Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

14.04.2014 – 14:16

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Kinder beraubt Beifahrer schlägt Fußgänger Einbrüche Sporttaschen gestohlen Funkgerät und Mobiltelefone weg Haustür beschädigt Windschutzscheibe eingeschlagen Schmierereien im Baucenter

Gießen (ots)

Kinder beraubt -Täter flüchtig

Gießen

Am Freitag und Samstag waren zwei Jungs im Alter von 13 und 14 Jahren
Opfer von Raubüberfällen. Die Täter , vermutlich ebenfalls 
Jugendliche, raubten Skateboards und Mobiltelefone. Die Opfer blieben
weitestgehend unverletzt. 
Der erste Raub war am Freitag, 11. April, zwischen 16.30 und 16.45 
Uhr in der Ostanlage. Zwei Täter  kamen von hinten, hielten einen 
14-Jährigen aus Fernwald an, nahmen ihm ohne Vorwarnung seinen 
Rucksack ab und nahmen ein blau/schwarzes Skateboard mit grün/weißen 
Rädern heraus. Schließlich nahmen sie ihrem Opfer noch das Samsung 
Galaxy Young Handy und ein weiteres, selbstgebautes Skateboard ab. 
Das zweite Gefährt ist braun/schwarz, hat ein blaues Karo und trägt 
die Aufschrift "Halt durch Digger". Im Verlauf der Tatausführung 
erhielt das Opfer einen Tritt gegen das Schienbein. Die Täter drohten
zudem mit Schlägen. 
Der zweite Raub  war am Samstag, 12. April, gegen 20.50 Uhr in der 
Rodheimer Straße. Drei Täter stahlen einem 13-Jährigen aus Gießen das
Smartphone, ein Asus Padphone im Wert von 400 Euro.  Zwei der Täter 
hatten Skateboards dabei. Diese beiden waren zwischen 14 und 15 Jahre
alt, schlank, etwa gleich groß und dunkelhaarig und dunkel gekleidet 
mit Jeans und Kapuzenshirt. Der Wortführer war augenscheinlich etwas 
älter, so etwa 18 - 19 Jahre. Er war 1,70 Meter groß, schlank und 
hatte dunkle Haare und einen Vollbart. Auch er trug dunkle Kleidung 
(Jeans und Kapuzenshirt).
Ein Tatzusammenhang zwischen den geschilderten Raubüberfällen ist 
möglich, steht derzeit aber nicht sicher fest. Die Ermittlungen 
dauern an. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Gießen unter 
Tel. 0641/7006-0.


Beifahrer steigt aus und schlägt Fußgänger - Zeugen gesucht

Gießen

An der Kreuzung Liebigstraße/Frankfurter Straße kam es am Sonntag, 
13. April, um 02.35 Uhr zu einem Streit zwischen einem Fußgänger und 
einem Mann, der als Beifahrer aus einem Auto ausgestiegen war. Der 
Fußgänger erhielt einen Schlag ins Gesicht.
Der Beifahrer war Mitte 20 Jahre alt, athletisch bis muskulös und 
trug ein weißes T-Shirt. Seine braunen Haare waren an den Seiten 
abrasiert. Das Motiv des Streits ist unbekannt. Der Fußgänger betrat 
just die Frankfurter Straße, als der Pkw von der Liebigstraße aus 
nach rechts abbiegen wollte und nun wegen ihm anhalten musste. Die 
Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, sucht Zeugen des Vorfalls 
und bittet um sachdienliche Hinweise zur Identifizierung des 
beschriebenen Mannes. Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.



Einbrüche

Linden - Bauwagen aufgebrochen
In der Nacht zum Sonntag, 13.April, zwischen 032 und 09 Uhr brachen 
Unbekannte in der Straße Die Tränke einen Bauwagen auf und stahlen 
mehrere Kisten mit Getränken und eine Mikrowelle. Die Polizei sucht 
Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

Lich - Einbruch beim Juwelier
Am Samstag, 12. April um 05.26 Uhr hörte ein Nachbar ein 
Scheibenklirren in der Nähe. Die Geräusche stammten von einem 
Einbruch beim Juwelier und Uhrengeschäft in der Oberstadt. Der Täter 
hatte eine doppelt verglaste Schaufensterscheibe zerstört und 
zugegriffen. Er stahl aus der Auslage zwischen 20 und 25 
Armbanduhren. Insgesamt entstand ein Schaden von mehreren Tausend 
Euro. Aufgrund des mangenden Tageslichts liegt keine Beschreibung des
Täters vor. Er war mittelgroß, schlank und dunkel gekleidet. 
Möglicherweise handelte dieser Täter auch nicht allein. Hinweise 
bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-0.


Gießen - Terrassentür aufgehebelt
In der Eichgärtenallee verschafften sich Einbrecher am Sonntag, 
13.April, zwischen 16.30 und 18.30 Uhr durch eine aufgehebelte 
Terrassentür Zutritt in ein Einfamilienhaus. Bei der Durchsuchung des
Hauses vom Keller bis ins Obergeschoss fanden und stahlen die Täter 
den Schmuck, eine Münzsammlung und das Geld aus den Spardosen. 
Bislang gibt es keine Täterhinweise.
Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.


Gießen - Einbruch in Einfamilienhaus
In einem Einfamilienhaus im Rosenpfad erbeutete ein Einbrecher 
vermutlich in der Nacht zum Sonntag, 13. April, einen Fernseher, zwei
Fotokameras, einen Bohrhammer, eine Taschenuhr und Bargeld. Der Täter
war durch ein aufgehebeltes Fenster eingestiegen und hatte auch hier 
das Haus vom Keller bis zum Obergeschoss durchsucht. Hinweise auch in
diesem Fall bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-0.


Gießen - Keine Beute im Asternweg
Durch ein eingeschlagenes Fenster in vier Metern Höhe (!) drang ein 
Einbrecher in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Asternweg ein.
Der Täter stahl nach erster Sichtung nichts. Die Tat ereignete sich 
in der Nacht zum Samstag, 12. April, zwischen 21 und 05.30 Uhr. Es 
entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro. Sachdienliche Hinweise 
bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-0.


Gießen - Ertappter Einbrecher flüchtete
Im Nelkenweg versuchte ein Einbrecher am Samstag, 12. April, gegen 
02.25 Uhr durch ein gekipptes Fenster im Obergeschoss in ein Haus 
einzudringen. Bei der Klettertour weckte er jedoch die Bewohner, die 
sich bemerkbar machten und den Täter so zur Flucht veranlassten. Der 
Mann war etwa 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und 
sportlich. Er trug eine auffallend grell blaue Jacke. Bei der Flucht 
über ein Vordach entstand daran ein Schaden. Hinweise zu dem 
beschriebenen Mann bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.


Wieseck - Einbrecher kam nicht rein
Die genaue Tatzeit ließ sich nicht mehr nachvollziehen, festgestellt 
hat den versuchten Einbruch der Bewohner der Einliegerwohnung am 
Samstag, 12. April, um11.30 Uhr. Aus der Wohnung in dem 
Einfamilienhaus im Meißinger Weg fehlt ein LCD Fernseher im Wert von 
500 Euro. Zuletzt gesehen wurde das Gerät am Montag, 10. März. 
Einbruchsspuren fand die Polizei an der Wohnungstür. Hinweise auf den
Täter ergaben sich bisher nicht. Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.


Alten-Buseck -  Durchs Fenster rein - durch die Tür raus
Durchs aufgebrochene Badezimmerfenster drang ein Einbrecher am 
Samstag, 12. April, zwischen 18.10 und 23 Uhr in ein Einfamilienhaus 
in der Hainstraße ein. Der Täter richtete einen Sachschaden in Höhe 
von mindestens 800 Euro an. Er durchsuchte das Mobiliar und sämtliche
Behältnisse, stahl nach ersten Einschätzungen aber nichts und verließ
den Tatort offenbar durch die Tür.



Sporttaschen gestohlen

Gießen

Im Alten Wetzlarer Weg, gegenüber der Caritas, schlug ein Dieb 
zwischen Samstag, 12.April, 15 Uhr und Sonntag, 13. April, 08.20 Uhr 
eine Scheibe eines roten Toyota Aygo ein und stahl zwei Sporttaschen 
mit Kleidungsstücken. Der 21-jährigen Besitzerin entstand ein 
Gesamtschaden von mindestens 600 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte 
an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.


Funkgerät und Mobiltelefone weg

Gießen

Aus einem schwarzen Audi A 6 stahl ein Dieb am Freitag, 11. April, 
zwischen 08.45 und 17.15 Uhr ein digitales Motorola Handfunkgerät  
und zwei Nokia Mobiltelefone, ein schwarzes und ein graues. Das Auto 
parkte zur Tatzeit in der Garage eines Wohn- und Geschäftshauses in 
der Goethestraße. Hinweise zur Tat und zum Verbleib der Geräte bitte 
an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.



Haustür beschädigt

Langgöns

Am Sonntag, 13. April, ging zwischen 05 und 05.30 Uhr der Glaseinsatz
einer Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Wingert zu 
Bruch. Derzeit steht weder fest, welches Vorgehen die Scheibe zum 
Bersten brachte, noch welches Motiv dahinter steckt. Ins Haus 
jedenfalls sind der oder die Täter  nicht eingedrungen. Die Polizei 
ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 
0641/7006-0.


Windschutzscheibe eingeschlagen

Gießen

In  der Schottstraße ging von Sonntag, 13. April, 22 Uhr bis Montag, 
14 April, 07.30 Uhr die Windschutzscheibe eines weißen Nissan 350 Z 
zu Bruch. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um 
sachdienliche Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.


Schmierereien im Baucenter

Alten-Buseck
Ion der Nacht zum Samstag, 12. April kam es im Baucenter im Flößerweg
zu Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien. Mit einem Edding 
"beschrifteten" die Täter mehrere Fahrzeuge, den Asphalt und einen 
Pflastersteinstapel. Es entstand ein Schaden von mindestens 1000 
Euro. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruch und 
Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen
Beobachtungen unter Tel. 0641/7006-0.


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen