Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

17.10.2017 – 10:50

Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Sachbeschädigung an einer Mariengrotte geklärt - Schneller Ermittlungsserfolg der Polizei Neuhof

Fulda (ots)

Kalbach - Wie in der u.a. Pressemeldung berichtet, hatten unbekannte Täter die Mariengrotte in Mittelkalbach kürzlich mutwillig beschädigt. Nur wenige Tage später, am Montag (16.10.17) ist es den Beamten des Polizeipostens Neuhof gelungen, die Tatverdächtigen zu ermitteln. Es handelt sich um zwei jugendliche Jungen, 14 und 17 Jahre alt, beide aus der Gemeinde Neuhof, die die Tat in ihren Vernehmungen voll umfänglich gestanden haben. Daraus geht ebenfalls hervor, dass sie sich der Schändlichkeit ihrer Handlungen nicht bewusst gewesen sind.

Martin Schäfer

Fulda (Kalbach) In der Nacht vom Freitag auf Samstag (13./14.10.17) beschädigte ein Täter / eine Tätergruppierung die für jedermann zugängliche Mariengrotte in Mittelkalbach (Landkreis Fulda). Der oder die Täter zündeten dort die Tischdecke des Altars mit Opferkerzen an. Auf dem Altar stehende Gegenstände und ein hinter dem Altar angebrachtes Holzkreuz sind durch das Feuer beschädigt worden. Weiterhin zerstörten sie mehrere religiöse Genstände auf dem Gelände der Grotte und warfen Gartengeräte in die angrenzenden Büsche. Der entstandene Schaden wird mit mindestens 500 Euro beziffert. Zeugen oder Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten in Neuhof unter Telefon 06655 / 9688-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können ebenfalls an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de mitgeteilt werden.

(Raab), EPHK u. PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen