Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

05.03.2019 – 14:51

Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Brandlegungen im Waldgebiet um die Wohnsiedlung Im Zellersgrund bei Bad Hersfeld Ende Januar vor Aufklärung
Vier Schüler (12 bis 14) als Tatverdächtige ermittelt

Bad Hersfeld (ots)

BAD HERSFELD - Vier Schüler (12 bis 14) stehen im Verdacht in der Zeit zwischen dem 18. bis 29. Januar in dem Waldgebiet um die Wohnsiedlung Im Zellersgrund, am Stadtrand von Bad Hersfeld, vier Brandlegungen an vier Hochsitzen und zweimal an einer Hütte begangen zu haben (wir berichteten). Dabei war ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden. Aufgrund von Zeugenbeobachtungen und polizeilichen Ermittlungen durch den Jugendsachbearbeiter der Kripo Bad Hersfeld gerieten die vier Schüler ins Visier der Ermittlungen. Außerdem sollen die vier Schüler auch für einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, auf der Bahnstrecke Bebra nach Fulda, am Ortseingang von Bad Hersfeld, Ende Januar verantwortlich sein. Dabei sollen sie Schottersteine, kleinere Eisenteile und Glasflaschen auf die Gleise gelegt haben. Weitere Ermittlungen dauern noch an.

Rückfragen bitte an:
Manfred Knoch, Pressesprecher
Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Bad Hersfeld: (06621-932-131)

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung