Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Faschingsveranstaltungen in Mittelhessen

Gießen (ots) - Neben vielen kleinere Faschingsveranstaltungen in ganz Mittelhessen, fanden heute in Gießen, Obermörlen und Wetzlar die traditionellen Umzüge statt.

In Gießen (ca. 90.000 Besucher) und Obermörlen (ca. 20.000 Besucher) kam es zu keinen polizeilich relevanten Ereignissen. Erwartungsgemäß ist der Anteil an alkoholbedingten Zwischenfällen etwas gestiegen.

Beim Faschingsumzug in Wetzlar (80.000 Teilnehmer) wurden kleine rote Pappschächtelchen mit brausepulverartigem Inhalt verteilt. In Wasser angerührt dient das Pulver zur Reinigung von Schmuck. Auf der Verpackung sind entsprechende Warnhinweise angebracht, jedoch ist der Zeitpunkt der Verteilung und die Zielgruppe derart ungeschickt gewählt worden, dass ein Warnhinweis an die Bevölkerung für erforderlich erachtet wurde.

Eltern, deren Kinder den Faschingsumzug in Wetzlar besucht haben, sollten die "Beute" ihrer Kinder nach diesen kleinen roten Pappschächtelchen durchsuchen und entsprechend verfahren, ein Verzehr ist gesundheitsschädlich.

Bis jetzt sind zum Glück keine Fälle bekannt geworden, bei denen es zu einer Vergiftung gekommen ist. Der Hinweis auf dieses Pulver ging von besorgten Eltern, die gerade noch verhindern konnten, dass ihre Kinder dieses "Brausepulver" angerührt haben, ein.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=17277 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Führungs- und Lagedienst
Ferniestraße 8
35394 Gießen

Telefon: 0641/7006-3381

E-Mail: ful.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: