Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Verkehrsunfall in Ronshausen mit eingeklemmtem Fahrer

Fulda (ots) - Am Mittwoch, 28.11.2018, gegen 20:30 Uhr, fuhr ein 49-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Hersfeld/Rotenburg aus Richtung Hönebach kommend auf der L 3251 in Richtung Bebra. Am Ortseingang von Ronshausen überfuhr er mit seinem Fahrzeug ein auf der dortigen Verkehrsinsel aufgestelltes Verkehrsschild. Anschließend fuhr er über den rechtsseitigen Grünstreifen und touchierte nach Überqueren der dortigen Einmündung weitere Verkehrszeichen am Fahrbahnrand. Im Anschluß steuerte er über die Fahrbahn und stieß gegen einen auf der gegenüberliegenden Seite befindlichen Baum. Von dort prallte er mit seinem Fahrzeug ab und blieb unfallbeschädigt quer zur Fahrbahn stehen. Der alleine in seinem Wagen befindliche Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Da an der Unfallstelle Hinweise auf Alkoholkonsum vorlagen, wurde eine Blutprobe entnommen. Am PKW entstand Totalschaden. Während der Bergung war die Ortsdurchfahrt für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Ausgetretene Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Bebra und Ronshausen abgebunden. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

(Berichterstatter: Folmeg, POK - PASt Bad Hersfeld)

Kling, EPHK, Tel.: 0661 / 105-2031

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen

Das könnte Sie auch interessieren: