Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen

13.06.2016 – 05:41

Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Tödlicher Verkehrsunfall auf BAB A7 in Höhe AS Hünfeld/Schlitz - Abschlussmeldung

Fulda (ots)

Am Sonntag, den 12.06.2016, befuhr um 19.25 Uhr ein 23 jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Lüneburg die Autobahn A 7 von Niederaula kommend in Richtung Fulda. 500 m vor der Ausfahrt Hünfeld/Schlitz verlor er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Audi und fuhr in die Schutzplanken. Ein ihm nachfolgender Reisebus mit Fahrgästen aus Süddeutschland stoppte auf dem Seitenstreifen um das Unfallfahrzeug abzusichern. Während die beiden Fahrer des Busses bei dem Verunfallten Hilfe leisteten, näherte sich bei Starkregen ein Pkw Mercedes der Unfallstelle. Der 34 jährige Fahrzeugführer aus Celle verlor ebenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen das Heck des auf dem Seitenstreifen abgestellten Busses. Bei dem seitlichen Anstoß seines Pkw wurde der Mercedesfahrer tödlich verletzt. Durch den Anprall des Pkw wurden in dem Bus fünf Mitglieder der Reisegruppe, die sich auf dem Heimweg vom Nordkap befanden, verletzt. Der alleinverunfallte Audifahrer sowie die fünf Businsassen wurden in Krankenhäuser verbracht. Zwei der Businsassen konnten diese bereits wieder verlassen. Die Reisegruppe wurde in das Bürgerhaus nach Michelsrombach verbracht und dort durch Kriseninterventionsteams des Maltheser Hilfsdienstes betreut. Gegen 24.00 Uhr konnten sie ihre Heimfahrt mit einem Ersatzbus fortsetzten. Neben den Feuerwehren aus Hünfeld und Michelsrombach waren 7 RTW und ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle eingesetzt. Ein Gutachter wurde mit der Untersuchung des Unfalles beauftragt. Bei den drei verunfallten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 63.000 EUR.

Kling, PHK - FUL PP Osthessen, Tel.: 0661/105-2031

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell