einen Sachschaden von etwa 4.500 Euro. Die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, bittet um Hinweise.

Unfallzeugen gesucht

Lollar: Bereits am Donnerstag, 02.10.2014, kam es gegen 07.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Bahnübergang in der Ostendstraße. Da die Fahrbahn an dieser Stelle recht schmal ist stießen ein schwarzer Daimler und ein schwarzer Smart beim Vorbeifahren aneinander. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro. Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeugführer machen über den Hergang des Unfallgeschehens unterschiedliche Angaben, daher sucht die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755, Zeugen des Unfallgeschehens.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen