Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Bewohner stellt Gasgeruch fest

Mönchengladbach- Uedding, 18.04.2019, 20:17 Uhr, Neuwerker Straße (ots) - Ein aufmerksamer Bewohner eines ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

07.07.2014 – 16:16

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 07.07.2014

Gießen (ots)

Zwei junge Männer mit Messer bedroht und Geldbörse geraubt - Kripo bittet um Hinweise

Gießen: Zwei 17-Jährige sind von einem bisher unbekannten Duo am Freitagabend in der Lindengasse überfallen und einer Geldbörse beraubt worden. Um 22.45 Uhr sprachen die Unbekannten die beiden Gießener an und forderten die Herausgabe der Barschaft. Einer der Unbekannten drohte mit einem Messer, der andere zog dabei einem der 17 Jahre alten Opfer den Geldbeutel mit persönlichen Papieren und Bargeld aus der Hosentasche. Beide Täter sollen etwa 15 bis 18 Jahre alt und mit normaler Statur circa 1,60 Meter groß gewesen sein. Sie waren dunkel gekleidet. Der Täter mit dem Messer trug eine Bauchtasche. Das Duo verschwand zu Fuß in Richtung Brandplatz. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Tel. 0641/7006-2555.

Mountainbike aus Keller gestohlen

Gießen: Aus dem Fahrradraum eines Mehrfamilienhauses in der Krofdorfer Straße verschwand in den letzten Tagen ein Mountainbike. Der Eigentümer hatte das graue Rad von "Cyco" mit zwei Schlössern gesichert und den Diebstahl am Freitag, 04.07.2014, gegen 15 Uhr bemerkt. Sachdienliche Hinweise an die Polizei, Tel. 0641/7006-0.

Fassade zwei Mal mit Farbe besprüht

Gießen: In der Goethestraße besprühten Unbekannte dieser Tage eine Fassade an einem Wohnhaus mit Farbe und richteten dabei einen Schaden von gut 1000 Euro an. Nun ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und sucht Hinweise auf die Sprayer. Die erste Tat ereignete sich vor zwei Wochen zwischen Montag (23.06.2014) und Mittwoch. Zurück blieb der blaue Schriftzug "BOOM". Eine Woche später hinterließen möglicherweise dieselben Sprüher den silberfarbenen Schriftzug "BAROS". Die Tatzeit lässt sich auf Montag (30.06.2014) bis Dienstag (01.07.2014) eingrenzen. Weiterführende Hinweis an die Polizei unter Tel. 0641/7006-0 erwünscht.

Kabeldiebstahl

Gießen: Auf einer Baustelle an der ehemaligen Bergkaserne trieben Langfinger am frühen Freitagmorgen (04.07.2014) ihr Unwesen. Gegen 02.45 Uhr machten sie sich in der Mittermaierstraße an einem Zuleitungskabel für einen Stromverteiler zu schaffen. Die Diebe trennten etwa 15 Meter davon ab und nahmen das Kabel im Wert von 500 Euro mit. Hinweise an Telefon 0641/7006-0.

Pkw-Scheiben eingeschlagen

Gießen: Ein mobiles Navigationsgerät stahl ein Dieb aus einem Volkswagen im Schwarzlachweg . Irgendwann zwischen Freitag, 04.07.2014, 17 Uhr, und Samstag, 09 Uhr, schlug er an dem silberfarbenen Golf die Beifahrerscheibe ein und nahm das Garmin-Gerät mit. Den Wert der Beute und die Höhe des Sachschadens gibt die Polizei zusammen mit 300 Euro an. Im selben Zeitraum verschwanden in der Westanlage aus einem Ford Focus ein gelb-schwarzer Rucksack mit Unterlagen sowie ein Portemonnaie mit Bargeld. Auch hier war eine Seitenscheibe zerstört worden. Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Handys bei Taschen- und Trickdieben begehrt

Gießen: Gleich zwei wertvolle Smartphones im Gesamtwert von circa 1200 Euro erbeuteten Langfinger am Samstag, 05.07.2014, im Stadtgebiet. Auf der Fußgängerbrücke am Alten Wetzlarer Weg kamen gegen 16.50 Uhr drei Männer einer 17-jährigen Schülerin entgegen. Als sie auf gleicher Höhe waren, schlug einer der Unbekannten gegen das Geländer, während die anderen sich an der jungen Frau vorbeidrängten. Dabei gelang es offenbar einem der Täter, das Samsung-Handy der Gießenerin zu stehlen. In einem Einkaufsmarkt in der Grünberger Straße machte sich ein Langfinger um 21.55 Uhr beim Anstehen an der Kasse von hinten an der Handtasche einer 41-Jährigen zu schaffen. Der Dieb öffnete unbemerkt die unter dem Arm getragene Tasche und zog das iPhone 5s heraus. Zu beiden Fällen liegen der Polizei noch keine weiterführenden Hinweise vor. Meldungen unter Tel. 0641/7006-2555 erbeten.

Nummernschilder von Saab abmontiert

Gießen: Beide Nummernschilder GI-EZ 900 montierten bisher Unbekannte von einem Saab ab und nahmen sie mit. Der Pkw stand zwischen Freitag, 04.07.2014, 23 Uhr, und Samstag, 11 Uhr, auf einem Parkplatz "An der Kaserne". Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Wohnungseinbruch: Täter kommt über gekipptes Fenster ins Haus

Gießen: Drei Geldbörsen und ein Mobiltelefon beschaffte sich ein Unbekannter zwischen Samstag, 05.07.2014, 00.30 Uhr, und Sonntag, 06.30 Uhr, beim Einbruch in eine Wohnung in der Troppauer Straße. Der Einbrecher griff durch ein gekipptes Fenster im Erdgeschoss hindurch und öffnete es. Anschließend dursuchte er die Räume und flüchtete mit der Beute im Wert von 400 Euro. Meldungen an die Kripo, Telefon 0641/7006-2555.

Pkw-Zusammenstoß auf der B457 mit zwei Verletzten

Gießen: Ohne auf einen entgegenkommenden Kia zu achten, bog ein 38-jähriger Mazda-Fahrer am Freitag, 04.07.2014, um kurz vor Mitternacht von der Bundesstraße 457 von Lich kommend in Richtung Gießen nach links in einen Feldweg ab. Beim folgenden Zusammenstoß wurden der 56 Jahre alte Mann aus Hungen am Steuer des Kia leicht und der 38-Jährige im Mazda schwer verletzt. Beide kamen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser nach Lich und Gießen. Der aus einem Grünberger Ortsteil stammende Unfallfahrer war mutmaßlich alkoholisiert unterwegs und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. An beiden Autos entstand nach Angaben der Polizei ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro.

Windböe schleudert Anhänger in Gegenverkehr

Gießen: Auf der Landstraße 3128, zwischen Gießen und Trohe, wurde am Sonntagabend, 06.07.2014, ein Pkw-Anhänger von einer Windböe erfasst und in den Gegenverkehr geschleudert. Der Anhänger prallte in einen VW-Kleinwagen, den eine 21-Jährige lenkte. Während des starken Unwetters war ein gleichalter Mann aus Reiskirchen gegen 22.30 Uhr mit einem VW-Kombi und dem Anhänger nach Trohe unterwegs. Dabei traf eine heftige Böe den Anhänger, riss diesen offenbar aus der Anhängerkupplung und schleuderte ihn gegen die Fahrerseite des entgegenkommenden Polo. Dessen aus Pohlheim stammende Fahrerin kam mit einem tüchtigen Schrecken und leichteren Verletzungen davon. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf über 10.000 Euro.

Fußgänger von Auto erfasst

Gießen: Beim Überqueren ist ein 22-jähriger Fußgänger am Sonntag, 06.07.2014, gegen 19.40 Uhr im Einmündungsbereich der Wilhelmstraße von einem Daimler-Benz erfasst worden. Dessen 42 Jahre alter Fahrer war von der Wilhelmstraße zur Frankfurter Straße unterwegs. Der aus Rabenau stammende Fußgänger erlitt beim Aufprall gegen die Motorhaube leichtere Verletzungen. An dem Auto des Wetzlarers entstand ein Sachschaden von 300 Euro. Im weiteren Verlauf soll der Autofahrer ausgestiegen und dem 22-Jährigen mit der Hand die Brille aus dem Gesicht geschlagen haben. Deswegen ermittelt die Polizei gegen ihn gesondert wegen Körperverletzung.

Alkoholisiert von der Straße abgekommen: 27-Jähriger nach Pkw-Überschlag verletzt

Langgöns: Ein 27-jähriger war am Sonntagnachmittag, 06.07.2014, um 15.50 Uhr mit seinem Peugeot auf der Kreisstraße 363 von Volpertshausen nach Oberkleen unterwegs. In einem kurvigen Gefällestück etwa 1000 Meter vor dem Ortseingang von Oberkleen verlor der Langgönser die Kontrolle über den Pkw und kam nach rechts von der Straße ab. Dabei überschlug sich der Peugeot und kam im Straßengraben zum Stehen. Der 27-Jährige erlitt leichtere Verletzungen und wurde vorsorglich in das Krankenhaus nach Wetzlar gebracht. Der Mann war offenbar alkoholisiert unterwegs, seinen Führerschein behielten die Ordnungshüter gleich ein. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei mit etwa 5000 Euro angegeben.

Gartenhütten waren Ziele von Einbrechern

Krofdorf-Gleiberg: In der Kinzenbacher Straße erbeuteten Langfinger zwischen Mittwoch, 02.07.2014, und Freitag unter anderem zwei Motorsensen, eine Kettensäge, einen Vibrationsstampfer sowie eine Elektro-Kühlbox. Die Langfinger begaben sich auf die benachbarten Grundstücke in Ortsrandlage und hebelten die Türen zu mehreren Gartenhütten auf. Mit der Beute im Wert von mindestens 1000 Euro entkamen sie anschließend unerkannt. Die genaue Höhe der Sachschäden steht noch nicht fest. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen erbittet die Polizei an die Rufnummer 0641/7006-0.

Einbrecher scheitert an Fenster

Staufenberg: In ein Einfamilienhaus in Treis versuchte ein Einbrecher in der Nacht auf Sonntag, 06.07.2014, gewaltsam einzudringen. Zwischen 21.30 und 01.30 Uhr gelangte der Unbekannte mittels einer Leiter auf den Anbau des Gebäudes in der Straße "Am Falltor" und hebelte von dort massiv an einem Fensterrahmen herum. Offenbar wegen der zusätzlichen Sicherungen am Fenster, gelang es ihm nicht, dieses zu öffnen. Er zog ohne Beute davon und ließ einen Sachschaden von mindestens 500 Euro zurück. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen an die Kripo in Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Cabrio-Dach zerschnitten: Hoher Schaden, kleine Beute

Staufenberg: Das Stoffdach von einem BMW-Cabrio zerschnitten bisher Unbekannte in der Nacht auf Sonntag, 06.07.2014, in Treis. Aus dem Innenraum verschwanden ein CD-Autoradio sowie eine AEG-Fernbedienung im Wert von etwa 100 Euro. Zurück blieb ein Sachschaden von circa 1500 Euro. Der Eigentümer hatte den 3er gegen 19 Uhr auf der Straße abgestellt und den Diebstahl mittags gegen 13 Uhr entdeckt. Wer in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei der Polizei, Tel. 0641/7006-0, melden.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen