Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 16.07.2014

Gießen (ots) - Trompete aus Kellerabteil gestohlen

Gießen: Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Neuen Bäue verschwand in den letzten Tagen eine Trompete. Der Langfinger hatte an einem Kellerabteil eine Sicherungskette und ein Schloss durchtrennt und das Blasinstrument im Wert von etwa 200 Euro mitgenommen. Die Tat wurde vom Eigentümer am Dienstag, 15.07.2014, gegen 19 Uhr entdeckt. Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Fahrraddiebstähle

Gießen: Ein Damenrad von Puch stahl ein Unbekannter zwischen Freitag, 11.07.2014, und Montag von einem Abstellplatz vor einem Wohnhaus im Edlef-Köppen-Weg. Er durchtrennte das Ringschloss, mit dem das silberfarbene Rad an einem Fahrradständer angeschlossen war und nahm es mit. In der Pestalozzistraße verschwand entweder am Montag oder Dienstag ein Rad der Marke Mc Kenzie. Das silbergraue Rad war verschlossen in der Einfahrt vor einem Mehrfamilienhaus abgestellt. Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Mehrere Einbrüche im Stadtgebiet

Gießen: Mehrere Wohnungseinbrüche ereigneten sich am Dienstag, 15.07.2014, tagsüber in Wieseck sowie in der Paul-Schneider-Straße. In einem Fall wurden zwei verdächtige Männer von einer Zeugin beobachtet. Von der Veröffentlichung der Personenbeschreibungen erhoffen sich die Ermittler jetzt weiterführende Hinweise. Zwischen 07.30 und 16.15 Uhr waren Ganoven in zwei benachbarten Wohnhäusern der Paul-Schneider-Straße aktiv. In einem Fall brachen sie eine Terrassentür auf der Gebäuderückseite auf und ließen Bargeld und Schmuck mitgehen. An dem anderen Haus blieb es beim Einbruchsversuch, Türen und Fenster hielten der Gewaltanwendung stand. Die Gesamtschadenshöhe ist der Polizei noch nicht bekannt. In der Straße "Am Erlenberg" in Wieseck drangen Unbekannte im selben Zeitraum in ein Einfamilienhaus ein, nachdem sie das Kellerfenster aufgehebelt hatten. Nach ersten Feststellungen nahmen sie Geld, Film- und Fotozubehör sowie eine Kamera von Pentax aus den Räumen mit. Zwischen 11.30 und 13.30 Uhr gelangten Einbrecher gewaltsam wiederum über die rückwärtige Terrassentür in ein Wohnhaus in der "Steinerne Brücke". Sie durchsuchten alle Zimmer und brachten sich in den Besitz diverser Schmuckstücke. Der hinterlassene Sachschaden beträgt gut 1000 Euro. In der Badenburger Hohl hebelten mutmaßlich dieselben Täter irgendwann zwischen 08.30 und 15 Uhr an einem Haus ein Fenster auf und erbeuteten Bargeld. Hier wurden zwei Täter von einer Anwohnerin beobachtet. Beide waren zwischen 18 und 20 Jahre alt. Einer der Männer wird mit kurzen Haaren oder Glatze, weißem ärmellosen T-Shirt, blauen Bermuda-Shorts sowie schwarzen Turnschuhen beschrieben. Der andere trug ein helles T-Shirt, eine schwarz-weiße Jogginghose, beige Basecap sowie auffällige, möglicherweise grellblau-neonfarbene Turnschuhe. Wer an den Tatorten verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder Angaben zu dem beschriebenen Duo machen kann, soll sich bei der Kripo unter Telefon 0641/7006-2555 melden.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: