Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Osthessen mehr verpassen.

02.09.2014 – 12:09

Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 1 von Dienstag, 02. September 2014
Weitere Einbrüche im Raum Hünfeld

Fulda (ots)

Weitere Einbrüche im Raum Hünfeld

HÜNFELD - Sechs weitere Einbrüche, diesmal im Stadtteil Nüst, ereigneten sich in der Nacht von Sonntag (31.08.) auf Montag (01.09.) im Bereich Hünfeld. Die Tatorte lagen in der Michelsteinstraße, der Dammersbacher Straße und der Theodor-Storm-Straße. In drei Fällen suchten die noch unbekannten Täter Wohnungen in der St.-Vitus-Straße heim. Die Einbrecher gelangten über gekippte Fenster, die sie aufbrachen, oder über aufgehebelte Fenster und Türen in die Häuser. In einem Fall blieb es beim Versuch, weil die Täter eine massive Feuerschutztür nicht aufbrechen konnten. Wie in den vorangegangenen Fällen am Wochenende hatten es die Einbrecher hauptsächlich auf Bargeld abgesehen. Aber auch in der Nacht zum Montag nahmen sie wieder Lebensmittel, beispielsweise eine Flasche Orangensaft, eine Wurst und Obst mit.

Am Tatort in der Theodor-Storm-Straße beobachtete eine Zeugin am frühen Montagmorgen (01.09.), gegen 05:30 Uhr, einen vermutlich flüchtenden Einbrecher. Sie beschreibt ihn als männlich, circa 1,70 Meter groß mit einer kräftigen Figur. Der Flüchtige war mit einer dunklen Strickmütze, einer etwa hüftlangen dunklen Jacke mit helleren Ärmeln und einer dunklen Hose bekleidet. Er trug schweres Schuhwerk.

Die Ermittler der Fuldaer Kriminalpolizei haben an den Tatorten bereits umfangreiches Spurenmaterial sichern können. Die Spuren werden derzeit beim Hessischen Landeskriminalamt ausgewertet. Die Beamten des Einbruchskommissariats sind bei ihrer fieberhaften Suche nach den Tätern aber auch besonders auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen machen, werden gebeten, sich unbedingt sofort über die kostenlose Notrufnummer 110 bei der Polizei zu melden.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die man im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichen kann.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen