Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

04.09.2014 – 17:33

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 04.09.2014

Gießen (ots)

Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Gießen: In der Frankfurter Straße kam es am Mittwoch, 03.09.2014, um 15.15 Uhr zu einem Auffahrunfall, in den drei Pkw verwickelt waren. Zwei Autoinsassen erlitten dabei leichtere Verletzungen. Ein 43-jähriger Taxifahrer war stadteinwärts mit einem Skoda unterwegs und musste kurz vor dem Elefantenklo verkehrsbedingt anhalten. Eine dahinter befindliche 29-Jährige mit einem Opel hielt ebenfalls rechtezeitig. Dies gelang der darauf folgenden 37 Jahre alten Frau am Steuer eines Volkswagens nicht mehr. Ihr Kleinwagen prallte ins Heck des Opels und schob diesen wiederum auf den Skoda. Die Opelfahrerin sowie eine 50-jährige Frau im Taxi trugen durch den Aufprall offenbar Schleudertrauma davon. An den Pkw entstand Gesamtsachschaden in vierstelliger Höhe.

Viele Einbrüche - Wenig Beute

Gießen: Am Mittwoch, 03.09.2014, beschäftigten mehrere versuchte und vollendete Wohnungseinbrüche die Polizei. Die Täter waren vermutlich seit Dienstagabend an Ein- und Mehrfamilienhäuser im Stadtgebiet aktiv. Die hinterlassenen Sachschäden dürften den Gesamtwert der gemachten Beute übersteigen. In einem Fall überraschte eine 79-jährige Rentnerin in der Wetzsteinstraße den Einbrecher in ihrer Wohnung, welcher mit ihrem Portemonnaie flüchtete. Die Frau kam mit dem Schrecken davon. Vormittags war aus dem Eichendorffring ein Einbruchsversuch in Mehrfamilienhaus mutmaßlich aus der vorangegangenen Nacht gemeldet worden. Die Haustür hielt der Gewaltanwendung der Unbekannten stand. Einige Häuser weiter war zwischen 12 und 14.30 Uhr ein großes Loch in die Tür einer Wohnung im 6. Stock geschlagen worden. Was genau aus den Räumen verschwand, ist noch unklar. In Wieseck blieben Unbekannte anscheinend auch ohne Beute, nachdem sie an einem Einfamilienhaus im Lichtenauer Weg die Terrassentür sowie ein Fenster aufgehebelt hatten. Der Einbruch wurde um 16 Uhr entdeckt. Zeitgleich stellten Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Anneröder Weg fest, dass die Eingangstür irgendwann seit Dienstag, 16 Uhr, mit einem Werkzeug beschädigt wurde. Es blieb beim Sachschaden von 300 Euro. Ein Laptop im Wert von 600 Euro verschwand samt Ladegerät gegen 22 Uhr aus einer Erdgeschosswohnung in der Diezstraße, nachdem der Täter gewaltsam über die Wohnungstür eingedrungen war. Der Ganove, welcher gegen 22.50 Uhr von 79-Jährigen in der Wetzsteinstraße überrascht wurde, soll circa 1,90 Meter groß und sehr schlank gewesen sein. Seine Bekleidung war komplett dunkel. Die Kripo ermittelt zu allen Fällen und erhofft sich weiterführende Hinweise unter Tel. 0641/7006-2555.

Unfallflucht am Nahrungsberg

Gießen: Rund 800 Euro Sachschaden hinterließ ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch, 03.09.2014, an einem Citroen, der vor dem Anwesen "Nahrungsberg 30" stand. Zwischen 21.20 und 22.45 Uhr war es zu dem Schaden an der hinteren Stoßstange des weißen "DS3" gekommen. Vom Verursacher ist bisher nichts bekannt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0641/7006-3555.

Bargeld und Zigaretten aus Bäckereifiliale entwendet

Gießen: In der Nacht auf Mittwoch, 03.09.2014, sind Einbrecher über ein rückwärtiges Fenster in eine Bäckereifiliale in der Wiesenstraße eingedrungen, nachdem sie eine Scheibe eingeschlagen hatten. Sie betraten die Räume und entwendeten aus dem Verkaufsraum etwa 30 Euro und diverse Zigarettenpackungen. Aus einem anderen Raum nahmen sie stangenweise Zigaretten im Wert von über 800 Euro mit. Anschließend flüchteten sie unbemerkt und ließen einen Schaden von rund 500 Euro zurück. Der Einbruch wurde um 06 Uhr entdeckt. Die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 0641/7006-0.

Pkw-Anhänger gestohlen

Wettenberg: Von einem Grünstreifen in der Straße "An der Seemühle" in Krofdorf-Gleiberg verschwand in den letzten Tagen ein silbergrauer Pkw-Anhänger von Brenderup. Der Eigentümer entdeckte den Diebstahl am Sonntag, 31.08.2014, gegen 16 Uhr. Nach Angaben der Polizei ist der Anhänger mit dem Kennzeichen MR-YV 977 etwa 300 Euro wert. Hinweise an Tel. 0641/7006-0 erwünscht.

Langfinger zweimal im selben Haus aktiv: Polizei bittet um Hinweise

Fernwald: In den Geschäftsräumen einer Massagepraxis in der Straße "An der Kirche" überraschte eine Mitarbeiterin am Mittwoch, 03.09.2014, gegen 13.35 Uhr einen mutmaßlichen Dieb. Der Langfinger hatte sich zunächst unbemerkt von ihr hinter dem Tresen des Empfangs zu schaffen gemacht und flüchtete nach der Entdeckung ohne Beute. Wenige Minuten später war offenbar derselbe Mann in die im Erdgeschoss des Gebäudes befindliche Apotheke eingedrungen, nachdem er die Eingangstür aufgedrückt hatte. Aus der Kasse entnahm er einige Hundert Euro und flüchtete. Er sprach kein Deutsch, war um die 30 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Die Haare kurz und schwarz sowie dunkle Augen. Von seiner Bekleidung ist eine abgesteppte blaue Jacke bekannt. In der Nähe wurden zwei Männer an einem Kleinwagen mit ausländischer Zulassung, möglicherweise einem Opel, beobachtet. Ob sie etwas mit den Taten zu tun haben, ist derzeit noch unklar. Hinweise zum Täter oder dem beschriebenen Kleinwagen erbittet die Polizei unter der Rufnummer 0641/7006-0.

Verteilerkasten umgefahren - Zeugen gesucht

Lich: Offenbar beim Wenden oder Rückwärtsfahren beschädigte ein bisher Unbekannter mit seinem Fahrzeug im Platanenring einen Stromverteilerkasten und verursachte dabei einen Schaden von 2500 Euro. Die Tatzeit lässt sich zwischen Freitag, 29.08.2014, und Dienstag, eingrenzen. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Hinweise unter Telefon 06401/9143-0.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen