Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

08.09.2014 – 17:11

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 08.09.2014

Gießen (ots)

   -- 

Mehrere Mülltonnenbrände - Kripo vermutet Brandstiftung und bittet um Hinweise -

Gießen: Drei Mülltonnenbrände im Stadtgebiet innerhalb von einer Viertelstunde beschäftigten am frühen Samstagmorgen, 06.09.2014, Feuerwehr und Polizei. Ein weiteres Übergreifen der Flammen konnte durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden. Es blieb bei einem geschätzten Gesamtsachschaden von über 2000 Euro. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und bittet um sachdienliche Hinweise. Hinter einer Bushaltestelle im Wiesecker Weg gerieten gegen 01.15 Uhr zwei Abfallcontainer sowie eine angrenzende Hecke in Brand. Zurück blieb ein Sachschaden von 700 Euro. Fast zeitgleich wurde vor einem Wohnhaus in der Karlsbader Straße ein Feuer an einem Müll- sowie einem Papiercontainer gemeldet. Ein Sichtschutz wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Auch vor einem Haus im Röderring zündelten die Unbekannten. Hier entdeckte ein Anwohner gegen 01.30 Uhr zwei brennende Container. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen erbittet die Kriminalpolizei zu allen Fällen unter Tel. 0641/7006-2555.

Spielhalle in Lollar von zwei Vermummten überfallen -

Lollar: Eine Spielhalle in der Marburger Straße wurde am Samstag, 06.09.2014, gegen 23.45 Uhr überfallen. Ein vermummter Täter betrat die Spielhalle, bedrohte mit einer Pistole den Kassierer an der Theke und forderte Bares. Der andere Unbekannte hielt sich an der Eingangstüre auf. Das Duo erbeutete einige Hundert Euro und flüchtete damit in unbekannte Richtung. Der 22-jährige Spielhallenangestellte blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Ein Täter war etwa 1,85 Meter groß und wird mit kräftiger Statur beschrieben. Von seiner Bekleidung ist ein blauer Kapuzenpullover bekannt. Der Mann sprach deutsch, trug eine Pistole und hatte eine Sturmhaube auf dem Kopf. Von dem anderen Täter liegt keine konkrete Beschreibung vor. Sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Duos führen, erbittet die Kripo unter Tel. 0641/7006-2555.

Rollerdiebstahl -

Gießen: Von einem Parkplatz in der Falltorstraße in Lützellinden verschwand am Samstag, 07.09.2014, oder am Sonntag, ein schwarz-silberfarbener Mofaroller. An dem Zweirad vom Hersteller Rex war das abgelaufene Versicherungsschild 639GVS angebracht. Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

Randalierer in Kleinlinden -

Gießen: Zerstochene Reifen an zwei Pkw sowie ein zerschnittenes Cabriodach hinterließen zwei unbekannte Randalierer am Samstag, 06.09.2014, und Sonntag in Kleinlinden. In der Lützellindener Straße zerstachen die Unbekannten am Samstag zwischen 05.30 und 06 Uhr Reifen an einem Nissan und einem Ford. Nach Zeugenangaben liefen zwei Personen mit Kapuzenpullis, von denen keine nähere Beschreibung vorliegt, in Richtung Ortsmitte davon. An einem silberfarbenen Audi, der in der Straße "Pfngstweide" stand, wurde zwischen Samstag, 06.09.14, 19.30 Uhr, und Sonntag, 15.30 Uhr, das Verdeck offenbar mit einem Messer zerschnitten. Von den Tätern ist bisher nichts bekannt. Zurück blieb ein Schaden von 2000 Euro. Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Handtasche aus Renault gestohlen -

Gießen: Aus einem Renault der am Freitag, 05.09.2014, vor einer Gaststätte in der Neuen Bäue stand, stahl ein bisher Unbekannter eine Damenhandtasche. Zwischen 15 und 16.20 Uhr war der Langfinger an den offenbar unverschlossenen Twingo herangetreten und entnahm die im Fußraum abgelegte Tasche mit Debitkarten, persönlichen Papieren und Bargeld. Hinweise an die Polizei, Tel. 0641/7006-0.

Nummernschild abgeschraubt und mitgenommen -

Gießen: Von einer 600`er Honda schraubte ein bisher Unbekannter in der Nacht auf Freitag, 05.09.2014, das Nummernschild GI-DS 65 ab und nahm es mit. Das Krad stand auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus im Eichendorffring. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 0641/7006-0.

Werkzeug aus Scheune entwendet -

Lollar: Eine Kettensäge von Stihl, eine Spaltaxt von Fiskars sowie ein Steckschlüsselsatz im verschwanden zwischen Donnerstag, 04.09.14, und Freitag, aus einem landwirtschaftlich genutzten Gebäude in der Hainstraße in Salzböden. Die Beute hat nach Angaben der Polizei einen Gesamtwert von 600 Euro. Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

Fischwilderei in Mainzlar -

Staufenberg: Wegen Fischwilderei ermittelt die Polizei gegen zwei 35 und 47 Jahre alte Männer aus Staufenberg. Das Duo hat am Samstag, 06.09.2014, gegen 18 Uhr in Mainzlar mit einer Angelschnur unberechtigt Bachforellen aus der Lumda gezogen und war dabei beobachtet worden. Die Ordnungshüter nahmen eine Strafanzeige auf.

Einbruch in Geschäft: Bargeld weg -

Linden: In der Robert-Bosch-Straße hebelten bisher Unbekannte in der Nacht auf Samstag, 06.09.2014, eine Gebäudetür auf. Vom Treppenhaus machten sich die Einbrecher an der Eingangstür zu einem im Erdgeschoss befindlichen Geschäft zu schaffen und öffneten diese gewaltsam. Im Inneren erbeuteten sie etwa 500 Euro aus der Kasse und flüchteten. Der hinterlassene Sachschaden dürfte nach Schätzung der Polizei in gleicher Höhe liegen. Ein Mitarbeiter entdeckte den Einbruch um 08.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Über Balkon geklettert und eingebrochen -

Pohlheim: Über eine Klappleiter gelangten Einbrecher in Grüningen am Sonntag, 07.09.14, zwischen 02 und 08.30 Uhr auf den Balkon einer Wohnung in der Taunusstraße. Anschließend hebelten sie die Balkontür auf und betraten die Räume im Obergeschoss. Im Inneren zerstörten sie weitere Türen, durchwühlten Behältnisse und nahmen Schmuck von noch nicht bekanntem Wert mit. Den Sachschaden gibt die Polizei mit mindestens 1000 Euro an und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen an Tel. 0641/7006-2555.

Einbrecher nehmen Uhren, Geld und Schmuck mit -

Fernwald: In der Albacher Graudornstraße drangen Langfinger am Samstag, 06.09.2014, mutmaßlich tagsüber in ein Einfamilienhaus ein und stahlen nach ersten Feststellungen Geld, zwei Armbanduhren, eine Perlenkette sowie weiteren Halsschmuck. Die Unbekannten hebelten eine Kellertüre auf, dursuchten im Erdgeschoss alle Räume und öffneten nahezu jeden Schrank oder Behälter. Mit der Beute von vierstelligem Wert suchten sie das Weite und ließen einen Schaden von etwa 300 Euro zurück. Der Einbruch wurde um 18 Uhr entdeckt. Anwohner hatten gegen 13 Uhr zwei Männer, von denen noch keine genauere Beschreibung vorliegt, an dem Haus gesehen. Ob diese etwa mit der Tat zu tun haben, ist noch unbekannt. Weiterführende Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0641/7006-2555.

Gießen: Einbrecher im Uferweg -

Auf die Wertsachen aus einer Wohnung und einem griechischen Lokal hatten es unbekannte Einbrecher am zurückliegenden Wochenende abgesehen. In der Nacht von Samstag (06.09.2014) auf Sonntag (07.09.2014) drangen die Täter zunächst in eine Wohnung ein und durchwühlten sie nach Beute. Anschließend verschafften sie sich über einen Flur Zutritt zu der Gaststätte und suchten auch hier nach Wertgegenständen. Sie ließen eine Kasse sowie Dokumente und Papiere mitgehen. Die Höhe der Beute kann derzeit nicht beziffert werden. Den Einbruchschaden schätzt die Polizei auf rund 1.600 Euro. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Tel.: 0641/7006-2555.

Gießen-Wieseck: Überholmanöver endet im Straßengraben -

Drei Leichtverletzte sowie rund 8.000 Euro Sachschaden, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls von Samstagabend (06.09.2014) in der Philosophenstraße. Gegen 17.20 Uhr war ein 26-jähriger mit seinem VW in Richtung Gießen-Wieseck unterwegs. Der aus dem Landkreis Miltenberg stammende Mann und suchte nach einer Querstraße. In Höhe der Einmündung Ursulum bremste er ab, um sich zu orientieren. Der Peugeotfahrer hinter ihm wurde ungeduldig und setzte zum Überholen an. Zeitgleich beschleunigte der VW-Fahrer wieder. Der 60-jährige Peugeotfahrer aus Gießen verlor beim Wiedereinscheren die Kontrolle über seinen Wagen, touchierte den VW, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete auf dem Dach. Der Unfallfahrer sowie zwei Mitfahrer im VW zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden in Gießener Krankenhäuser behandelt.

Staufenberg: Vorfahrt missachtet / Unfall fordert Leichtverletzte -

Mit Verdacht auf ein Schleudertrauma sowie Prellungen kam eine 28-Jährige am Samstagmorgen (06.09.2014) in ein Gießener Krankenhaus. Die aus Herborn stammende Frau war gegen 11.40 Uhr mit ihrem Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße in Richtung Hauptstraße unterwegs. An der Einmündung zur Hauptstraße wollte sie nach links in Richtung Treis einbiegen. Hierbei übersah sie einen aus dieser Richtung herannahenden Ford. Der 61-jährige Fahrer des Fords wollte noch ausweichen, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Seat nicht mehr verhindern. Der aus Homberg/Ohm stammende Mann blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen blieben Schäden in Höhe von rund 18.000 Euro zurück.

Gießen: Unfallfahrer flüchtet -

Einen Schaden von rund 500 Euro ließ ein bisher unbekannter Autofahrer in der Friedrichstraße an einem grauen Audi A4 zurück. Die Besitzerin des Audis hatte den Wagen am Sonntag (07.09.2014) zwischen 05.40 Uhr und 19.30 Uhr auf einem Parkplatz vor der Augenklinik abgestellt. In dieser Zeit war ein Unbekannter offensichtlich beim Ein- oder Ausparken gegen den hinteren Kotflügel der Beifahrerseite gestoßen. Ohne sich zu melden, hatte sich der Unfallfahrer aus dem Staub gemacht. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte unter Tel.: 0641/7006-3555 an die Polizeistation Gießen Süd.

Pohlheim: Nach Unfall abgehauen -

Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Licher Straße bittet die Gießener Polizei um Hinweise. In der Nacht von Sonntag (07.09.2014) auf Montag (08.09.2014) hatte der Flüchtige beim Vorbeifahren einen vor der Hausnummer 24 geparkten schwarzen Mazda 2 touchiert. Zurück blieb ein Blechschaden in Höhe von rund 1.400 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Thorsten Mohr, Polizeipressesprecher Guido Rehr, Polizeipressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung