Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Diebstahl - Einbruch - Tankbetrug - Sachbeschädigung

Fulda (ots) - Trekkingrad von Bahnhofsplatz gestohlen FULDA - Ein schwarzes Trekkingrad der Marke Staiger entwendeten Unbekannte in der Zeit zwischen Freitagnachmittag (15.8.) und Sonntagmittag (17.8.) am Fuldaer Bahnhof. Der Besitzer hatte sein Rad mit einem Spiralschloss gesichert gegen 15.00 Uhr am Bahnhofsvorplatz unterhalb des Treppenaufgangs zum Busbahnhof auf einem Fahrradständer abgestellt. Als er dieses nach zwei Tagen wieder abholen wollte, war es samt Schloss verschwunden. Das Zweirad hat einen Wert von 800 Euro.

Mobiltelefone aus Büro entwendet FULDA - Von Samstag auf Sonntag (16./17.8.), in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 14.20 Uhr, brachen Unbekannte in ein Bürogebäude in der Petersberger Straße ein. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und gelangten in das Innere des Gebäudes. Hier durchtrennten sie die Sicherungskabel von insgesamt fünf Geräten der Marke Samsung Gear 2, Galaxy S5, Galaxy S4 mini, Galaxy Note 3 und 10.1 im Wert von insgesamt 500 Euro und entwendeten sie. Bei vier von ihnen handelt es sich ausschließlich um Demogeräte. Die Täter verursachten einen Sachschaden von 2.000 Euro.

In Wohnung eingebrochen PETERSBERG - Ziel von bislang unbekannten Einbrechern war am Samstagnachmittag (16.8.), zwischen 15.15 Uhr und 17.30 Uhr, ein Einfamilienhaus in der Liobastraße. Durch ein Fenster stiegen die Täter in einen Wohnraum ein und durchsuchten diesen nach Wertgegenständen. Nach derzeitigen Ermittlungen wurde jedoch nichts entwendet.

Tankbetrüger gefasst BURGHAUN - BAB 7 - GROßENMOOR/WEST - Dank einer aufmerksamer Zeugin verzeichnete die Polizei am Samstag (16.8.) einen schnellen Fahndungserfolg. Ein 40-jähriger Mann betankte am Samstagmittag an der Autobahn-Tankstelle Großenmoor sein Fahrzeug und begab sich anschließend in den Kassenraum, den er jedoch wieder verließ, ohne die Tankrechnung in Höhe von 100 Euro zu bezahlen. Eine aufmerksame Angestellte, die das Geschehen beobachtet hatte, verständigte sofort die Polizei und kurze Zeit später konnten Beamte der Autobahnpolizei den in Dänemark wohnhaften Tankbetrüger aus Beirut stellen. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung sowie einer gezahlten Sicherheitsleistung konnte der Beschuldigte seine Fahrt wieder fortsetzen.

Rolladen von Reisebüro beschädigt FULDA - Den Rolladen eines Geschäftes in der Mittelstraße beschädigten Unbekannte in der Nacht von Freitag (15.8.), 18.00 Uhr, auf Samstag (16.8.), 09.50 Uhr. Sie verbogen die Lamellen des heruntergelassenen Alurolladens der Eingangstür des Reisebüros und richteten einen Schaden von etwa 750 Euro an.

Mann stieg durch Fenster in Wohnung ein HÜNFELD - In die Wohnung einer 84-jährigen Bewohnerin eines Zweifamilienhauses in der Schillerstraße brach am Freitagnachmittag (15.8.) ein bislang unbekannter Mann ein. Durch ein Fenster stieg der Unbekannte in das Schlafzimmer der Geschädigten, schloss von innen die Tür ab und verließ den Raum wieder durch das Fenster. Die Mieterin hatte kurz zuvor eine männliche Person in einer beigen Hose vor dem Haus beobachtet. Offensichtlich wurde nichts entwendet, der angerichtete Schaden beläuft sich auf 200 Euro.

Rentnerin vereitelte Wohnungseinbruch - Täter konnte flüchten PETERSBERG - Durch lautes Klopfen verhinderte eine aufmerksame Zeugin am Freitag (15.8.) offensichtlich einen Wohnungseinbruch in der Eichendorffstraße. Die Rentnerin beobachtete aus ihrer Wohnung, wie ein junger Mann sich an einem Fenster im Erdgeschoss eines gegenüberliegenden Einfamilienhauses zu schaffen machte. Er war auf die Fensterbank geklettert und versuchte in das Haus einzusteigen. Die Zeugin klopfte daraufhin laut an ihr Fenster und verscheuchte so den Einbrecher, der in Richtung Am Ziegelberg flüchtete. Der Mann mit südländischem Aussehen wird wie folgt beschrieben: Etwa 17 bis 19 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, dunkle kurze Haare. Er trug eine dunkle Jeans und ein schwarzes T-Shirt mit einem Motiv in anthrazit.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die man im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichen kann.

Carola Kümpel Pressestelle Tel.: 0661 / 105 - 1010

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen

Das könnte Sie auch interessieren: