Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen

07.03.2016 – 17:21

Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Diebstähle, Sachbeschädigungen, Körperverletzung, Widerstand gegen die Polizei - Lagemeldung von Montag, 07. März 2016

Fulda (ots)

Reifen zerstochen

KALBACH-MITTELKALBACH - Die beiden hinteren Reifen eines Opels beschädigten Unbekannte von Samstag (5.3.) bis Sonntag (6.3.), in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 12.30 Uhr. Mit einem spitzen Gegenstand stachen die Täter mehrmals in die Reifen des Fahrzeugs, das in der Leonardstraße abgestellt war. Es entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro.

HILDERS - Auch in Hilders in der Ensbachstraße beschädigten Unbekannte am Samstagnachmittag (5.3.) einen Autoreifen. Die Täter drehten Schrauben in das Rad des VW Golf, sodass der Reifen unbrauchbar geworden war.

Diebstahl aus Auto

FULDA - Die Scheibe der Beifahrertür eines weißen Hyundai Kleinbusses schlugen Unbekannte am Sonntag (6.3.), zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr, ein. Das Fahrzeug stand während der Tatzeit auf einem Parkstreifen in der Lindenstraße. Aus dem Auto stahlen die Täter eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Papieren. Der verursachte Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

Baseballschläger und Bälle aus Container gestohlen

FULDA - Aus einem Lagercontainer entwendeten bislang unbekannte Diebe mehrere Baseballschläger und Baseballbälle. Die Sportgeräte waren dort in einem Metallspind verwahrt. Die Tat ereignete sich zwischen Samstagabend (5.3.) und Sonntagmittag (6.3.) in der Glenn-Miller-Straße. Gewaltsam öffneten die Diebe den verriegelten Container und verschwanden mit den gestohlenen sieben Schlägern und 144 Bällen im Wert von 1.600 Euro.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

GERSFELD - Freitagabend (4.3.) wurde eine Polizeistreife zu einer Auseinandersetzung in einem Wohnhaus in der Straße "Auf der Wacht" gerufen. Während des Einsatzes war der 41-jährige Beschuldigte gegenüber den Beamten sehr aggressiv. Er schlug nach ihnen und beschimpfte sie, sodass diese den Angriff durch eingesetztes Pfefferspray abwehren mussten.

Mann auf Straße zusammengeschlagen

FULDA - Vier bislang unbekannte Täter schlugen am Samstagabend (5.3.), um 20.30 Uhr, massiv auf einen Mann ein, der in der Leipziger Straße in Höhe einer Bäckerei unterwegs war. Diesen Vorfall beobachteten Zeugen, die mit ihrem Fahrzeug vorbei fuhren. Sie riefen der Tätergruppe aus dem Auto heraus zu, das Opfer in Ruhe zu lassen. Nachdem sie dann gewendet hatten und zurück zum Ort des Geschehens kamen, war weder vom Opfer noch von den Tätern etwas zu sehen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen und den Geschädigten, sich zu melden.

Zeugen geschlagen - Täter wurde festgenommen

FULDA - Am Samstagabend (5.3.) nahm die Polizei einen 26-jährigen in Fulda wohnenden Mann am Bahnhof wegen gefährlicher Körperverletzung fest. Ein 19-Jähriger Zeuge aus Hilders hatte beobachtet, wie der Täter und seine drei Begleiter zuvor in einem Schnellrestaurant mehrere Zeuginnen belästigt hatten. Als die Gruppe am Bahnhofsvorplatz war, wollte der Geschädigte schlichtend eingreifen, woraufhin ihn die Täter ins Gesicht schlugen und an den Haaren zogen. Durch eine eingesetzte Polizeistreife konnte einer der Täter festgenommen werden, die anderen drei konnten fliehen.

Hakenkreuze an Flüchtlingsheim

EBERSBURG-WEYHERS - Unbekannte Täter besprühten eine Unterkunft für Flüchtlinge in der Burgstraße mit verfassungswidrigen Kennzeichen. Die Tat ereignete sich zwischen Freitagnacht (4.3.) und Samstagnachmittag (5.3.), 16.50 Uhr. An der Hauswand sowie an der Eingangstür des Gebäudes brachten die Täter mit schwarzer Sprühfarbe Hakenkreuze an. Sie beschmierten auch zwei Wahlplakate, die gegenüber dem Wohnheim aufgehängt waren.

Schlägerei vor Gaststätte

FULDA - Vor einer Gaststätte in der Straße "Peterstor" kam es Samstagnacht (5.3.), um 02.25 Uhr, zu Streitigkeiten zwischen zwei 28-jährigen Männern aus Fulda und Neuhof. Beide beschuldigten sich gegenseitig, geschlagen und getreten zu haben. Zwei weitere Tatbeteiligte, die möglicherweise noch an der Tat beteiligt waren, flüchteten offensichtlich vor dem Eintreffen der Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Ladungsdiebstahl

EICHENZELL - Diebesgut im Wert von 15.000 Euro erbeuteten von Donnerstag auf Freitag (3. / 4.3.) sogenannte "Planenschlitzer". Während der Fahrer schlief, schlitzten die unbekannten Täter die Plane seines auf einem Parkplatz am Rhönhof abgestellten Sattelzuges auf. Aus der etwa 1 Meter mal 1 Meter großen ausgeschnittenen Öffnung entwendeten die Diebe einen Großteil der geladenen Sportschuhe. Das Diebesgut transportierten sie vermutlich mit einem Kleintransporter ab.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Text: Carola Kümpel Pressestelle

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen