Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

11.02.2016 – 12:43

Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Tödlicher Verkehrsunfall - Pkw erfasst Fußgänger - Zeugen gesucht

Ein Audio

  • 11.02.2016-O-TonMotten-PH.mp3
    MP3 - 945 kB - 00:40
    Download

Fulda (ots)

MOTTEN, LKR. BAD KISSINGEN. Am frühen Donnerstagmorgen ist es zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2432 gekommen. Ein Pkw-Fahrer erfasste einen Fußgänger, der am Straßenrand ein Fahrrad schob und nach dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen erlitt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ist ein Sachverständiger mit eingeschaltet. Die Polizeiinspektion Bad Brückenau ist noch auf der Suche nach Zeugen.

Kurz nach 07:00 Uhr war der 55-jährige Golf-Fahrer auf der Staatsstraße 2430 von Motten kommend in Richtung hessischer Landesgrenze unterwegs. Etwa 200 Meter nach einer Kuppe erfasste der Pkw einen Fußgänger, der ein Fahrrad in gleicher Fahrtrichtung am rechten Straßenrand schob. Nachdem der 42 Jahre alte Fußgänger von der rechten Fahrzeugfront erfasst worden war, schleuderte der Mann über die Windschutzscheibe in den Straßengraben. Trotz aller Bemühen der Rettungskräfte kam für den Mann, der aus dem Landkreis Bad Kissingen stammt, jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an Ort und Stelle den schweren Verletzungen.

Die Polizeiinspektion Bad Brückenau hat die Unfallermittlungen aufgenommen. Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Schweinfurt machte sich vor Ort ein Bild über den schweren Verkehrsunfall. Auf dessen Anordnung wurde auch ein Sachverständiger mit eingeschaltet.

Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen sind mehrere entgegenkommende Pkw-Fahrer, die von der Landesgrenze in Fahrtrichtung Motten unterwegs waren, auf den dunkel gekleideten Fußgänger aufmerksam geworden. Sie haben dem Sachstand nach per Lichthupe andere Fahrzeuge gewarnt, darunter auch den 55-jährigen Golf-Fahrer, der seine Geschwindigkeit danach auch verringert haben dürfte.

Die Polizeiinspektion Bad Brückenau ist jetzt noch auf der Suche nach den Pkw-Fahrern, die von der Landesgrenze Richtung Motten unterwegs waren. Sie könnten wichtige Beobachtungen zum exakten Unfallhergang gemacht haben. Diese Verkehrsteilnehmer werden dringend gebeten, sich unter Tel. 09741/606-0 zu melden.

Hinweis für die Medien: In der Anlage finden Sie auch einen O-Ton, den Sie gerne im Rahmen Ihrer Veröffentlichungen verwenden dürfen.

Peter Häusinger Kriminalhauptkommissar _ Polizeipräsidium Unterfranken Präsidialbüro - Pressestelle Frankfurter Str. 79 97082 Würzburg Tel. 0931/457-1010, -1011 CNP: 7700-1010, -1011 Fax: 0931/457-1019 CNP: 7700-1019 E-Mail: ppufr@polizei.bayern.de Internet: www.polizei-unterfranken.de

_ Martin Schäfer Tel.:0661 / 105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung