Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Nach sexueller Belästigung - Kripo sucht Zeugen

Fulda (ots) - Fulda - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, (19./20.9.), gegen 04.25 Uhr, war eine 35-jährige Frau von der Fuldaer Innenstadt zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Dabei wurde sie von einem Mann begleitet, den sie kurz zuvor in der Stadt kennengelernt hatte. Unterwegs wurde er gegen den Willen der Frau zusehends aufdringlicher, drückte die Geschädigte im Bereich der Edelzeller Straße schließlich gewaltsam gegen den Zaun eines Bauunternehmens und belästigte sie sexuell. Schließlich gelang es ihr, den Täter mit der Androhung die Polizei zu rufen, zur Flucht zu bewegen.

Bevor es zu dem sexuellen Übergriff kam, dürften einem Zeuge die beiden Personen aufgefallen sein. Im Bereich der Heinrich-von-Bibra-Schule oder den Mehler Werken lief ein Mann vor der Geschädigten und dem späteren Täter. Dieser blickte sich nach Auskunft der Frau mehrfach um und müsste auf sie und ihren Begleiter aufmerksam geworden sein. Letztlich bog der Zeuge jedoch im Bereich der Mehlerwerke an einer nicht näher bekannten Örtlichkeit ab.

Die Kripo Fulda sucht diesen bislang unbekannten Passanten und bittet ihn sich zu melden.

Der Täter war auffallend, etwa 210 Zentimeter groß, 30-35 Jahre alt, von afrikanischer Herkunft, hatte kurzes dunkles Haar und eine auffallende Zahnlücke im Bereich der Schneidezähne.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Martin Schäfer, KHK Leiter Pressestelle Tel.: 0661 / 105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen

Das könnte Sie auch interessieren: