Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 17.02.2014

Gießen (ots) - Laterne mit Pkw umgefahren

Gießen: In der Eichgärtenallee verlor ein Opelfahrer am Samstagmorgen, 15.02.2014, um 05.50 Uhr die Kontrolle über den Pkw. In Höhe der August-Messer-Straße prallte er damit gegen den Laternenmast, welcher umknickte. Der aus einer Gemeinde im Landkreis Marburg-Biedenkopf stammende 25-jährige Autobesitzer, der von den Ordnungshütern allein am grauen Signum angetroffen wurde, erlitt leichtere Verletzungen. Er stritt ab, den Wagen gesteuert zu haben und war offenbar alkoholisiert. Zudem konnte er wegen eines bestehenden Fahrverbots keine Fahrerlaubnis vorweisen. Der 25-Jährige musste eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. An der Straßenlaterne und dem Opel entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 18.000 Euro. Wer den Unfall beobachtet hat oder Angaben zu Personen an der Unfallstelle machen kann, soll sich bei der Polizei unter Tel. 0641/7006-3755 melden.

Lampen mitgenommen

Gießen: Auf dem Gelände eines Autohauses im Wellerburgring rissen bisher Unbekannte in der Nacht auf Freitag, 14.02.2014, an sechs Pkw die Tagfahrleuchten aus den Stoßstangen heraus. Mit der Beute im Wert von etwa 300 Euro entkamen die Langfinger unbemerkt und ließen einen Sachschaden in geschätzt vierstelliger Höhe zurück. Ein Mitarbeiter entdeckte den Diebstahl morgens um 08 Uhr. Hinweise an die Polizei, Telefon 0641/7006-0, erwünscht.

Dreister Ganove: Erst Tasche entrissen, dann Handy geklaut

Gießen: In der Goethestraße entriss ein bisher Unbekannter am Samstagmorgen, 15.02.2014, einer 24-Jährigen die Handtasche und gab Fersengeld. Die Beraubte verfolgte den Täter, stellte ihn im Johannespark und bekam die Handtasche, in der sich keine Wertgegenstände befanden, zurück. Der Mann umarmte das aufgelöste Opfer und entwendete ihr dabei unbemerkt ein Smartphone. Mit der Beute im Wert von 400 Euro entkam der Unbekannte schließlich. Gegen 05 Uhr war die Studentin in Höhe der Einmündung zur Johannesstraße unterwegs, als sie von dem Fremden angesprochen und um eine Zigarette gebeten wurde. Völlig unvermittelt hatte der Mann nach ihrer Tasche gegriffen, den Schulterriemen zerrissen und war in den nahen Johannespark gerannt. Die Gießenerin, die unverletzt blieb, verfolgte ihn und stoppte ihn schließlich im Park. Erst nach der Rückgabe der Tasche und der folgenden "Umarmung" bemerkte sie den Verlust des Samsung Galaxy S3 aus ihrer Jackentasche. Der etwa 30 Jahre alte Mann wird mit schlanker Statur, einer Körpergröße von 1,75 Metern sowie mit dunklen, nach oben gegeelten Haar beschrieben. Er sprach nach Angaben des Opfers sehr schlecht deutsch. Sachdienliche Hinweise an die Kripo, Tel. 0641/7006-2555.

Autoaufbrüche am Wochenende

Gießen: In der Frankfurter Straße stahlen bisher Unbekannte aus einem Golf drei Koffer mit Büchern, ein Laptop und ein Tablet-PC, Kleidungsstücke sowie Angelzubehör. Die Langfinger hatten zwischen Samstag, 15.02.2014, 21 Uhr, und Sonntag, 08.45 Uhr, die Seitenscheibe eingeschlagen und die Beute im Wert von 1.500 Euro aus dem Innenraum geholt. Am Auto blieb ein Schaden von 600 Euro zurück. Am Samstag wurde zwischen 19 und 22.40 Uhr vor einem Einkaufsmarkt "An der Hessenhalle" die Heckscheibe von einem Opel Zafira zertrümmert. Ob etwas daraus entwendet wurde ist noch unklar. Schaden hier: 300 Euro. Bereits in der Nacht auf Samstag wurde in der Troppauer Straße die Heckscheibe eines Renault-Cabrio zerschlagen. Entwendet wurde aber offenbar nichts. Den Schaden gibt die Polizei mit 500 Euro an. Hinweise zu allen Fällen erbittet die Polizei unter Tel. 0641/7006-0.

Pkw-Zusammenstoß im Schiffenberger Weg

Gießen: An der Kreuzung Schiffenberger Weg/Rathenaustraße kam es am Freitagabend, 14.02.2014, zum Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Gegen 19.15 Uhr war eine 50-Jährige auf dem Schiffenberger Weg mit einem Golf stadteinwärts unterwegs. Nach Zeugenangaben missachtete die aus einem Wetzlarer Stadtteil stammende Frau das Rotlicht für ihre Richtung und fuhr in die Kreuzung ein. Dabei kam es zur Kollision mit einem BMW, den ein 21-Jähriger aus Gießen gerade vom Schiffenberger Weg in die Rathenaustraße steuerte. Beide Fahrer erlitten leichtere Verletzungen und wurden in das Evangelische Krankenhaus gebracht. An den Autos entstand ein Gesamtsachschaden von 15.000 Euro.

Unfallflucht im Schwarzlachweg - Polizei sucht Zeugen

Gießen: Einen Unfallschaden am vorderen linken Kotflügel fand eine 32-Jährige am Samstagmorgen, 15.02.2014, an ihrem im Schwarzlachweg geparkten Volkswagen vor. Die Frau hatte den silberfarbenen Golf am Vortag um 17 Uhr ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellt. Nach Angaben der Polizei wird die Reparatur des Schadens etwa 1500 Euro kosten. Vom Verursacher ist bisher nichts bekannt, die Unfallermittler bitten um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0641/7006-3755.

Auffahrunfall mit drei Pkw

Gießen: Keine Verletzen und über 12.000 Euro Sachschaden bilanziert die Polizei, am Samstag, 15.02.2014, nach einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw im Schiffenberger Tal. Gegen 17.25 Uhr hielt ein 42-jähriger Fordfahrer bei Rotlicht zeigender Ampel auf der Linksabbiegespur vom Schiffenberger Weg zum Gießener Ring/A485 in Richtung Marburg an. Der nachfolgende 43 Jahre alte Fahrer eines Volkswagens bremste ab, was dem dahinter befindlichen 24-Jährigen am Steuer eines 3er BMW offenbar nicht mehr gelang. Der BMW prallte in das Heck des Polos und schob diesen wiederum auf den Ford. An allen drei Pkw entstand Sachschaden.

Geparktes Auto gerammt

Buseck: Gegen einen im Beuerner Weg in Großen-Buseck geparkten Opel stieß ein Fordfahrer am Samstag, 15.02.2014, gegen 11.40 Uhr beim Ausparken. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von 1100 Euro. Der 49-Jährige wollte offenbar nicht auf die von der anderen Opel-Nutzerin verständigte Polizei warten und machte sich davon. Der 49-jährige Fahrer konnte später von der Polizei ermittelt werden. Nachdem ein Alko-Test einen Wert von 2,2 Promille in seiner Atemluft ausgewiesen hatte, musste er sich einer Blutprobenentnahme unterziehen. Auf ihn kommt nun ein Verfahren zu.

Scheibe eingeworfen

Langgöns: An einem gewerblichen Gebäude in der Straße "Perchstetten" warfen bisher Unbekannte am Sonntag, 16.02.2014, gegen 22 Uhr eine Scheibe im Erdgeschosse ein. Entwendet wurde nichts. Die genaue Schadenshöhe ist der Polizei noch nicht bekannt. Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Sattelzug landet bei Glätte im Graben

Langgöns: Auf winterglatter Straße geriet ein Sattelzug am Freitag, 14.02.2014, gegen 04 Uhr auf der Landstraße zwischen Rechtenbach und Niederkleen ins Rutschen. Der 50-jährige Fahrer geriet mit dem Lkw nach links über die Gegenspur hinaus und kam damit im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer erlitt bei dem Aufprall Prellungen sowie eine Schnittwunde. An der Daimler-Zugmaschine entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

Einbrecher ohne Beute in Watzenborn-Steinberg

Pohlheim: Während der Abwesenheit der Hausbewohner versuchten Unbekannte am Samstag, 15.02.2014, gegen 22.50 Uhr in ein Wohnhaus "Am Zollstock" in Watzenborn-Steinberg einzudringen. Die Einbrecher hebelten gewaltsam an einem Fensterrahmen herum und schlugen dann, als sie das Fenster nicht öffnen konnten, mit einem Stein ein Loch in die Scheibe. Ein aufmerksamer Nachbar hatte die Geräusche gehört und die Polizei verständigt. Die Täter waren allerdings bereits ohne Beute geflüchtet, bevor die Ordnungshüter eintrafen. Zurück blieb ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Nach Angaben von Anwohnern war in dem Wohngebiet am Vorabend ein weißer Kastenwagen, ähnlich einem Sprinter mit langem Radstand aufgefallen. Ob das Fahrzeug etwas mit der Tat zu tun hat, ist unklar. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen unter Tel. 0641/7006-2555.

Auffahrunfall in der Ludwigstraße

Pohlheim: Eine leicht verletzte 30-jährige Autofahrerin und über 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Sonntagvormittag, 16.02.2014, in Watzenborn-Steinberg. Die 30-Jährige wollte mit einem Seat Altea um 11.05 Uhr von der Ludwigstraße nach links in die Bruchstraße abbiegen, dies bemerkte die nachfolgende 26 Jahre alte Frau am Steuer eines Seat Leon offenbar zu spät und fuhr in das Heck auf. Die aus Wetzlar stammende Altea-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus nach Lich. Beide Autos wurden beschädigt.

Mercedes-Stern abgerissen

Pohlheim: In der Straße "Im Noll" in Holzheim rissen bisher Unbekannte zwischen Freitag, 14.02.2014 (17.30 Uhr) und Samstag (01.30 Uhr), den Stern von der Motorhaube eines 190er Mercedes. Zeugen waren an dem silberfarbenen Pkw zwei Jugendliche, etwa 16 bis 17 Jahre alt und beide etwa 1,80 Meter groß, aufgefallen. Ob sie etwas mit der Sachbeschädigung zu tun haben, ist noch nicht bekannt. Weiterführende Hinweise an Tel. 0641/7006-0 erbeten.

Einbrecher schlagen Fenster ein

Lich: Einbrecher drangen am Freitag, 14.02.2014, zwischen 08.15 und 11.30 Uhr in ein Haus in der Schillerstraße ein, nachdem sie ein rückwärtiges Fenster eingeschlagen hatten. Die Täter durchsuchten alle Räume nach Wertsachen und stahlen unter anderem eine Mini-Stereoanlage, eine Spielekonsole X-Box, ein Samsung-Handy sowie drei Notebooks (Acer, Asus und Apple) von mutmaßlich vierstelligem Wert. Zur genauen Schadenshöhe kann noch nichts gesagt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt und fragt: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt? Hinweise unter Telefon 0641/7006-2555 erwünscht.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: