Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Streit in Flüchtlingsunterkunft, Einbruch in Büros und in Pkw
Lagemeldung von Mittwoch, 04. Januar 2017

Fulda (ots) - Feuerwehr und Polizei nach Streit im Einsatz

GERSFELD - Mit einem größeren Feuerwehr- und Polizeieinsatz endete eine Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft in der Henneberger Straße am späten Dienstagabend (03.01.), kurz vor Mitternacht. Im Laufe des Abends waren zwei Bewohner des Hauses miteinander in Streit geraten. Um Gewalttätigkeiten aus dem Weg zu gehen, flüchtete einer der beiden Beteiligten, ein 19-jähriger aus Somalia, in das Zimmer eines weiteren Mitbewohners. Dorthin verfolgte ihn sein 22 Jahre alter Kontrahent, der ebenfalls aus Somalia stammt, und bedrohte seine Gegenüber mit Worten und einem Messer. Sodann betätigte er den Feuermelder und löste den Alarm aus. Gleichzeitig gelang es dem Bedrohten, die Polizei über Notruf um Hilfe zu rufen. Mit einem Aufgebot mehrerer Feuerwehren aus Gersfeld, Hettenhausen, Maiersbach und Schachen sowie Polizeistreifen konnte die Lage schließlich geklärt werden. Ein Brand war zum Glück nicht ausgebrochen. Den 22-jährigen Beschuldigten nahm die Polizei zunächst mit zur Wache. Anschließend veranlasste sie dessen vorübergehende Unterbringung in psychiatrischer Behandlung.

Auto aufgebrochen

FULDA - Aus einem roten VW Golf stahlen Unbekannte am Dienstagabend (03.01.), zwischen 19:00 und 21:00 Uhr, eine Tasche. Die Täter hatten das Türschloss des auf einem Parkplatz in der Sturmiusstraße abgestellten Autos gewaltsam geöffnet. Mit der Tasche, in der sich als Geschenke verpackt ein Jogginganzug, eine Porzellan-Etagere, Ohrstecker und eine schwarze Tasche in Beutelform befanden, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Einbruch in Büros

FULDA - In Büroräume eines Hauses in der Leipziger Straße brachen Unbekannte in der Nacht von Montag (02.01.) auf Dienstag (03.01.) ein. Sie gelangten über das Treppenhaus eines direkt angrenzenden Nachbarhauses zu einer Brandschutztür, die zu den Büros führt. Diese öffneten sie gewaltsam. Drinnen durchsuchten sie die Räume, wobei sie verschlossene Türen mit einem Werkzeug aufhebelten. Mit Kleingeld aus mehreren Wechselgeldkassen als Beute ergriffen die Täter die Flucht. Sie richteten außerdem rund 500 Euro Sachschaden an.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen

Das könnte Sie auch interessieren: