Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 05.08.2014

Gießen (ots) - Automat aufgebrochen

Gießen: Gut 1.000 Euro Sachschaden an einem Parkautomat verursachte ein bisher Unbekannter am Freitag, 01.08.2014, nach 00.45 Uhr in der Liebigstraße. Der Unbekannte hebelte massiv mit einem Werkzeug an dem Automat nahe dem Parkdeck des Katholischen Krankenhauses herum, gelangte aber nicht an das Münzgeld. Ohne Beute flüchtete er unbemerkt. Die Tat wurde um 01.30 Uhr entdeckt. In derselben Nacht (wir berichteten) waren Automatenknacker auch zweimal in der Lonystraße zu Gange. Die Polizei geht von einem Zusammenhang aus. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen werden unter Tel. 0641/7006-0 erbeten.

38-Jährigen überfallen und beraubt - Kripo bittet um Hinweise

Gießen: Wie ein 38-Jähriger der Polizei berichtete, ist er am frühen Sonntagmorgen, 03.08.2014, in der Grünberger Straße von einem Sextett überfallen und später seines Smartphones sowie seiner Geldbörse beraubt worden. Nach 00.30 Uhr sei der Mann von den Unbekannten auf dem Gelände einer Tankstelle in der Grünberger Straße angesprochen und sogleich gegen den Kopf geschlagen worden. Anschließend wurde er in ein Auto gezogen, und die Fahrt mit einem hellen BMW führte in das Waldstück zwischen Kleinlinden und Großen-Linden. Dort sei er mit einer Waffe, mutmaßlich einer Pistole bedroht und somit zur Herausgabe von Geldbeutel sowie seines iPhones bewegt worden. Mit der Beute flüchteten die Täter, vier Männer und zwei Frauen im Alter von etwa 20 bis 30 Jahren, in unbekannte Richtung. Eine weitere Beschreibung liegt derzeit nicht vor. Der 38-Jährige aus Baden-Württemberg erlitt mehrere Platzwunden und musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Die Kriminalpolizei ermittelt und fragt: Wer hat das Geschehen in der Grünberger Straße gesehen? Hat jemand im Waldstück zwischen Linden und Kleinlinden etwas Verdächtiges beobachtet? Wer kann sonst Hinweise geben? Meldungen an die Kripo unter Tel. 0641/7006-2555 erbeten.

Schaukasten mit Farbe beschmiert

Gießen: Den Schaukasten der Evangelischen Michaelsgemeinde in Wieseck besprühten Unbekannte in der Nacht auf Montag, 04.08.2014, mit Farbe. Die Sprayer schlugen zwischen 18 und 10 Uhr in der Kirchstraße zu und hinterließen einen Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise unter Tel.0641/7006-0.

Mazda touchiert

Gießen: Ein Schaden von 750 Euro hinterließ ein bisher Unbekannter an einem in der Gaffkystraße geparkten Mazda. Zwischen Freitag, 01.08.2014, 21.30 Uhr und Samstag, 08 Uhr, war er mit seinem Fahrzeug gegen den vorderen linken Kotflügel des grünen MX 5 geprallt. Anschließend entfernte er sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise erbittet die Polizei unter 0641/7006-3555

Stoßstange gestreift und abgehauen

Gießen: In der Henriette-Fürth-Straße wurde ein Mitsubishi zwischen Sonntag, 03.08.2014, 19 Uhr und Montag, 07.30 Uhr, von einem bisher unbekannten Fahrzeug an der vorderen Stoßstange gestreift. Die Reparatur wird nach Angaben der Polizei mindestens 300 Euro kosten. Vom Verursacher ist bisher nichts bekannt. Zeugen, die zur Klärung des Geschehens beitragen können, melden sich unter Tel. 0641/7006-3555.

Gartenkolonie war Ziel von Einbrechern

Lich: Im Kleingartengelände "In der Beune" trieben mutmaßliche Einbrecher in der Nacht auf Sonntag, 03.08.2014, ihr Unwesen. An mehreren Eingangstoren und Türen von Gartenhütten hebelten sie gewaltsam herum und öffneten diese. Auf einem Grundstück schnitten sie Maispflanzen ab, auf einem anderen Gelände rissen sie Äste von einem Baum ab. Auch in einen Maschendrahtzaun schnitten sie ein Loch. Ob und was genau entwendet wurde ist der Polizei ebenso wie die Höhe der Sachschäden noch nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: