Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 04.08.2014

Gießen (ots) - Nummernschilder gestohlen

Gießen: In der Friedrich-List-Straße montierten bisher Unbekannte am Freitag, 01.08.2014, die Nummernschilder FB-HP 2014 von einem Toyota Auris ab und nahmen sie mit. Die Langfinger schlugen zwischen 07.45 und 10.10 Uhr auf einem Parkstreifen in Höhe des Hauptzollamtes zu. In der Nacht auf Samstag entwendete ein Dieb das Versicherungsschild 812/KIC von einem Mofaroller. Das Zweirad stand in der Weserstraße auf dem Gehweg vor einem Wohnhaus. Hinweise jeweils unter Tel. 0641/7006-0 erbeten.

Langfinger klettert durch Oberlicht

Gießen: Bargeld sowie einen Laptop erbeutete ein Einbrecher in der Nacht auf Samstag, 02.08.2014, aus einem Geschäft in der Wolkengasse. Der Täter drückte das Oberlicht über der Eingangstüre auf und stieg in den Verkaufsraum ein. Dort entnahm er Geld aus einer Kassenschublade und durchsuchte einen Lagerraum, wo er das Notebook fand. Mit der Beute im Wert von gut 700 Euro verschwand er anschließend unbemerkt. Der Inhaber entdeckte den Einbruch um 09.30 Uhr. Weiterführende Hinweise erbittet die Polizei an Tel. 0641/7006-0.

Autoknacker schlagen am Wochenende mehrfach zu

Gießen: Auf einem Parkplatz in der Johannesstraße schlug ein Unbekannter am frühen Samstagmorgen, 02.08.2014, zwischen 01 und 03.15 Uhr die Seitenscheiben von einem Hyundai ein. Aus dem Innenraum nahm der Langfinger eine braune Kunstlederhandtasche sowie eine schwarze Damen-Leggins mit. Der Sachschaden beträgt 100 Euro. Zwischen 01 und 11.30 Uhr gelangte ein Täter auf gleiche Weise in der Schanzenstraße in einen Ford, wo er ohne Beute blieb sowie in der Beethovenstraße in einen Polo. Aus dem VW fehlt seither eine Flasche Parfüm von Gucci im Wert von 60 Euro. Der Schaden an beiden Autos beträgt zusammen etwa 500 Euro. Etwas Kleingeld verschwand in derselben Nacht in der Robert-Sommer-Straße aus dem Innenraum eines Focus. Hier wurde eine Scheibe im Wert von 150 Euro zerstört. Die Eigentümerin entdeckte die Tat morgens um 08 Uhr. Ebenfalls am Samstag, zwischen 21 und 00 Uhr, gelangte ein Ganove in der Adalbert-Stifter-Straße auf noch unbekannte Weise in den Innenraum eines Volkswagens. Aus dem Auto fehlen acht Euro. Hinweise zu allen Fällen an Telefon 0641/7006-0 erbeten.

Unterhaltungselektronik aus Praxis gestohlen

Gießen: In die Räume einer Arztpraxis in Wieseck sind Einbrecher zwischen Freitag, 01.08.2014, 20 Uhr, und Samstag, 17 Uhr, gewaltsam eingedrungen. Sie erbeuteten Unterhaltungselektronik und Kameras von noch nicht feststehendem Wert. Auf bisher unbekanntem Weg gelangten die Täter in den Hausflur eines Bürogebäudes in der Straße "Wingert" und hebelten von dort die Tür zur Praxis auf. Mit der Beute entkamen sie dann unbemerkt. Zur Höhe des Sachschadens kann die Polizei noch nichts sagen. Zeugenmeldungen an Tel. 0641/7006-0 erwünscht.

Reichlich Angelzubehör aus Keller entwendet

Gießen: In der Marburger Straße drang ein Dieb in den letzten Tagen in einen Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus ein. Er drückte die Tür des Abteils gewaltsam auf und stahl mehrere Angelruten samt Schutzhülle sowie Schnurrollen im Gesamtwert von circa 2500 Euro. Der Diebstahl wurde vom Besitzer am Freitag, 01.08.2014, gegen 15.45 Uhr entdeckt. Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Holzdiebe auf frischer Tat ertappt

Gießen: Einen Schubkarren voller Bauholz stahlen drei Männer im Alter von 23 bis 25 Jahren am Samstag, 02.08.2014, von einem Wiesengrundstück in Kleinlinden. Gegen 20.15 Uhr hatte der Holzeigentümer das Trio an seinem Grundstück nahe der Pfingstweide ausgemacht und die Polizei verständigt. Die Ordnungshüter erwischten die aus Bayern stammenden Männer mit dem Holz noch in der Nähe. Nach Rückgabe der Beute und Überprüfung der Personalien kamen sie wieder auf freien Fuß. Auf die Bayern kommt nun eine Diebstahlsanzeige zu.

Parkautomaten aufgebrochen

Gießen: An zwei Parkscheinautomaten machte sich ein bisher Unbekannter zwischen Freitagabend, 01.08.2014, und Sonntagmorgen in der Lonystraße zu schaffen. Einen Automaten hebelte er gewaltsam auf und nahm aus dem Inneren ein Kartenlesegerät mit. Die ebenfalls darin befindliche Münzkassette konnte er offenbar nicht öffnen. Auch an dem zweiten Automaten gelangte der Langfinger trotz massiver Gewaltanwendung nicht an das Münzgeld. Nach Angaben der Polizei entstand ein Gesamtsachschaden von mindestens 500 Euro. Hinweise an die Rufnummer 0641/7006-0.

Unfallflucht in Großen-Linden

Großen-Linden: In der Frankfurter Straße beschädigte ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Donnerstag, 31.07.14, 13 Uhr, und Freitag, 11 Uhr, einen BMW. An dem violetten 3`er blieb ein Sachschaden von 300 Euro zurück. Vom Verursacher ist bisher nur bekannt, dass er offenbar mit einem roten Fahrzeug unterwegs war. Hinweise zu der Unfallflucht erbittet die Polizei unter 0641/7006-3555.

Radfahrer stürzt zwischen Fernwald und Gießen

Fernwald: Der 51-jährige Fahrer eines Mountainbikes war am Sonntag, 03.08.2014, auf dem parallel der Bundesstraße 457 verlaufenden Radweg von Steinbach nach Gießen unterwegs. Nach seinen Angaben kam er plötzlich ohne Fremdeinwirkung nach rechts vom Radweg ab, verlor die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte auf eine Grünfläche. Dabei zog sich der Gießener vermutlich einen Schlüsselbeinbruch zu und kam mit dem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Zigarettenautomat in Grüningen beschädigt - Polizei bittet um Hinweise

Pohlheim: Ein bisher Unbekannter beschädigte am Sonntag, 03.08.2014, in Grüningen einen Zigarettenautomaten. Gegen 01 Uhr hatte der Rowdy im Burgweg mehrmals mit der Faust gegen den Automaten geschlagen und dabei einen Schaden von 300 Euro verursacht. Nach Zeugenangaben war der kräftige Mann mit "Stoppelhaaren" etwa 20 Jahre alt und trug ein dunkles T-Shirt. Weiterführende Hinweise zu der Sachbeschädigung erbittet die Polizei unter Tel. 0641/7006-0.

Gaststätteneinbrecher in Reiskirchen festgenommen

Reiskirchen: In eine Gaststätte in der Schulstraße drang ein Einbrecher am Samstagmorgen, 02.08.2014, ein. Ein 19-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Waldeck-Frankenberg wurde noch in Tatortnähe verhaftet. Gegen 05.30 Uhr hatte der Langfinger ein Oberlicht im Eingangsbereich gewaltsam geöffnet und gelangte so in den Schankraum. Dort machte er sich an einem Spielautomaten zu schaffen, konnte diesen aber nicht öffnen und blieb ohne Bares. Aus einem Büro nahm er dann ein Laptop mit und flüchtete. Zeugen beobachteten den Einbrecher, veständigten die Polizei und verfolgten ihn. Nachdem der 19-Jährige zunächst in Richtung der Bundesstraße 49 gerannt war, kehrte er zum Parkplatz nahe dem Bürgerhaus zurück und wurde von den Ordnungshütern vorläufig festgenommen. Die Beute im Wert von 250 Euro hatte er noch bei sich. Den von ihm hinterlassenen Sachschaden gibt die Polizei mit 500 Euro an. Der alkoholisierte Mann musste eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam er wegen nicht hinreichender Haftgründe wieder auf freien Fuß.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: