Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 28.03.2014

Gießen (ots) - Rentnerin um Geldbörse gebracht

Gießen: Die Geldbörse einer Rentnerin stahl ein bisher Unbekannter am Donnerstagmittag, 27.03.2014, in der Alicenstraße. Die 65-Jährige wurde gegen 11.50 Uhr von dem etwa 28 bis 34 Jahre alten Mann auf dem Bürgersteig angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Dabei gelang es dem Langfinger offenbar, die Börse mit Geld, einer Goldkrone sowie einem Silberring unbemerkt aus der Handtasche zu fischen. Als die Frau den Diebstahl bemerkte, war der Unbekannte weg. Der Täter mit Dreitagebart hatte kurze, dunkle Haare und war mit kräftiger Statur etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Trug schwarze Stoffjacke und Hose. Um die Schulter eine dunkle Umhängetasche. Sachdienliche Hinweise an die Kripo unter Telefon 0641/7006-2555.

Navi aus Golf gestohlen

Gießen: Aus einem Golf Kombi stahl ein Dieb am Donnerstag, 27.03.2014, im Alten Krofdorfer Weg ein mobiles Navigationsgerät vom Hersteller Nav Gear. Der Volkswagen-Besitzer hatte den Pkw gegen 15 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt und den Diebstahl des Geräts im Wert von 400 Euro gegen 16.20 Uhr bemerkt. Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 0641/7006-0.

VW-Bus touchiert und weitergefahren

Gießen: Einen Sachschaden von gut 700 Euro verursachte ein Autofahrer am Donnerstag, 27.03.2014, zwischen 08 und 17 Uhr in der Liebigstraße an einem VW-Bus. Der weiße T2 stand am Straßenrand nahe der Grundstückszufahrt zum Anwesen Liebigstraße 95. Der Unfallfahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden an Außenspiegel, Lack und Blinker zu kümmern. Hinweise an Tel. 0641/7006-3555.

Ford im Wartweg beschädigt

Gießen: Den hinteren linken Kotflügel sowie den Außenspiegel von einem Ford beschädigte ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer am Donnerstagnachmittag, 27.03.2014, im Wartweg. Der silberfarbene S-Max Kombi stand zwischen 14 und 16 Uhr am Straßenrand gegenüber der Hausnummer 50. Der Verursacher suchte das Weite und ließ einen Schaden von zirka 300 Euro zurück. Hinweise an Tel. 0641/7006-3555 erwünscht.

Unfallfahrer haut zu Fuß ab - Polizei bittet um Hinweise

Gießen: Nach einem Pkw-Zusammenstoß in der Pestalozzistraße am Donnerstagnachmittag, 27.03.2014, bei dem zwei Autoinsassen verletzt wurden und ein Sachschaden von 4500 Euro entstand, sucht die Polizei den mutmaßlichen Verursacher. Um 16.04 Uhr war eine 38-Jährige mit einem BMW von der Curtmannstraße zur Pestalozzistraßen unterwegs und musste im Kreuzungsbereich der Pestalozzistraße verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte der dahinter befindliche Fahrer eines silberfarbenen Golf offenbar zu spät und fuhr in das Heck des roten 3`ers auf. Dabei erlitten die 38 Jahre alte Frau und ihre 7-jährige Mitfahrerin leichtere Verletzungen. Der Golffahrer stieg aus und entfernte sich zu Fuß, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Er wird mit kurzen, schwarzen Haaren, mit hagerer Statur und um die 25 Jahre alt beschrieben. Seine Bekleidung soll dunkel gewesen sein. Wer das Geschehen beobachtet hat oder Hinweise zu dem Gesuchten geben kann, soll sich unter Telefon 0641-7006-3755 melden.

Poststellen in Gießen und Linden waren Ziele von Einbrechern

Gießen/Linden: In einen Supermarkt mit Poststelle im Gießener Tannenweg sind Langfinger in der Nacht auf Donnerstag, 27.03.2014, eingebrochen und entwendeten Bargeld und Briefmarken. Zwischen 18.30 und 06.30 Uhr gelangten die Unbekannten in die Räume des Marktes und hebelten dort eine Kassenlade sowie Schränke auf. Mit der Beute von mutmaßlich vierstelligem Wert entkamen sie unbemerkt. In derselben Nacht erbeuteten Unbekannte Münzgeld in noch nicht feststehender Höhe aus einem Schreibwarengeschäft in Leihgestern. Die Einbrecher hebelten eine Nebentür an dem Gebäude in der Kurt-Schumacher Straße auf und durchsuchten die Geschäftsräume mit integrierter Poststelle nach Wertsachen. Im Inneren entnahmen sie das Geld aus zwei Kassenschubladen und öffneten gewaltsam einen Rollcontainer. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Zur genauen Sachschadenshöhe liegen der Polizei noch keine Erkenntnisse vor. Ein möglicher Zusammenhang beider Taten wird geprüft. Die Ermittler erbitten um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen unter Tel. 0641/7006-0.

Nach Unfallflucht in Beuern: Polizei sucht Hinweise zu schwarzem Ford Focus

Buseck: Wie bereits berichtet (PM vom 24.03.2014), fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer in der Nacht auf den letzten Sonntag, 23.03.2014, in Buseck-Beuern beim Abbiegen in die Prachtstraße gegen die Hauswand des Anwesens Untergasse 34. Dabei entstand Sachschaden an der Wand und dem Unfallfahrzeug. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen steht zwischenzeitlich fest, dass es sich bei dem gesuchten Auto um einen schwarzen Ford Focus aus den Baujahren 2001 bis 2005 handeln muss. Die Polizei geht davon aus, dass der gesuchte Fahrer einen Bezug zur Wilhelm-Leuschner-Straße, dem Wiesgarten Weg oder der Prachtstraße haben könnte. Die Unfallermittler möchten daher wissen: Ist in den genannten Straßen oder der näheren Umgebung ein solcher Ford bekannt, welcher unfallbeschädigt ist oder seit dem Unfalltag nicht mehr gesehen wurde? Wer kann Angaben zum Nutzer des Fords machen? Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755 erwünscht.

Pkw-Anhänger in Staufenberg gestohlen

Staufenberg: Von einem Parkplatz in der Obergasse verschwand zwischen Dienstag, 25.03.2014, 18.30 Uhr, und Donnerstag, 08 Uhr, ein doppelachsiger Pkw-Anhänger von Humbauer. Der Dreiseitenkipper mit dem Nummernschild GI-UP 77 hat einen Wert von zirka 5800 Euro. Wer Angaben zu den Tätern oder zum Verbleib des Hängers machen kann, soll sich bei der Polizei unter Telefon 0641/7006-0 melden.

Seat angefahren und abgehauen

Fernwald: Einen Sachschaden von mindestens 2500 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Autofahrer in Fernwald auf der Fahrerseite an einem Seat und entfernte sich. Die Polizei sucht nun Zeugen und Hinweise zum Verursacher. Der schwarze Leon stand zwischen 15.55 und 16.10 Uhr am Fahrbahnrand der Borngasse gegenüber dem Seniorenheim. Hinweise bitte an die Polizei in Gießen unter Tel. 0641/7006-3555.

Berauschten Autofahrer gestoppt

Grünberg: Einen 23-jährigen Autofahrer stoppt die Grünberger Polizei am Donnerstag, 27.03.2014, gegen 20.30 Uhr in der Londorfer Straße. Der Mann war offenbar von Drogen berauscht und nicht mehr in der Lage, den Wagen sicher im Verkehr zu steuern. Ein Drogenvortest bestätigte die Vermutung der Ordnungshüter und reagierte auf Cannabis. Der Grünberger musste die Polizisten zur Blutentnahme begleiten. Auf ihn kommt nun ein Verfahren wegen der Rauschfahrt zu.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: